Soccer team in a huddle

CeBIT 2017: So finden Sie den passenden Digitalisierungspartner

8. März 2017 von SAP News 2

Sie möchten Ihre Unternehmensdaten zentral vernetzen? „Live“ auf allen Kanälen mit Kunden interagieren? Oder zum Industrie-4.0-Vorreiter werden? Wie Ihr Weg in die Digitalisierung auch aussehen mag: Unsere Partner unterstützen Sie mit viel Leidenschaft und Know-how. Finden Sie den richtigen Dienstleister für Ihre Anforderungen: am SAP-Stand in Halle 4.

Bei unseren Partnern erleben Sie Innovationen hautnah: Live-Szenarien zeigen die digitalen Erfolgsstrategien von Top-Unternehmen. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von SAP-Neuerungen entdecken Sie in Expertenforen. Wenn Sie für die Highlights des SAP-Stands nur 30 Minuten haben, ist eine Guided Tour das Richtige. Natürlich informieren SAP und Partner Sie auch gerne in einem Beratungsgespräch.

cormeta: Branchenlösungen für das digitale Business im Mittelstand

Wie Unternehmen aus Handel und Prozessindustrie mit innovativen Lösungen vorankommen, zeigt cormeta. Mit TRADEsprint hat der SAP-Partner die ideale Omnichannel-Lösung für den technischen (Groß-)Handel, den Kfz-Teile- bzw. Reifenhandel sowie den Handel mit Industrietechnik im Portfolio. Das individuell anpassbare Portal lässt sich an ERP- und SAP-Hybris-Lösungen sowie sämtliche verkaufs- und marketingrelevanten Kanäle anbinden.

Fertigungsunternehmen aus dem Mittelstand setzen auf die cormeta-Lösungen FOODsprint und PHARMAsprint, mit denen sich Industrie-4.0- und Internet-der-Dinge-Szenarien umsetzen lassen.

Lesen Sie dazu den Artikel von cormeta: Branchenlösungen für das Digital Business im Mittelstand

SYCOR: Internet der Dinge zum Anfassen

Die SYCOR GmbH unterstützt Unternehmen unter anderem dabei, Sensordaten in Internet-der-Dinge-Szenarien zu erfassen und weiterzuverarbeiten. Stationäre und auch mobile Produktionsanlagen lassen sich auf diese Weise permanent überwachen und Störungen entsprechend schnell beheben.

Wird ein bestimmter Schwellenwert überschritten, erhalten die zuständigen Techniker automatisch ein Serviceticket und können sofort loslegen. Darüber hinaus lassen sich die Daten in Sekundenschnelle analysieren. Auf Knopfdruck stehen alle wichtigen KPIs zur aktuellen Produktion bereit.

Lesen Sie dazu den Artikel von SYCOR: Internet der Dinge zum Anfassen: Integration von Sensordaten

Capgemini: In drei Schritten zum datengetriebenen Unternehmen

Silodenken war gestern: Wer alle Chancen des digitalen Zeitalters ausschöpfen will, braucht ganzheitliche Systeme und nahtlose Datenströme. Nur wenn alle Informationen über Kunden, Produkte, Services und deren Lieferfähigkeit zentral bereitstehen, lassen sich innovative Geschäftsmodelle auf den Weg bringen. Herkömmliche Data Warehouses und „Big Data Lakes“ reichen dazu nicht mehr aus.

Capgemini unterstützt Unternehmen dabei, ihre operativen Daten in der Plattform SAP HANA zentral zu bündeln – von der Auswahl geeigneter Technologien bis hin zur mittel- bis langfristigen Transformationsroadmap.

Lesen Sie dazu den Artikel von Capgemini: 3 Schritte zum datenzentrischen Unternehmen

IBM: Kognitive Systeme für Unternehmen

Das Marktforschungsunternehmen IDC rechnet damit, dass die Ausgaben für kognitive Systeme in den kommenden drei Jahren auf über 40 Milliarden Dollar steigen werden. Sinnvoll ist eine Investition vor allem für Unternehmen, die über große Mengen an Daten verfügen, die ganz oder teilweise unstrukturiert sind und sich damit nur schwer auswerten lassen. Dazu zählen beispielsweise Sensordaten aus Produktionsprozessen und Spracherkennungssysteme.

IBM und SAP unterstützen Unternehmen gemeinsam mit Technologien und Beratungen dabei, eine leistungsfähige IT-Infrastruktur für den Einsatz kognitiver Systeme aufzubauen und entsprechende Anwendungen erfolgreich einzuführen.

itelligence: Digitalisierung als Wertschöpfung

Mit der innovativen ERP-Suite SAP S/4HANA schöpfen Unternehmen die Vorteile von Big Data, Internet of Things und Cloud für ihre Businessmodelle voll aus. Wie das geht, zeigt itelligence auf der CeBIT.

Das SAP-Beratungshaus stellt Strategien vor, mit denen Unternehmen ihre ERP-Systeme und IT-Prozesse auf SAP S/4HANA migrieren und so den entscheidenden Schritt in Richtung digitale Wertschöpfung gehen können.

Lesen Sie dazu den Artikel von itelligence: Mit Methode zum Erfolg durch SAP S/4HANA

Besuchen Sie uns vor Ort und informieren Sie sich aus erster Hand über Ihre Digitalisierungschancen.

SAP und Partner auf der CeBIT: 20. bis 24. März 2017, Halle 4, Stand C04

Zum Programm.

Zu den Guided Tours.

Top-Foto via Shutterstock

Tags: , ,

Leave a Reply