AC-Service und Process Partner vertiefen Kooperation

Feature | 2. November 2004 von admin 0

60 Prozent der Anteile werden größtenteils vom aktiven Management von Process Partner gehalten, welches auch nach der Transaktion unverändert die Geschäfte führt. Der seinerzeit geplante Kaufpreis wurde dem aktuellen Bewertungsniveau angepasst. Die Übertragung der Aktien soll im Dezember 2004 erfolgen. Zum Konzernergebnis 2003 hatte Process Partner mit einem Jahresumsatz von umgerechnet 3,1 Mio. Euro sowie einem operatives Ergebnis von 0,4 Mio. Euro (vor planmäßigen Firmenwertabschreibungen in Höhe von 0,3 Mio. EUR) beigetragen. Die Gesellschaft wird bereits seit Mitte 2000 voll konsolidiert, so dass mit der beschlossenen Transaktion ab Dezember 2004 die den übrigen Aktionären von Process Partner zuzurechnenden Anteile Dritter am Ergebnis, in 2003 in Höhe von 0,2 Mio. Euro, wegfallen werden.
Process Partner gilt als führend bei SAP-basierten Lösungen für Dienstleister im Mittelstand der Schweiz und wurde unter anderem mit dem SAP Quality Award (1997) sowie dem SAP Global Business Partner Award (2004) ausgezeichnet. In 2001 stellte Process Partner einen vielbeachteten Weltrekord auf und konnte innerhalb von 24 Stunden eine SAP-Lösung einführen. Mit der klaren finanziellen Eingliederung von Process Partner beabsichtigen die Unternehmen, die bereits bestehende Zusammenarbeit weiter zu vertiefen und sich mit einem umfassenden Angebot für die IT-Bedürfnisse des Mittelstands in der Schweiz gemeinsam als bedeutender Anbieter umfassender IT-Dienstleistungen auf Basis der mySAP-Lösungen zu positionieren.

Quelle: AC-Service

Leave a Reply