Wenn die Chemie stimmt

Feature | 23. Juni 2009 von Stefan Nicola 0

ADPO ist ein Logistikunternehmen mit Hauptsitz direkt am Hafen von Antwerpen. Seit 1988 beliefert das Unternehmen die Chemieindustrie, petrochemische Industrie und die Stahl- und Holzverarbeitungsindustrie. ADPO bietet die gesamte Palette der Lagerabwicklung: Vom Güterumschlag, Transport der Container, Säuberung von Chemietanks, bis hin zum Warenversand und der Verfrachtung. ADPO beschäftigt derzeit rund 350 Mitarbeiter.

Seit Anfang der 90er Jahre war die IT-Landschaft der Firma noch uneinheitlich über verschiedene Systeme verteilt. Mit einer neuen Software wollte das Unternehmen den Anforderungen des globalisierten Marktes gerecht werden und Arbeitsabläufe transparenter und effizienter gestalten. Deshalb hat sich ADPO 1999 für eine Lösung von SAP entschieden.

Implementiert wurde die Unternehmenssoftware FAST-Chemicals vom SAP-Partner Delaware Consulting, der sich auf die Chemieindustrie spezialisiert hat. Neben ADPO zählen Firmen wie Ineos Oxide, Eval Europe, Fuji Oil, Arteco Cooling, Liquids, Oleon, Nilefos, EOC Group, Arpadis und Pemco zum Kundenstamm.

FAST-Chemicals ist eine SAP-Business-All-in-One-Lösung die speziell für die Chemieindustrie entwickelt wurde. Sie ist kombiniert mit vorkonfiguriertem SAP ERP und SAP Best Practices, sowie Delaware best practices, .

ADPO konnte Arbeitsabläufe in folgenden Bereichen optimieren:

  • Verkaufsprognose
  • Kundenorientierung und Zusammenarbeit
  • Produktionsplanung und Qualitätsmanagement
  • Maschinenpflege

„Durch FAST-Chemicals konnten wir unsere Vertriebskanäle besser organisieren,“ sagt Peter Meeus, Supply Chain Manager von ADPO. „Die Lösung funktioniert langfristig und entspricht den neusten Anforderungen der Chemieindustrie. Sie ist der nächste Schritt für uns zu einer professionellen IT-Landschaft mit geringen Gesamtkosten.“

Berichtswesen ohne Zeitverzögerung

Ein besonderes Feature von FAST-Chemicals ist ein Container-Überwachungssystem das in Echtzeit arbeitet. „Während früher jede Bewegung der Container auf Papier dokumentiert wurde und das sehr zeitaufwändig und fehleranfällig war, erstellt das neue Feature die Berichte nun ohne Zeitverzögerung“ sagt Meeus.

2001 baute das Unternehmen Radio Frequency Terminals (RFID) in die Gabelstapler ein, um genau zu messen, wie viele Container zu welcher Zeit an welchen Ort transportiert werden. Das System hat eine direkte Verbindung zu SAP Netweaver Business Warehouse und aktualisiert sofort alle Daten, wenn ein Container bewegt wird.

Ein anderes Feature ist das SAP NetWeaver Portal, eine Komponente der Plattform SAP NetWeaver.Wenn sich der Kunde auf der ADPO-Website anmeldet, kann er mit Hilfe des Portals genau feststellen, ob seine bestellten Produkte noch auf Lager sind oder bereits ausgeliefert wurden. Es lassen sich Informationen zu Lagerbeständen, Liefervorgängen und Rechnungsdetails einholen.

„Seitdem wir das SAP NetWeaver Portal 2003 implementiert haben, konnten wir nicht nur den Papierverbrauch erheblich reduzieren sondern auch Arbeitszeit und damit Geld einsparen“ sagt Meeus.

Für die schnelle Einarbeitung der Mitarbeiter in die Software FAST-Chemicals gibt es verschiedene Unterlagen. Dazu gehören:

  • Businesspläne, die das jeweils passende Geschäftsmodell beschreiben
  • Schulungsmaterial mit detaillierten Leitfäden und Bildmaterialien
  • Testszenarien, die es ermöglichen, Tests während der Prozessabläufe durchzuführen
  • Tools und Vorlagen für das Projektmanagement

Verlässlicher Service

Der SAP-Channel-Partner Delaware löst Software-Probleme in einer vereinbarten Zeitspanne basierend auf dem ITIL-Standard. „Zusammen mit unseren Kunden suchen wir nach IT-Lösungen, bei denen Geschäfts- und Technologie-Anforderungen aufeinander abgestimmt sind. Nachdem die Lösung implementiert ist, bleiben wir auch die einzige Anlaufstelle für die Unternehmen“, sagt Toon Vermeersch, FAST-Chemicals Solution Manager bei Delaware.

Ausblick

Bei ADPO wird das SAP-System weiter ausgebaut und an einem zusätzlichen Firmenstandort rechts der Schelde in Antwerpen eingeführt.

Tags: ,

Leave a Reply