SAP eröffnet neue Niederlassung in Frankfurt-Eschborn

Die neue SAP-Niederlassung in der Frankfurter Straße 1 in Eschborn bietet Platz für 500 Mitarbeiter und beherbergt ein Demozentrum zum Thema Digitalisierung. Das Bürogebäude wurde in deutlich unter zwei Jahren Bauzeit errichtet und ist ein bedeutender Schritt der 2016 angekündigten Standortkonsolidierung. SAP feierte die Einweihung bei einem Festakt mit Kunden, Partnern und Vertretern aus Wirtschaft und Politik.

Als neues Vertriebs- und Demozentrum in Verbindung mit dem SAP Digital Studio bietet das Gebäude optimale Bedingungen, um Kunden auf dem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen. Das moderne Architekturkonzept überdeckt eine Nettofläche von rund 9000 Quadratmetern. Die Arbeitsumgebung ist optimal auf die Erfordernisse eines Software-Unternehmens ausgelegt: Klassische Büros, Design-Thinking-Räume sowie Bereiche mit flexibler Nutzbarkeit von Arbeitsplätzen für Mitarbeiter, die nur gelegentlich in der Geschäftsstelle arbeiten. So ermöglichen die Räumlichkeiten vielen Kollegen, die zuvor verstreut saßen, eine enge, abteilungsübergreifende Zusammenarbeit.

Daniel Holz, Geschäftsführer SAP Deutschland, eröffnet die SAP-Niederlassung in Frankfurt-Eschborn.
Dr. Daniel Holz, Geschäftsführer SAP Deutschland, bei der Eröffnung der neuen SAP-Niederlassung in Frankfurt-Eschborn.

Dr. Daniel Holz, Geschäftsführer SAP Deutschland, sagte: „Als SAP ist es uns wichtig, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein hervorragendes Arbeitsumfeld zu bieten. Das neue Gebäude ist zudem eine strategische Wahl im Sinne der Kundennähe in diesem wirtschaftlich starken Ballungsraum. Das Demozentrum für Kunden macht die digitale Transformation und das Internet der Dinge anhand von zahlreichen Fallbeispielen anschaulich und ermöglicht Kollaboration und Co-Innovation.“

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Ansprechpartner für die Presse:

Björn Emde, +49 (6227) 7-55107, b.emde@sap.com

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.
© 2018 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.