Soccer team in a huddle

SAP stellt digitale Badges für SAP-Zertifizierungen vor

Newsbyte | 25. Januar 2018 von SAP News 0

SAP kündigt neue digitale Badges für das SAP Global Certification Program an, mit denen Inhaber von SAP-Zertifikaten auf ihre Kenntnisse in verschiedenen SAP-Themenbereichen verweisen können.

Mit den neuen Badges (engl. für Abzeichen, Ausweis, Plakette) können Lernende ihre Qualifikationen online wie offline zeigen und sich dadurch auf dem Arbeitsmarkt einen Vorteil verschaffen. Die digitalen Abzeichen sind kostenfrei und vertrauenswürdig, da sie auf Echtheit geprüft werden können.

1995 wurde bei SAP das Programm SAP Global Certification eingeführt. Es bietet Lernenden mehrstufige Zertifizierungspfade für bestimmte Fachgebiete. Ein digitaler Badge ist der Beleg für den erfolgreichen Abschluss eines Zertifizierungsprüfung. Dieser Nachweis lässt sich auf Webseiten, in sozialen Medien und SAP Learning Rooms  der Lernplattform SAP Learning Hub veröffentlichen.

„Wir freuen uns, dass die Inhaber von Zertifizierungen nun ihre Leistungen in sozialen Medien präsentieren können. Sie zeigen ihren Arbeitgebern damit die Bereitschaft zum kontinuierlichen Lernen“, erklärt Bernd Welz, Executive Vice President und Chief Knowledge Officer des Bereichs Products and Innovation bei SAP. „Die Badges machen die erworbenen Zertifizierungen für jedermann sichtbar, auch für potenzielle Arbeitgeber. Sie helfen ihnen, viel rascher und kostengünstiger geeignete Fachkräfte zu finden, denn Bildungsabschlüsse und Qualifikationsnachweise lassen sich damit schneller und sicherer prüfen.“

SAP-Zertifizierungen dienen als Nachweis technischer Kenntnisse und Erfahrungen für ein bestimmtes SAP-Lösungsportfolio. Die Zertifizierungen sind weltweit anerkannt und belegen, dass die Experten ihr Know-how durch intensives Lernen und direkte Erfahrungen in dem gewählten Fachgebiet erworben haben. Mit dieser Innovation bietet SAP ein komplettes Lernangebot: vom Erwerb der SAP-Lösungskenntnisse, unterstützt durch openSAP und SAP Learning Hub, bis hin zur Validierung des Wissens durch SAP Global Certification. Die Lernenden können die Badges nutzen, um sich in kollaborativen Lernumgebungen von SAP als anerkannte Experten zu präsentieren.

Das Ziel von SAP ist es, eine Kultur des ständigen Lernens zu schaffen – mit flexiblen, offenen Konzepten zur Unterstützung und Steuerung des Lernens. Die neuen digitalen Abzeichen sollen zum Lernen anspornen und auf wertvolle Kenntnisse und Qualifikationen aufmerksam machen.

Als Gütesiegel für weltweit gültige SAP-Zertifizierungen basieren sie auf dem Branchenstandard Open Badge. Die Spezifikation Open Badge ist ein offener technischer Standard zur Erstellung, Ausgabe, Verwaltung und Überprüfung digitaler Badges, der vom IMS Global Learning Consortium und der Mozilla Foundation definiert wurde. Entwickelt wurden die Badges in Zusammenarbeit mit Acclaim, einem Unternehmen von Pearson VUE, das auch mit anderen Marken zusammenarbeitet, um die Kompetenzen Einzelner mit digitalen Anerkennungen zu würdigen. Mit diesem zusätzlichen Angebot unterstützt SAP die Umstellung von papiergebundenen Zertifikaten auf standardisierte digitale Methoden für die Anerkennung von Lernerfolgen.

Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Bild via Shutterstock

Ansprechpartner für die Presse:

Martin Gwisdalla, SAP, +49 (6227) 7-67275, martin.gwisdalla@sap.com, CET

Erin Albright, FleishmanHillard, +1 (617) 692-0543, erin.albright@fleishman.com, ET

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Tags: ,

Leave a Reply