Buchtipp: SAP Leonardo – Konzepte, Technologien, Best Practices

Im vergangenen Jahr bündelte SAP sämtliche Innovationsdienstleistungen im digitalen Innovationssystem SAP Leonardo. Mit dem Buch „SAP Leonardo“ haben die SAP-Manager Martin Elsner, Glenn González und Mark Raben ein Handbuch geschaffen, das sich gleichermaßen an CEOs, IT-Chefs, Bereichsleiter und das SAP-Ökosystem richtet.

Was ist Innovation? Mit einer Anekdote leiten die Autoren Martin Elsner, Glenn González und Mark Raben ihr Buch über SAP Leonardo ein, das digitale Innovationssystem von SAP. Darin mühen sich ein Geschäftsführer und ein CIO eines Möbelhauses ab, einen intelligenten Kleiderschrank zu entwickeln, der den Nutzern morgens Anziehtipps gibt. Die Entwicklungskosten liegen bei über einer halben Millionen Euro, der kalkulierte Aufpreis für einen smarten Schrank über 2.000 Euro. Doch kurz bevor das Möbelhaus das Projekt startet, wird klar: Ein Start-up war schneller und bietet exakt den gleichen Service per App – kostenlos.

Innovation: Methoden, Technologie und Cloud-Plattform nötig

Innovation heißt, schnell zu sein, die richtige Idee konsequent weiter zu verfolgen und zum richtigen Zeitpunkt mit der passenden Lösung aufzuwarten. SAP Leonardo bietet dazu zum einen die Technologie, zum anderen die geeigneten Methoden (Design Thinking), um viel versprechende Ideen zu identifizieren. Daten aus sozialen Medien sowie Sensorik von Maschinen und Produkten verarbeiten und analysieren bezeichnen die Autoren als Basis für die Digitalisierung. Platform as a Service ist die Voraussetzung für die agile Entwicklung von Anwendungen in der Cloud. Bei SAP kommt als besonderer USP die Integration dieser Daten und Analysen in die Unternehmensprozesse hinzu.

Was ist SAP Leonardo?

Knapp und verständlich erläutern die Autoren auf 323 Seiten, was sich hinter SAP Leonardo als digitalem Innovationssystem genau verbirgt. Im Buch „SAP Leonardo“ erfahren Sie unter anderem:

  • warum SAP Leonardo als systematischer Ansatz zu verstehen ist, in dem Design Thinking für schnelles Prototyping eine wichtige Rolle spielt (Kapitel 3).
  • wieso die SAP-Leonardo-Technologien Machine Learning, Internet der Dinge, Blockchain und andere unmittelbar auf der SAP Cloud Platform aufbauen (Kapitel 4).
  • warum SAP das Internet der Dinge, Machine Learning und Blockchain aktuell als die wichtigsten SAP-Leonardo-Technologien ansieht (Kapitel 6).
  • welche vordefinierten Innovationslösungen (wie etwa „Connected Fleet“, „Connected Products“ und „Connected People“) heute schon gängige Prozesse in den Unternehmen abdecken (Kapitel 7).
  • warum auch Google, Microsoft und Amazon im SAP-Leonardo-Ökosystem durchaus wichtig sind (Kapitel 9).
  • wie Kunden wie MAPAL, Schwan-STABILO Cosmetics und die Schnellecke Group SAP Leonardo heute bereits erfolgreich einsetzen (Kapitel 10).

Martin Elsner, Glenn Gonzalez und Mark Raben schaffen es, SAP Leonardo erstmals in allen seinen Facetten als Innovationstreiber für Unternehmen vorzustellen. Damit wird „SAP Leonardo – Konzepte, Technologien, Best Practices“ zum praktischen Handbuch für Führungsteams in Unternehmen, die Geschäftsmodelle für die Zukunft suchen, für CIOs, die Projekt schnell und agil umsetzen wollen, für Manager, die Ideen für die Digitalisierung in konkrete Projekte übersetzen wollen und für das SAP-Ökosystem und Implementierungspartner.

SAP Leonardo

Konzepte, Technologien, Best Practices

Von Martin Elsner, Glenn González, Mark Raben

SAP Press/Rheinwerk Verlag, Bonn;

323 Seiten, 2018; 69,90 Euro

Zum Webshop des Rheinwerk-Verlags