Aufgelesen – IT in der Presse

Feature | 5. April 2013 von Andreas Schmitz 0

Zeitungen 800465

Mark Zuckerberg stellt “Facebook Home” vor, die absolute Killer-App, die das Verhältnis zwischen Mensch und Technik in eine neue Dimension hieven soll. Allerdings, warnt Spiegel Online, ist damit zu rechnen, dass zwischen Fotos von Freunden und deren Statusmeldungen Werbung über den Startbildschirm zirkuliert. Mindestens mal ein Diskussionspunkt unter Facebook-Nutzern.

Offenbar will die Bundesregierung an die Daten der Nutzer von Cloud-Diensten heran. Das würde im Interesse des Bundeskriminalamts, der Bundespolizei und des Geheimdienstes geschehen, berichtet SZ-Online.

Ganz ohne behördliche Genehmigung arbeitet Google in Sachen Datenschutz. Sechs EU-Länder drohen Google deswegen „Strafmaßnahmen“ an, berichtet Stern Online. Erforderliche Anpassungen der Nutzungsbestimmungen an das europäische Datenschutzrecht sind offenbar noch nicht erfolgt.

Einen Sprung nach vorne in Sachen Sicherheit versprechen sich Unternehmen vom Windows-8-Einsatz. Diverse Tablet schwemmen nun auf den Markt. Eins davon ist das Lenovo IdeaPad Yoga 11, vorgestellt von Spiegel Online.

Noch ist der Tablet-Platzhirsch das iPad. Doch muss auch Apple aufpassen, seinen Ruf nicht zu verspielen. Ein Fernsehbericht in China, Apples zweitwichtigstem Markt, offenbarte, dass Apple nationales Recht ignoriert. Ein Shitstorm in Chinas Twitterkanal Weibo entbrannte und Apple-Chef Tim Cook sah sich genötigt, sich öffentlich zu entschuldigen. Das berichtet die New York Times Online.

ERP ist nicht mehr das alleinige Herzstück der IT in Unternehmen. Eine Analyse von Norbert Gronau, Center for Enterprise Research der Universität Potsdam beklagt in seinen „10 Trends im ERP-Markt 2013“ auf cio.de, dass die meisten ERP-Systeme den Anforderungen in Hinsicht auf Big Data und Analysemöglichkeiten nicht gewachsen seien.

Tags: , , ,

Leave a Reply