Neue Services und Optionen in SAP Cloud Platform beschleunigen den Wandel zum intelligenten Unternehmen

Barcelona – SAP hat heute wichtige Neuerungen für die SAP Cloud Platform vorgestellt. Die Innovationen helfen Kunden, ihre Nachfragekette auf einfache Weise mit ihrer Lieferkette zu verknüpfen, neue Datenschutz- und Sicherheitsvorschriften einzuhalten und eine exklusive Cloud-Umgebung für ihre geschäftskritischen Anwendungen bereitzustellen. Die Ankündigung erfolgte auf der Technologiekonferenz SAP TechEd, die vom 20. bis 24. Oktober in Barcelona stattfindet.

„SAP unterstützt Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. Der Mehrwert, den Kunden aus Unternehmenssoftware ziehen können, wird dadurch völlig neu definiert. Die Lösungen schaffen die Transparenz, Effizienz und Flexibilität, durch die Unternehmen in Zeiten rasanter Veränderungen überleben können“, sagt Björn Goerke, President SAP Cloud Platform und Chief Technology Officer bei SAP.

Anwendungen und Prozesse werden verknüpft

Ziel ist, durchgängige Verbindungen zwischen Geschäftsprozessen und Anwendungen zu ermöglichen und zu vereinfachen. Für diesen Zweck hat SAP neue Anwendungen und Services entwickelt, die nun allgemein verfügbar sind: der Integration Content Advisor, ein Tool, das auf künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen basiert, neue Szenarien für den SAP Cloud Integration Automation Service und die Komponente SAP Cloud Platform Open Connectors.

SAP Cloud Platform Open Connectors ergänzt die leistungsstarke SAP Cloud Platform Integration Suite und ermöglicht Kunden, über 150 Fremdanwendungen auf einfache Weise in ihre SAP-Geschäftsprozesse einzubinden. Das bedeutet, es lassen sich Geschäftsprozesse über das gesamte Anwendungsportfolio hinweg automatisieren. Wenn Unternehmen zum Beispiel SAP Ariba, SAP S/4HANA und eine Beschaffungslösung eines externen Anbieters nutzen, können sie den gesamten Prozess von der Bestellung bis zur Bezahlung automatisieren.

Bastide Le Confort Medical, ein französischer Lieferant für medizinische Geräte, hat eine Lösung für die Auftragsbearbeitung eingeführt, die auf der SAP Cloud Platform entwickelt wurde. Damit konnte das Unternehmen die Zeit bis zum Verkaufsabschluss verkürzen und den Kundenservice verbessern.

„Unser neuer Verkaufsprozess auf Basis der SAP Cloud Platform wurde von unseren Vertriebsteams sehr gut angenommen“, erklärte Grégoire de Jabrun, CIO von Bastide Le Confort. „Bestellungen lassen sich jetzt schneller und einfacher abwickeln. Unsere Mitarbeiter haben dadurch jetzt mehr Zeit für die Kundenbetreuung.“

Neue Business Services zur Optimierung von Geschäftsprozessen

Ab November soll der Business Partner Service on SAP Cloud Platform allgemein verfügbar sein. Hierbei handelt es sich um speziell abgestimmte Stammdatenservices, mit denen Unternehmen auf ihre Anwendungen zugreifen und diese verwalten, ergänzen und koordinieren können, darunter auch SAP-S/4HANA-Lösungen für Geschäftsbereiche. Bei allen fachbereichsspezifischen Geschäftsprozessen lassen sich die Stammdatenservices gemeinsam nutzen und wiederverwenden, beispielsweise in der Beschaffung und im Vertrieb. Das stellt eine konsistente, umfassende Sicht auf Kunden, Vertrieb und Produkte sicher.

Weitere Cloud-Bereitstellungsoptionen

Mit der SAP Cloud Platform, Private Edition bietet SAP Kunden mehr Wahlmöglichkeiten und Flexibilität, damit sie die benötigten Innovationen in ihren hybriden Systemlandschaften implementieren können. Die SAP Cloud Platform, Private Edition wird über Rechenzentren der SAP-Partner, darunter IBM und Atos, verfügbar sein. Mit dem Platform-as-a-Service-Angebot (PaaS) erhalten Kunden eine eigene private Plattform, auf der sie Innovationen verwirklichen, vorkonfigurierte Erweiterungen bereitstellen und neue Partnerservices nutzen können.

  •  IBM bietet die SAP Cloud Platform, Private Edition jetzt ausgewählten Kunden von IBM-Cloud-Rechenzentren Dieses Serviceangebot wurde zunächst in Nordamerika eingeführt und bietet zusätzliche Funktionen mit deutlichem Mehrwert, zum Beispiel Erweiterungen für SAP S/4HANA, datengesteuerte SAP-HANA-Anwendungen sowie die Integration von IBM-Watson-Services.
  • Atos plant, die SAP Cloud Platform, Private Edition ab Anfang 2019 auch Kunden in Europa und dem Nahen Osten zur Verfügung zu stellen. Der Service verbindet datengesteuerte Smart Business Services Atos Codex und Erweiterungen für SAP S/4HANA und beschleunigt die Einführung von (hybriden) End-to-End-Lösungen.

Mit dem Angebot SAP Cloud Platform, ABAP Environment kündigte SAP vor Kurzem neue native Cloud-Services an, die Kunden auf ihrem Weg zum intelligenten Unternehmen unterstützen. Mehr über die SAP Cloud Platform erfahren Sie im Interview mit Björn Goerke.

Nähere Informationen finden Sie auf der Website zur SAP Cloud Platform. Folgen Sie den Updates zur SAP Cloud Platform auf Twitter unter @sapcp.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Informationen zu SAP

Als Cloud-Company powered by SAP HANA ist SAP der Marktführer für Geschäftssoftware und unterstützt Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: 77 Prozent der weltweiten Transaktionserlöse durchlaufen SAP-Systeme. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP verschafft Menschen und Unternehmen fundiertes Wissen über ihre Organisationen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen unterbrechungsfrei nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es mehr als 413.000 Kunden, profitabel zu sein, sich ständig anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Julia Fargel, +1 (650) 276-8964, Julia.Fargel@sap.com, PT
Marki Conway, PAN Communications, +1 (617) 502-4338, mconway@pancomm.com, ET
Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

© 2018 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.