Die 5 Top-Apps für Januar 2014

Feature | 6. Januar 2014 von Alexander Roth 0

Foto: iStockphoto

Foto: iStockphoto

Unsere fünf App-Tipps für diesen Monat:

Der SAP CRM Service Manager (Foto: Screenshot)

Foto: Screenshot

SAP CRM Service Manager von SAP

SAP bringt eine neue Version der SAP CRM Service Manager App. Die mobile Anwendung steht für iOS- und Android-Mobilgeräte bereit und liefert mittlerweile immer weitere Teile von SAPs Komplettlösung aufs Smartphone beziehungsweise iPad. Zielgruppe sind Außendienstler in Unternehmen, die auf Basis von SAP CRM Rundum-Kundenservice im so genannten 360 Grad Stil anvisieren. SAP hat den Funktionsumfang beachtlich erweitert: Kalendersupport sowie Upload/Download von Anhängen gehören nun innerhalb der App zum Standard, genauso wie Single-Sign-On-Support und die Möglichkeit, umfangreiche Bestandaufnahmen (Surveys) durchzuführen. Auch das Gesicht der App hat SAP erneuert: Der Service-Manager wartet mit einer verbesserten Menüführung sowie einem größeren Umfang unterstützter Sprachen und Übersetzungen auf. Verbessert wurde auch die Möglichkeit für den Kunden, Aufträge und Abwicklungen vor Ort zu bestätigen. Weitere Funktionen sind Echtzeitauslieferung von Dienstaufträgen und zugehörige Rückmeldungen in Echtzeit, das Führen von Kundenhistorien sowie Bestandaufnahmen.

Plattform: iOS & Android

Die App auf iTunes

Die App im Google Play Store

Foto: Screenshot

Der SAP Job Progress Monitor (Foto: Screenshot)

SAP Job Progress Monitor von SAP

SAP stellt den Job Progress Monitor für Android-Mobilgeräte vor.  Die Anwendung bindet sich den SAP Solution Manager an, der effektives Anwendungsmanagement für SAP-Umgebungen in Unternehmen bietet. Der Leistungsumfang der Android-App ist beachtlich: Anwender können sämtliche Geschäftsprozesse in Echtzeit überwachen und stets den Fortschritt von Jobketten inklusive Laufzeiten mit den geschätzten und tatsächlichen Endzeiten einsehen. Hier hilft das so genannte „Scheduling-Management“: Dieses ermöglicht es Verantwortlichen von Workflows, den Ausführungsstand von in der Software angelegten Jobketten zu überwachen. Einzelne Ketten lassen sich auch innerhalb der App verknüpfen, womit jederzeit auch der Gesamtfortschritt der einbezogenen Projekte bereit steht. Dabei sind stets die Details aufrufbar, etwa aktive, eingeplante, abgeschlossene und abgebrochene Jobs. Snapshots des Jobkettenfortschritts lassen sich via E-Mail exportieren.

Plattform: Android

Die App im Google Play Store

Foto: Screenshot

Text Grabber (Foto: Screenshot)

TextGrabber + Translator von ABBYY

Aus dem Hause ABBYY kommt eine App, die iOS- und Android-Mobilgeräte in einen Dokumentenscanner verwandelt. Das Besondere an der App: Die Anwendung erfasst nicht nur durch Abfotografieren Dokumente aller Art, sie liefert auch eine Texterkennung gleich mit und ermöglicht unmittelbares Bearbeiten der Inhalte. Mit einer Internetverbindung ist es dann möglich, den Text auch gleich in mehr als 40 verschiedene Sprachen übersetzen zu lassen, wie die App verspricht. Nach der Bearbeitung lässt sich der Content  auch über Facebook, Twitter, Evernote, E-Mail oder SMS verschicken oder natürlich auch auf dem Gerät speichern. Die Texterkennungsqualität ist grundlegend hoch, allerdings müssen die Lichtverhältnisse stimmen, wie die Nutzer berichten.  Die App kostet im iTunes-Store rund 9 Euro, in der Android-Version rund 2 Euro.

Plattform: iOS 7.0, kompatibel mit iPad; Android 2.2 oder höher.

Sie finden die App auf iTunes oder im GooglePlay-Store.

Foto: Screenshot

CamScanner (Foto: Screenshot)

CamScanner – Phone PDF Creator von IntSig

Der App-Hersteller IntSig erleichtert mit seiner App CamScanner – Phone PDF Creator den Arbeitsalltag und macht das Büro einen Tick papierloser. Das Handy wird mit dieser App zu einem kleinen tragbaren Scanner, der es ermöglicht, alle Arten von Papierdokumenten wie Quittungen, Notizen, Rechnungen, Diskussionen am Whiteboard, Visitenkarten, Urkunden und vieles mehr zu digitalisieren.
Um die Dokumente zu bearbeiten und die einfache Verwaltungsfunktion zu nutzen, die der CamScanner bietet, muss man sich auf der Webseite www.camscanner.net anmelden. Danach steht eine intelligente Dokumentenverwaltung auf allen mit dem Camscanner-Netzwerk verbundenen Geräten zur Verfügung und ermöglicht ein einfaches Dokumentenmanagement. Die Daten lassen sich in Echtzeit mit allen verbunden Geräten synchronisieren. Eine einfache Suchfunktion ermöglicht es, präzise unter allen gescannten Daten das gewünschte Dokument zu finden.
Mit Erwerb des Premium-Kontos ist eine werbe- und wasserzeichenfreie Anwendung für den Büroalltag erhältlich, dazu kommen noch 10 GB Cloud-Speicher des App-Anbieters.
Die App ist relativ teuer: Der Nutzer muss pro Monat  rund 5 Dollar, beziehungsweise  50 Dollar im Jahr bezahlen.

Plattform: Ab iOS 5.0, kompatibel mit iPad; Android 2.3 oder höher.

Sie finden die App auf iTunes oder im GooglePlay-Store.

Foto: Screenshot

Head Office (Foto: Screenshot)

Head Office von Stepan Revych

Das Head Office von Stepan Revych ist frisch auf dem App-Markt und verspricht ein effektives Projektmanagement auf dem iOS-Gerät. Mit dieser App lassen sich per Fingertipps innerhalb kürzester Zeit die verschiedensten Projekte und Aufgaben aller Größenordnungen planen und verwalten. Zugleich liefert die App eine praktikable Übersichtsstruktur für den Fall, dass ein Manager mit mehreren Projekten gleichzeitig zu kämpfen hat.

Das Erwähnenswerte an Head Office: Das Programm schafft es, auch komplexe Projekte übersichtlich in all ihren Dimensionen darzustellen: Start- und Fälligkeitsdaten, Typ, Status, Phasen, Priorität, Inhaber – alles was man im Berufsalltag braucht, findet sich meist auf einen Klick und auch an der Stelle, wo man die Funktion erwartet. Dabei lassen sich Projekte einfach, aber auch mehrdimensioniert gestalten. Einbinden lassen sich Tags, Links, Foto-, Audio-Dateien und mehr. Auch eine Dropbbox-Schnittstelle steht bereit. Praktisch: Über die Kontakte des Mobilgeräts lassen sich Aufgaben an Externe verteilen und Personen den unterschiedlichen Projekten zuordnen. In jedem Projekt stellt stets ein zentrales Dashboard die Übersicht bereit, auf Wunsch auch in deutscher Sprache. Die App kostet rund fünf Euro.

Plattform: iOS 7.0, kompatibel mit iPad.

Sie finden die App auf iTunes.

Tags: , , , ,

Leave a Reply