Clever investieren – in Mobile, Social Media und CRM

Feature | 31. Januar 2013 von Uta Spinger 0

Manish Choksi, CIO von Indiens größtem Farbhersteller

Manish Choksi, CIO von Indiens größtem Farbhersteller. Foto: Screenshot

SAP.info: Asian Paints möchte den Kunden ins Zentrum ihrer Aktivitäten rücken. Wie sieht Ihre Strategie aus?

Manish Choksi: Noch vor zehn Jahren drehte sich bei uns alles um Finanzintegration und Supply Chain Management. Heute geht es aber vor allem darum, die Anforderungen der Verbraucher zu erfüllen. Fast alle IT-Investitionen fließen nun in Bereiche wie CRM, mobile Lösungen, Analysen, soziale Medien und Zusammenarbeit.

Letztes Jahr beschlossen wir, unsere CRM-Lösung komplett umzugestalten – und den Kunden in den Mittelpunkt zu rücken. Für die Zusammenarbeit mit unseren Partnern haben wir SAP Business One in Verbindung mit SAP CRM implementiert. Asian Paints hat außerdem eine innovative Social-CRM-Lösung entwickelt, in die Twitter und Facebook mit SAP CRM über SAP NetWeaver Gateway integriert ist.

Auf welche Bereiche konzentrieren Sie sich sonst noch?

Einen Schwerpunkt bildet die Analytik. Wir haben verschiedene Szenarien rund um SAP Business NetWeaver powered by SAP HANA realisiert und waren von den erreichten Leistungssteigerungen sehr angetan. Wir haben SAP BusinessObjects Explorer implementiert und testen gerade SAP Visual Intelligence. Derzeit untersuchen wir die Möglichkeiten von SAP-HANA-Anwendungen wie Sales and Operations Planning oder Working Capital Management.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Mobile Lösungen, Cloud Computing und die IT-Themen in Indien

Auch mobile Lösungen spielen eine wichtige Rolle. So nutzen unsere Vertriebsmitarbeiter auf der SAP-Mobile-Plattform entwickelte mobile Anwendungen bei ungefähr 70 Prozent ihrer Arbeit.

Cloud Computing ist auch ein Thema, hauptsächlich zur Unterstützung von Disaster Recovery. Wir werden Cloud-Lösungen für Anwendungen wählen, bei denen wir kurze Antwortzeiten und rasche Skalierbarkeit benötigen, etwa im Personalwesen. Dazu werden wir uns die Angebote von SuccessFactors anschauen. Wir haben aber nicht vor, alles in die Cloud umzuziehen. Einige Anwendungen werden, da wir nun mal ein Fertigungsunternehmen sind, weiterhin vor Ort ausgeführt.

Welche IT-Themen sehen Sie als Vorsitzender der indischen SAP User Group INDUS auf der Agenda indischer Unternehmen?

In Indien gibt es viele kleine oder mittlere Unternehmen. Diese möchten vor allem den Nutzen ihres ERP-Systems maximieren und verstärkt mit Analysen arbeiten. Mobile Lösungen sind eher für größere Unternehmen interessant. Dies könnte sich jedoch ändern, wenn SAP leistungsstärkere und anwenderfreundlichere Lösungen für die Cloud anbieten würde. Die meisten Unternehmen suchen nach Wegen, wie sie ihre Softwareumgebungen kostengünstiger verwalten können – hier könnte Cloud Computing die passende Lösung sein. Wichtigstes Ziel in Indien ist meiner Ansicht nach jedoch, eine Kultur der gegenseitigen Unterstützung zu schaffen, wie es sie bei anderen globalen SAP-Anwendergruppen bereits gibt.

Tags: , ,

Leave a Reply