Business One in der Cloud

Feature | 31. Oktober 2012 von Heather McIlvaine 0

Mehr als 35.000 Kunden auf der ganzen Welt verwalten bereits mit SAP Business One ihre gesamten Geschäftsprozesse, von den Finanzen bis zum Vertrieb, auf einer zentralen Plattform. Dieses Jahr wurde die Lösung um eine neue Cloud-gestützte Implementierungsoption ergänzt: SAP Business One OnDemand.

Warum der Schritt in die Cloud?

„Mit der Cloud-Option von Business One spricht die SAP das Segment von Kleinunternehmen an, die sehr offen für On-Demand-Software sind“, erklärt Michael Fiedler, Mitglied des globalen Markteinführungsteams für SAP Business One OnDemand. Im Allgemeinen ist der KMU-Markt Cloud-Lösungen gegenüber offener eingestellt als Großunternehmen. Dies liegt daran, dass bei der „Wolke“ nur sehr geringe langfristige IT-Investitionen – in Server, Wartung und Personal – erfordern und dafür keine Anschaffungskosten anfallen.

Unternehmen können die Lösung über SAP-Systemhäuser lizenzieren. Diese wiederum arbeiten mit von SAP zertifizierten Cloud-Anbietern zusammen, um die Lösung bereitzustellen. Derzeit nutzen etwas mehr als 30 Kunden SAP Business One in der Cloud, wobei die Verbreitung regional unterschiedlich ist. „In Mittelamerika gibt es eine signifikante Zahl von Nutzern, und in der APJ-Region viele Interessenten“, berichtet Fiedler. Obwohl die stärker entwickelten Märkte weniger offen für On-Demand-Software sind, zeigen einige doch Interesse an der Lösung. So konnte zum Beispiel das US-Systemhaus Orchestra kürzlich fünf Verträge innerhalb weniger Wochen abschließen. Laut Fiedler verdankt sich dieser Erfolg zu großem Teil der gezielten Vorgehensweise, die das Systemhaus gemeinsam mit dem zertifizierten Cloud-Anbieter entwickelt hat.

„Die Partner – insbesondere diejenigen, die an das On-Premise-Geschäft gewöhnt sind – müssen lernen, dass es einen weiteren Mitspieler gibt: den Cloud-Provider. Die Partner müssten einfach die richtige Einstellung mitbringen“, so Fiedler weiter.

Nächste Seite: Schritt 2: Add-ons in die Cloud bringen

Der nächste Schritt in Sachen Business One OnDemand besteht darin, die für die On-Premise-Variante verfügbaren Add-ons auch in die Cloud zu bringen. Die Partner bieten Hunderte von Add-ons an, die verschiedenste branchen- und geschäftsbereichsspezifische Funktionen bereitstellen. In der Vergangenheit konnten diese Add-ons ausschließlich mit On-Premise-Implementierungen kombiniert werden, doch die SAP arbeitet daran, dies zu ändern. Für Ende November ist ein Upgrade geplant, das wichtige Funktionen für das Add-on-Lebenszyklusmanagement beinhalten wird. Darüber hinaus plant die SAP für nächstes Jahr die Einführung eines Add-on-Zertifizierungsprogramms speziell für Business One OnDemand.

Nicht nur für KMUs

Ein besonders interessantes Implementierungsszenario für die neue Lösung hat dagegen gar nichts mit KMUs zu tun. Wie die On-Premise-Version kann auch Business One OnDemand von den Tochtergesellschaften großer Unternehmen genutzt werden. Mit dieser Option können Unternehmen Business One in einer privaten Cloud implementieren.

Die meisten KMUs möchten Kosten sparen und wählen daher meistens eine öffentliche Cloud-Umgebung. Großunternehmen dagegen kommt es eher auf Sicherheit und Zuverlässigkeit an, sodass sie sich in der Regel für die Einrichtung einer privaten Cloud im eigenen Rechenzentrum entscheiden. Business One erfülle die Anforderungen großer Unternehmen auch auf der Kleinunternehmensebene, so Fiedler, und das hebe es von anderen Angeboten ab: „Wir bekommen viele Anfragen von Telekommunikationsunternehmen, Banken und Geschäftsnetzwerken, die private Clouds für ihre Tochtergesellschaften oder Partner, oder sogar für ihre Kunden, einrichten möchten.“

Großunternehmen könnten Business One sogar für einen Teil ihrer Tochtergesellschaften als Cloud-Lösung und für den anderen Teil als On-Premise-Lösung bereitstellen, hebt Fiedler hervor. Die Daten seien trotzdem in demselben Backend-ERP-System gebündelt. „Das macht die Lösung sogar für internationale Unternehmen attraktiv, die Niederlassungen in Ländern ohne zuverlässige Internetverbindung haben“, sagt der SAP-Experte.

Weitere Informationen:

SAP-Systemhäuser

SAP Business One OnDemand

Tags: , ,

Leave a Reply