SAP CoPilot für schnellere Geschäftsabschlüsse im Vertrieb

Intelligente digitale Assistenten gewinnen für Verkaufsteams zunehmend an Bedeutung. Das Marktforschungsinstitut IDC erwartet, dass 30 Prozent aller Unternehmen bald interaktive Sprachtechnologien nicht nur im Marketing und Service, sondern auch im Vertrieb einsetzen werden.

Einen Einblick in die zukünftigen Möglichkeiten erhalten Sie im Video-Interview mit Thomas Reiss, Vice President, SAP Design Product Management, der SAP CoPilot auf der SAP TechEd vorstellte.

SAP CoPilot Boosts Sales Performance, SAP TechEd 2018

Click the button below to load the content from Youtube.

„Die Verarbeitung natürlicher Sprache ermöglicht eine völlig neue Arbeitsweise“, sagte Reiss. „Zuerst kam dies bei Benutzeroberflächen zum Einsatz, die von Verbrauchern über Sprachbefehle bedient wurden, und hielt dann schnell im Kundenservice Einzug. Mittlerweile haben Unternehmen erkannt, dass hier in Bereichen wie Einkauf und Vertrieb ein riesiges Potenzial besteht. Wir sorgen dafür, dass zentrale Unternehmenssysteme für den Vertrieb, die bisher recht kompliziert waren, so einfach genutzt werden können wie Amazon.“

Digitaler Assistent unterstützt den Vertrieb

Anhand einer Demo zeigte Reiss, wie SAP CoPilot den Verkaufsprozess beschleunigt. Vertriebsmitarbeiter können schnell Informationen finden und auf Kundenaufträge reagieren.

„Wenn sie mit dem System wie mit einer Person sprechen können, sind sie in der Lage, den gesamten Prozess von der Preisanfrage bis zum Auftrag viel schneller abzuwickeln“, erklärte Reiss. „Das optimiert den Verkaufsprozess für die Mitarbeiter und schließlich auch für die Kunden, die jederzeit das bekommen, was sie wollen.“

Schnellerer Zugang zu Informationen aus dem ERP-System

Was diesen digitalen Assistenten so intelligent macht, ist der unmittelbare Zugang zu relevanten Informationen. Dazu gehören unter anderem alle offenen Angebote im ganzen Unternehmen, die bei Eingang einer Kundenanfrage abgerufen werden können. Mitarbeiter können aber auch auf Kundenaufträge, Vertragsanfragen sowie Lastschrifts- und Gutschriftsanforderungen zugreifen. Die Auswahl lässt sich leicht nach Kundenreferenznummer oder verschiedenen Parametern wie Name des Unternehmens, Bestellwert und Verkaufsorganisation eingrenzen. Mitarbeiter erhalten außerdem einen Überblick über den Status eines Kundenauftrags und können diesen schnell aktualisieren, indem sie zum Beispiel eine Fakturasperre einrichten, bis die Zahlungsbedingungen geklärt sind.

„Dadurch, dass SAP CoPilot mit den Daten in SAP S/4HANA Cloud verknüpft ist, können Vertriebsbeauftragte schnell auf alle Informationen zugreifen, die sie benötigen, um besser auf Kundenanfragen reagieren zu können“, betonte Reiss. Diese Form der Interaktion ist viel natürlicher, als mühsam verschiedene Anwendungen in mehreren Systemen zu durchsuchen.“

Er fügte hinzu, dass Unternehmen mit dem SAP CoPilot Skill Builder eigene Skills erstellen könnten.

Digitaler Assistent rückt menschliche Kompetenzen in den Mittelpunkt

Digitale Assistenten stärken wie viele andere Technologien auch vor allem menschliche Fähigkeiten. Wenn Mitarbeiter im Vertrieb nicht mehr mit viel Mühe nach Informationen über Angebote suchen müssen, um Aufträge zu bearbeiten, haben sie mehr Zeit, ihre eigentlichen Kompetenzen einzubringen, also Beziehungen zu wichtigen Kunden aufzubauen und strategische Aufgaben zu übernehmen, um schneller Interessenten zu gewinnen und Verträge abzuschließen.

Folgen Sie Susan Galer auf Twitter: @smgaler.