Soccer team in a huddle

Academy Cube: Job- und Weiterbildungsportal für die Hightech-Branche

12. März 2015 von Lisa Borbein 0

Das neue Industriezeitalter 4.0 erfordert Kompetenzen, für die es häufig noch keine passende Ausbildung auf dem Markt gibt. Arbeitskräfte müssen an der Schnittstelle von Business, Produktion und IT eingesetzt werden und integriert denken können – neue Kompetenzanforderungen an Mitarbeiter entstehen. Die Initiative Academy Cube möchte diese Qualifizierungslücken in Europa schließen.

Die Europäische Kommission hat bereits 2013 einen Mangel an Fachkräften in der IKT-Branche (Informations- und Kommunikationstechnik) prognostiziert: bis zu 900.000 Arbeitsplätze könnten bis zum Jahr 2020 unbesetzt bleiben. Gleichzeitig fällt es vielen gut ausgebildeten – besonders jungen – Menschen in Europa schwer, einen passenden Job zu finden. Um diesem Missstand entgegenzuwirken, müssen qualifizierten und motivierten Talenten praxisnahe Kompetenzen vermittelt werden, die tatsächliche Relevanz für Unternehmen haben. Hier bedarf es einer zusätzlichen Ausbildung, die idealerweise aber nicht im Rahmen eines weiteren Hochschulstudiums erfolgt, sondern viel kleinteiliger und punktgenauer ist.

Vor diesem Hintergrund wurde Anfang 2013 die Initiative Academy Cube von führenden Unternehmen, darunter SAP, gegründet. Die Job- und Weiterbildungsplattform bietet zahlreiche E-Learning-Module, die von den Unternehmen selbst sowie von Universitäts- und Weiterbildungspartnern zur Verfügung gestellt werden. Die Kurse sind größtenteils kostenlos.

Angebot und Nachfrage erfolgreich vernetzen

Angebot und Nachfrage erfolgreich vernetzen

Parallel dazu vermittelt die Plattform europaweit qualifizierte Arbeitskräfte an Unternehmen. Der Academy Cube bietet Unternehmen einen internationalen Pool von über 11.000 hochqualifizierten Talenten mit technischem Hintergrund an. Die Plattform führt Angebot und Nachfrage auf dem europäischen Arbeitsmarkt zusammen. Inzwischen hat sich der Academy Cube zu einer der erfolgreichsten Plattformen zur gezielten Personal- und Jobsuche sowie Weiterbildung im europäischen Raum entwickelt.

Zudem unterstützt die Initiative dabei, mehr junge Menschen in Berufe in einer Industrie 4.0 zu bringen. Bis 2017 sollen 2.000 E-Learning Kurse aus den Bereichen Industrie und Informationsmanagement auf der Plattform zur Verfügung stehen; die Betreiber rechnen mit über 100.000 Nutzern weltweit in den nächsten zwei Jahren. Rund 30 Partner unterstützen derzeit die Initiative, darunter die SAP SE, CISCO Systems Inc., Festo Didactic GmbH & Co.KG, die Software AG sowie das Hasso Plattner Institut, die Universität Duisburg-Essen und der ZVEI.

Sitz der Gesellschaft ist Deutschland. Europaweite Repräsentanzen sorgen für eine lokale Verankerung. Bisher wurden Vertretungen mit regionalen Partnern in Österreich (Innsbruck), Deutschland (Berlin), Spanien (Madrid), Italien (Mailand) und Portugal (Lissabon) gegründet, Großbritannien und Griechenland folgen in Kürze.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man Nachwuchskräfte und Firmen über Academy Cube vernetzen kann –  in einem Vortrag auf dem SAP-Forum für Personalmanagement (am 22. April 2015, 13:30-14:00 Uhr).

 

Bildquelle: Shutterstock, pda Group

Tags: , , , , ,

Leave a Reply