AC-Gruppe forciert mySAP für Service-Provider

Feature | 28. November 2006 von admin 0

Die in der Schweiz mit über 20 Installationen und über 4.500 Usern bereits gut eingeführte mySAP All-in-One-Branchenlösung ProServ von der Process Partner AG, ein Unternehmen der AC-Gruppe, wird daher über die Schweiz hinaus verstärkt auch in Deutschland und Österreich vermarktet. Eine Schlüsselrolle kommt dabei ausgewählten Beratungspartnern der ebenfalls zur AC-Gruppe gehörenden All for One zu. Sie vermarkten die Service-Provider-Lösung in Deutschland unter „All for Service“: Mobile Consulting & solutions, München, Data One, St. Ingbert, Denker & Lenker, Münster, sowie best-blu, Salzgitter. Die Vermarktung von All for Service in Österreich erfolgt durch AC in Wien.
Branchenexperten zählen das von Process Partner entwickelte Template zu den besten mySAP-Lösungen für Dienstleistungsunternehmen überhaupt. Beim Schweizerischen Verein für Technische Inspektionen (SVTI/Swiss TS), vergleichbar mit dem deutschen TÜV, wurde damit ein vielbeachteter Weltrekord aufgestellt und innerhalb von 24 Stunden eine mySAP-Lösung eingeführt. Für die Implementierung bei einem schweizerischen IT-Dienstleister wurde von SAP der Global Business Partner Award in der Kategorie „Best Performance Worldwide“ verliehen. Neben den All for One-Partnern unterstützt auch SAP in Deutschland und Österreich den forcierten Vertrieb von All for Service. SAP (Österreich) hat AC zudem zum Branchenpartner für Service-Provider ernannt.
Dass durchgängig integrierte Geschäftsabläufe von Service-Providern in hohem Maße auch Mobilität und Schnelligkeit erfordern, veranschaulichte Process Partner Geschäftsleiter Daniel Eberle unlängst besonders eindrücklich anlässlich des 10-jährigen Firmenjubiläums des St. Galler Beratungsunternehmens. Während eines Fallschirmabsprungs aus rund 4.000 Metern Höhe erfasste Eberle auf einem HP iPAQ (PDA) einen kompletten Serviceauftrag, übermittelte ihn per GPRS/EDGE an das einige Kilometer entfernte ProServ-System in St. Gallen, welches den Geschäftsvorfall aufnahm und komplett durchbuchte, die entsprechende Servicerechnung erstellte und diese zur mobilen Druckausgabe zurück an den Landeplatz übermittelte. Noch bevor Eberle zur Landung ansetzte, war den rund 80 Jubiläumsgästen per SMS auf Handy die erfolgte Fakturierung bestätigt. Ob Auftragsbearbeitung für Servicetechniker, Kundendatenerfassung für Vertriebsmitarbeiter oder Arbeiten im Homeoffice, mobile Erweiterungen für den Servicebereich optimieren Arbeitseinsätze, beschleunigen Geschäftsprozesse und steigern letztendlich die Wettbewerbsfähigkeit der Service-Provider.
„Gerade unter dem Druck der verschärften Wettbewerbsbedingungen müssen Service-Provider schnell und unkompliziert auf zuverlässige Kennzahlen zurückgreifen, um schnell und vorausschauend reagieren zu können. Dies ist nur möglich, wenn alle Geschäftsprozesse nahtlos in einem modernen IT-System integriert sind“, berichtet Detlef Mehlmann, Alliance Manager All for One. Mit diesem weiter ausgebauten Angebot richtet sich die AC-Gruppe als SAP-Komplettdienstleister zusammen mit All for One über die bereits bestehenden Branchenschwerpunkte Maschinenbau und Automotive hinaus verstärkt auch an weitere Kundensegmente mit hoher Entwicklungsdynamik, wie sie unter Professional Services-, Engineering-, Prüfwesen-, Wirtschaftsprüfungs- oder Utilities-Unternehmen anzutreffen sind.

Quelle: AC Service

Leave a Reply