CeBIT: IT-Welt blickt auf Brasilien

Feature | 19. Februar 2012 von Monisha Das 0

Als siebtgrößte Volkswirtschaft der Welt sowie stärkste Ökonomie Südamerikas birgt Brasilien eine enorme wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Für 2012 hat das Marktforschungsinstitut Eito dem lokalen ITK-Markt einen Anstieg um sechs Prozent auf 92 Milliarden Euro prognostiziert.

Bei der CeBIT werden Unternehmen und staatliche Einrichtungen des Landes ihren Standort und ihre Produkte der breiten Öffentlichkeit vorstellen. Im Fokus stehen insbesondere die Schlüsselbranchen Erdöl und Landwirtschaft sowie E-Goverment-Lösungen, Telekommunikation und E-Billing. Auch SAP Brasilien wird bei der CeBIT mit eigenen Lösungsansätzen vertreten sein. Zudem gibt es an vier Messetagen diverse Veranstaltungen über das Partnerland. Die brasilianische Staatschefin Dilma Rousseff ist ebenfalls zu Gast bei der CeBIT.

Dass Brasilien sich mit seinen wirtschaftlichen Stärken vor tausenden Besuchern präsentieren darf, verdankt das Land der BITKOM. Der High-Tech-Verband hat zusammen mit dem CeBIT-Veranstalter, der Deutschen Messe AG, Brasilien ausgewählt. „Dahinter stecken eine Vielzahl von Entscheidungen und ein ausgeklügeltes System“, erklärt CeBIT-Pressesprecherin Anne-Kathrin Seibt. „Ausschlaggebend ist vor allem ein gewisses Wachstum eines Landes.“ Die Ernennung eines Partnerlandes bei der CeBIT solle dazu führen, dass engere Beziehungen zwischen der jeweiligen Nation und der digitalen Industrie entstünden.

Partnerland bei der vergangenen CeBIT war die Türkei.

Tags: ,

Leave a Reply