ART-Gruppe steuert SAP-Hosting mit F-IT

Feature | 3. November 2005 von admin 0

Nach der bereits laufenden Blueprint-Phase wird F-IT die Systeme ab November 2005 produktiv im Rechenzentrum in Weinheim betreiben. Im Rahmen der Einführung der betriebswirtschaftlichen Standardsoftware mySAP ERP 2005 hat die ART-Gruppe eine Sourcing-Strategie erarbeitet. Mit dieser Strategie legte das Unternehmen auch fest, die entsprechenden SAP-Systeme von einem externen IT-Dienstleister betreiben zu lassen. Die IT-Betriebssicherheit ist damit sichergestellt und ebenso flexibel wie in den anderen Unternehmensbereichen. Für die ART-Gruppe ist die Nutzung eines externen Rechenzentrums deutlich wirtschaftlicher. Das Zulieferunternehmen erspart sich dadurch zusätzliche Investitionen in die Datensicherheit und Verfügbarkeit der Systeme im eigenen Rechenzentrum.

Bei der Auswahl des IT-Dienstleisters legte die ART-Gruppe besonderen Wert auf die Systemverfügbarkeit und den Service & Support. Ebenso wichtig waren dem Unternehmen die Wahl eines mittelständischen Partners sowie ein adäquates Preis-Leistungs-Verhältnis. An der Ausschreibung hatten mehrere IT-Beratungsunternehmen teilgenommen. Den Zuschlag erhielt der international tätige IT-Dienstleister F-IT mit seinem Serviceangebot „F-IT Compact“. In der Auswahl für einen geeigneten IT-Dienstleister hob sich F-IT vor allem durch sein umfassendes und flexibles Angebot entlang des Lebenszyklus von SAP-Systemen hervor. Die Leistung umfasst neben dem Hosting von mySAP ERP auch den Betrieb einer separaten SAP-HR-Lösung, den EDI-Betrieb und die WAN-Anbindung an den ART-Standort in Hockenheim.
„Unsere IT unterliegt als Teil der Wertschöpfungskette den gleichen wirtschaftlichen Anforderungen wie alle ART-Unternehmensbereiche und damit dem Druck zur Kostensenkung. Entscheidend für eine externe Lösung sind Kosten, Verfügbarkeit, Support und der richtige Partner. Mit F-IT haben wir uns dazu einen regional ansässigen und erfahrenen IT-Dienstleister ins Boot geholt, der mit uns auf Augenhöhe kooperiert“, so Marco Lucya, Leiter Zentrale Betriebsorganisation und Informationstechnik bei ART. Die ART-Gruppe führt derzeit mySAP ERP 2005 ein. Das Projekt soll bis zum Sommer 2006 abgeschlossen sein. Dann sollen rund 150 Mitarbeiter die Anwendungen für Vertrieb, Materialwirtschaft, Produktion, Rechnungswesen, Controlling und Personalwirtschaft nutzen.

Quelle: Freudenberg IT

Leave a Reply