Soccer team in a huddle

Atos verdoppelt Umsatz durch SAP-Partnerschaft

Feature | 17. Juni 2015 von Susan Galer 0

Durch die Partnerschaft mit SAP konnte Atos konnte seinen Umsatz als Value-Added-Reseller innerhalb von zwei Jahren verdoppeln. Atos sieht Innovationen wie SAP S/4HANA und das cloudbasierte Portfolio der SAP als wichtige Wachstumstreiber.

Manche SAP-Partner sehen den Wandel der SAP zum Anbieter durchgängiger Cloud-Lösungen vielleicht mit einer gewissen Skepsis. Atos hingegen erkannte diese Entwicklung frühzeitig als große Wachstumschance. Durch SAP S/4HANA und das gesamte cloud-basierte Portfolio der SAP konnte Atos seinen Umsatz durch Wiederverkäufe in nur zwei Jahren verdoppeln. Die Erfolgsstory begann, als Atos eine globale Value-Added Reseller-Vereinbarung mit SAP unterzeichnete und 35 seiner Ländergesellschaften in dieses Programm einbrachte. Inzwischen hat Atos seine Partnerschaft erweitert und betreut neben Großkunden auch Unternehmen des oberen Mittelstands.

Kürzlich erhielt der SAP-Partner den Pinnacle Award 2015 als Globaler Value-Added Reseller des Jahres. Die Auszeichnung, die im Rahmen der SAPPHIRE NOW bekannt gegeben wurde, würdigt die herausragenden Leistungen von Atos im Rahmen der 35-jährigen Partnerschaft mit SAP.

„SAP schafft neue Möglichkeiten für uns, Integrationsdienstleistungen für große Unternehmen anzubieten, die in komplexen Umgebungen arbeiten, etwa in der Fertigung oder der Versorgungswirtschaft, im öffentlichen Sektor oder in der Chemie- und Automobilindustrie, erklärt Frenk Verburgt, Vice President und Head von Global SAP Alliances bei Atos. „Wenn Sie Cloud-Lösungen an einzelne Geschäftsbereiche in diesen Unternehmen verkaufen, muss die IT-Abteilung mit einbezogen werden, denn die Cloud-Lösung muss in bestehende ERP-Systeme integriert werden.“

SAP S/4HANA für mehr Einfachheit und Wachstum

Verburgt sieht SAP S4/HANA und das gesamte cloudbasierte Portfolio der SAP als wichtige Wachstumstreiber, die auch die Expansionspläne seines Unternehmens unterstützen. Laut Verburgt macht Atos 80 Prozent seines Geschäfts mit europäischen Unternehmen, und obwohl Cloud-Software in Europa weniger gut angenommen wird als in anderen Regionen, haben die Unternehmen großes Interesse, ihre ausgereiften IT-Landschaften zu vereinfachen.

„Wir haben unser Geschäftsvolumen innerhalb von zwei Jahren verdoppelt und nehmen jetzt auch neue Branchen wie den Einzelhandel oder Finanzdienstleistungen ins Visier“, so Verburgt. „SAP hat eine sehr starke Marketingmaschine, sodass wir Dienstleistungen in neuen Bereichen wie Internet of Things und digitale Transformation entwickeln können. Wir konzentrieren uns auf SAP-Innovationen, die unseren Kunden gezielten geschäftlichen Nutzen bringen.“

Nur die Vorstellungskraft setzt Grenzen

Atos unterstützt Kunden bereits bei der Migration auf SAP Business Warehouse powered by SAP HANA, und Verburgt beobachtet bei den Kunden auch starkes Interesse an S/4HANA. „Speziell der obere Mittelstand ist an einer frühen Anwendung interessiert. Diese Unternehmen können sofort in die S/4HANA-Welt eintreten“, erklärt er. „Jeder will flexibel und agil zu sein. Für Unternehmen aller Größenordnungen ist es wichtig, dass sie eine Vorstellung und ein Verständnis davon haben, wie sie mit SAP HANA schnell völlig neue Geschäftsanforderungen erfüllen können.“

Auf dem Weg zu Industrie 4.0

Für Atos’ Expansion in neue Branchen, wie die Automobilindustrie, den Handel oder den Finanzsektor, spielen laut Verburgt das Geschäftsnetzwerk und die cloudbasierten Lösungen der SAP eine zentrale Rolle. „Die Digitalisierung verändert die Welt. Wir erschließen neue Märkte – von Automobilherstellern bis hin zu Autozulieferern. Das Geschäftsnetzwerk von SAP kann uns helfen, diese verschiedenen Welten über Lieferketten hinweg zu verbinden“, erklärt er. „Mit hybris sehen wir auch Möglichkeiten für den Einzelhandel. Der Bereich Finanzdienstleistungen ist eine weitere Wachstumsbranche – neben der traditionellen Schadenbearbeitung richten sich Versicherer stärker auf vorausschauende Services aus, die das Internet der Dinge nutzen. Dabei geht es darum, die Sicherheit und den Schutz der Versicherungskunden zu gewährleisten.“

Atos präsentierte zahlreiche Innovationen bei der SAPPHIRE NOW, einschließlich einer intelligenten Fabrik mit Warenautomaten, die personalisierte Produkte für die Verbraucher liefern und den Unternehmen eine Echtzeit-Wartung ermöglichen.

Immer nach vorne schauen

Trotz seiner 35-jährigen Geschichte hat sich Atos eine Start-up-Mentalität bewahrt und schaut nach vorne, ob es dabei um Menschen, Lösungen oder Akquisitionen geht. Das Unternehmen übernahm kürzlich Xerox IT Outsourcing Operations, um sich Upselling-Möglichkeiten für seine SAP-Lösungen in den USA zu erschließen. Atos stellt außerdem junge Absolventen ein. „Wir investieren in Menschen mit klugen Ideen, die nicht in alten Strukturen denken“, so Verburgt. „Die Verfügbarkeit von Echtzeit-Daten jederzeit und überall ist etwas völlig Neues und viele Unternehmen wissen noch gar nicht, was alles möglich ist. Als SAP-Kunde stehen Sie nicht vor der Frage, ob Sie auf S/4HANA umstellen, sondern wann Sie umstellen.“

Folgen Sie Susan Galer auf Twitter unter @smgaler.

Foto: Shutterstock

Tags: , , , , , , , ,

1 comment

  1. Amr

    I’ve been surfing online more than three hours nowadays, yet I by no means found any interesting article like yours. It’s beautiful price enough for me. Personally, if all webmasters and bloggers made good content material as you did, the web can be much more useful than ever before.

Leave a Reply