Soccer team in a huddle

MAN Diesel und Turbo: Die Cloud im weltweiten Verkauf nutzen

Feature | 7. November 2016 von Andreas Schmitz 3

Besser über den Kunden informiert sein, nicht mit IT aufhalten und Echtzeitdaten: Das waren die Gründe für MAN Diesel und Turbo, im Verkauf auf die Cloud zu setzen.

Von Hochleistungsturboladerturbinen über Dual-Fuel-Motoren bis hin zu modernen vollelektronischen Viertaktdieselmotoren reicht die Palette des Augsburger Unternehmens MAN Diesel und Turbo. Der Hersteller für Schiffsmotoren, Gas- und Dieselkraftwerke und Ausrüstung für die Erdölförderung ist entsprechend weltweit unterwegs, „an über hundert Standorten für mehr als 30.000 Kunden“, wie Klaus Blüm, Vice President Group IT bei MAN Diesel und Turbo erläutert.

Mehr über den Kunden wissen, als er selbst weiss. (Klaus Blüm, Vice President Group IT, MAN Diesel und Turbo)

Die Herausforderung für das Verkaufsteam ist schnell benannt: Nicht immer agierten die Sales-Teams abgestimmt und es passierte, dass sie von unterschiedlichen Standorten aus mit demselben Kunden reden. Diese Doppelarbeit ist ineffizient und ärgert im Nachhinein auch den Kunden. Das soll, so die dringende Forderung, künftig nicht mehr passieren, und nicht nur das: „Wir wollen im Prinzip mehr über den Kunden wissen, als er selbst weiß.“

Dienstleistungen um das Produkt herum

Denn allein mit dem Verkauf eines Produktes ist es nicht mehr getan. MAN Diesel & Turbo erwartet, dass um dieses Produkt herum künftig immer mehr Dienstleistungen und Ideen entstehen, die den Kunden angeboten werden. Beispiel Schifffahrt: Kein Motor von MAN Diesel und Turbo ist mehr auf den Weltmeeren unterwegs, dessen Schwingungsverhalten nicht ständig über Sensoren überprüft wird. Das ist Teil des Services und vermindert Ausfallzeiten, da schon früh die Wartung veranlasst werden kann.

Cloud-Lösung: „Nicht mit Wartungen und Release-Wechseln beschäftigen“

Über 20 verschiedene IT-Systeme verhinderten in der Vergangenheit eine transparente Sicht auf den einzelnen Kunden. Doch da die neue Vorstanddirektive die Fokussierung auf den Kunden einfordert, blieb dem Projektteam von MAN Diesel & Turbo nur eine Chance, hier eine schnelle Lösung zu finden – mit SAP Hybris Cloud for Customer eine Lösung aus der Cloud. „Mit der bestehenden Lösung hätte das einfach zu lange gedauert“, erläutert Blüm, „zudem müssen wird uns nun nicht mit Wartungen, Release-Wechseln und Backups beschäftigen.“

Die funktionalen Vorteile: Der Vertriebsmitarbeiter kann sich auf seinem iPad seine Hauptkunden anlegen, automatisch bekommt er aktuelle Presseberichte über das Unternehmen und kann einsehen, welcher Kollege zuletzt Kontakt zum Unternehmen hatte. Sprich: Er ist innerhalb kürzester Zeit über den aktuellen Stand informiert, egal ob er in Valparadiso in Chile, im schottischen Redhill oder in Augsburg sitzt.

Erfahren Sie im Video mehr über den Stand der Einführung von SAP Hybris Cloud for Customer und das Vorhaben, auch SAP Hybris Cloud for Service einzusetzen:

Tags: ,

Leave a Reply