Welthungerhilfe: Mit vereinten Kräften gegen den Hunger

Die Welthungerhilfe unterstützt notleidende Menschen rund um den Globus. Um schneller qualifizierte Mitarbeiter zu finden, setzt die Hilfsorganisation auf technische Lösungen wie SAP SuccessFactors.

Die Welthungerhilfe gibt Essen für Kinder in Afrika aus.
Essen für alle: Die Welthungerhilfe unterstützt zahlreiche Ernährungsprogramme. Quelle: Loeffelbein/Welthungerhilfe

Weltweit hungern mehr als 800 Millionen Menschen, rund elf Prozent der globalen Bevölkerung. Die Ursachen sind vielfältig. So treiben beispielsweise Kriege, Vertreibung oder Klimawandel die Mangelernährung voran. Seit mehr als 50 Jahren setzt sich die Welthungerhilfe für notleidende Menschen ein.
Sie leistet Nothilfe nach Naturkatastrophen, unterstützt den Wiederaufbau und fördert die landwirtschaftliche Entwicklung in rund 40 Ländern. Dafür engagieren sich derzeit rund 2.500 Beschäftige. 

Personalplanung: mit HR-Lösung die passenden Helfer finden

Wer für eine Hilfsorganisation wie die Welthungerhilfe arbeitet, sieht sich täglich mit Leid und Verzweiflung konfrontiert. Dennoch müssen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz auf ihre Arbeit konzentrieren, um den Menschen vor Ort effektiv helfen zu können. „Es ist eine große Herausforderung, die richtigen Leute zu finden“, sagt Florian Landorff, Head of Human Resources bei der Welthungerhilfe. „Bei uns gehen viele Bewerbungen ein. Aber es ist schwierig festzustellen, wer die passenden Fähigkeiten mitbringt.“ Einerseits sucht die Organisation Fachleute wie etwa Ernährungswissenschaftler oder Ingenieure, andererseits braucht sie Menschen, die über Kompetenzen wie Selbstmanagement sowie kommunikative und interkulturelle Fähigkeiten verfügen.

„Es ist existenziell wichtig, dass wir schnell die richtigen Leute mit den benötigten Fähigkeiten für sehr schwierige Situationen finden. Nur dann können wir sofortige Nothilfe leisten und nach Naturkatastrophen Leben retten”, so Landorff.

Erfolgreiches Projekt der Welthungerhilfe: HR-Lösung hilft passende Mitarbeiter zu finden.
Hilfe vor Ort: Erfolgreiche Arbeit dank bestens qualifizierter Mitarbeiter. Quelle: Kigali Films/Welthungerhilfe

Die Personalabteilung hat alles im Blick

Um erfolgreich arbeiten zu können, ist die Hilfsorganisation auf ein Netzwerk von einheimischen Partnern in den verschiedenen Ländern angewiesen. Wenn sich eine Katastrophe ereignet, muss die Welthungerhilfe innerhalb kürzester Zeit die geeignetsten Helfer finden und entsenden. „Die Personalabteilung ist maßgeblich an der Zusammenstellung des Nothilfeteams beteiligt“, sagt Landorff. „Zuerst stellen wir fest, wen wir sofort losschicken können, und dann, wer in einer zweiten Phase für den langfristigen Wiederaufbau verfügbar ist.“ Für diese strategischen Planungen bietet SAP SuccessFactors die optimale Unterstützung.

Datenanalyse verschafft eine bessere Übersicht über die Finanzlage

Obendrein hilft die Softwarelösung dabei, die Finanzen im Auge zu behalten. Als Nichtregierungsorganisation ist die Welthungerhilfe auf öffentliche Zuschüsse und Spenden angewiesen. „Kosteneffizienz und Kennzahlen helfen uns, unseren Verpflichtungen gegenüber unseren Spendern nachzukommen. Die Lösung gibt uns die richtigen Tools an die Hand, um die Daten zu verfolgen und zu analysieren“, erklärt Linda Szelag, IT-Leiterin bei der Welthungerhilfe. Gutes Rüstzeug also, um weiter effektiv gegen Armut und Missstände zu kämpfen. Das Ziel der Organisation: bis 2030 den Hunger in der Welt zu besiegen. Die Zusammenarbeit steht beispielhaft für eine ganze Reihe von Unternehmen, die mit engagierten Mitarbeitern und innovativer SAP-Technologie einige der größten gesellschaftlichen Herausforderungen aktiv angehen.

Youtube

Click the button below to load the content from Youtube.

Youtube

Sehen Sie im Video: Die Welthungerhilfe bekämpft Hunger und Armut auf der ganzen Welt. Technologie von SAP hilft ihnen dabei.

Titelbild: Welthungerhilfe