Soccer team in a huddle

Cloud Business Group: Der scharfe Blick des Adlers

Feature | 23. November 2017 von Devyani Bhattacharjee 0

Mit der neuen Plattform „Test-Automation-as-a-Service“ lassen sich Cloud-Produkte einfacher, zuverlässiger und schneller testen. Wir stellen den ersten Finalisten des Hasso Plattner Founders’ Award vor.

Testautomatisierung ist an sich kein neues Verfahren. Bereits seit geraumer Zeit wird Software eingesetzt, um die Qualität von Anwendungen zu überprüfen. Allerdings gibt es an der ein oder anderen Stelle noch Optimierungsbedarf.

Beispielsweise muss man die Testautomatisierungssoftware jedes Mal erstellen und auf den neuesten Stand bringen, wenn die Anwendung aktualisiert wurde. Je mehr Schichten es gibt und je komplexer die Technologie der Anwendung ist, desto schwieriger ist es auch, eine Automatisierungssoftware zu entwickeln. Aktuell wiegen die Vorteile noch lange nicht die Zeit und Ressourcen auf, die dafür eingesetzt werden müssen.

Außerdem ist es aufgrund der Komplexität nötig, dass Entwickler die Automatisierungssoftware erstellen. Es werden deshalb weder Experten aus den Fachabteilungen einbezogen noch reale Geschäftsszenarien in die Testumgebung integriert.

Ein neues Geschäftsszenario

SAP SuccessFactors Employee Central zählt mit 2.000 Kunden zu den HR-Lösungen mit dem stärksten Kundenzuwachs auf dem Markt. Allein im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Kunden um 49 Prozent. Das Produkt wurde mithilfe innovativer Lösungen und einer wechselnden Cloud-Landschaft auf Basis verschiedener Backend-Technologien entwickelt und zeichnet sich durch eine Architektur aus, die auch die Anbindung von künftigen Systemen und Anwendungen ermöglicht.

Man kann sich vorstellen, dass es eine gewaltige Aufgabe ist, für solch eine diffizile Anwendung rechtzeitig zu jedem Release eine erstklassige Plattform zur Testautomatisierung zu entwickeln. Genau deshalb ließen sich Experten für Qualitätsmanagement aus Bangalore, die über umfassendes Fachwissen in den Bereichen UI-Design, API, Performance, Datenbanken und Benutzerfreundlichkeit verfügen, etwas einfallen. Das Team nahm sich unter der Leitung von Srinivasan Subramanian der Aufgabe an, Testautomatisierung als Service anzubieten.

Sie wollten eine einfache, aber sehr gut anpassbare Automatisierungsoberfläche gestalten, die alle Beteiligten – einschließlich der sachkundigen Anwender aus den Fachabteilungen – nutzen können, um damit die Produktqualität zu validieren. Da Kunden derzeit auf Cloud-Lösungen der nächsten Generation umstellen, musste das Team außerdem sicherstellen, dass sich jede neue Testautomatisierung auch für künftige Softwaregenerationen eignen würde. Aber: Bestehende Automatisierungs-Frameworks konnten die Anforderungen des Teams nicht erfüllen.

Eagle Drones fliegt

Also musste eine ganz andere Lösung her: Eagle Drones. Das Team nutzte eine dezentralisierte Architektur und verteilte Systeme mit Microservices als Backbone. Entwickelt wurde anhand der folgenden Prinzipien:

  • Bestehende Microservices einsetzen, die der Benutzer für die Erstellung eigener Testszenarien hinzufügen kann
  • Eine benutzerfreundliche Oberfläche, die die Komplexität der Technologien in den Microservices verbirgt
  • Drag-und-Drop-Funktionen für eine einfache Anwendung

In nur vier Monaten konnte das Team eine Test-Automation-as-a-Service-Plattform zur Verfügung stellen, mit der sich Produkte in der Cloud testen lassen. Mithilfe dieser Plattform wurden 222 Funktionen während der Entwicklungssprints von jeweils vier Wochen erfolgreich validiert und über 1.500 Szenarien während der vergangenen zwei vierteljährlichen Releases ausgeführt. Die Plattform hat dazu beigetragen, Produkte mit weniger Aufwand, höherer Qualität und in wesentlich kürzerer Zeit als üblich auf den Markt bringen zu können.

Hasso Plattner Founders’ Award Finalist: Team Eagle Drones  – Microservices für eine einfachere Automatisierung

Jedes Jahr verleiht SAP den Hasso Plattner Founders’ Award an eine Einzelperson oder ein Team, die durch eine außergewöhnliche Leistung dazu beigetragen haben, die Strategie und Vision der SAP umzusetzen, und die mit ihrem Innovationsgeist, Unternehmertum und Mut das Erbe und den Geist der SAP-Gründer fortführen.

In den kommenden Wochen stellen wir die Finalisten des Hasso Plattner Founders’ Awards 2017 vor. Der Gewinner wird am 30. Januar 2018 verkündet.

DAS TEAM AUF EINEN BLICK

Beitrag: Eagle Drones – Microservices für eine einfachere Automatisierung

Vorstandsbereich: Cloud Business Group

Team: SAP SuccessFactors

Anzahl der Mitarbeiter: 8

Leistung: Die Plattform Eagle Drones wurde innerhalb von vier Monaten entwickelt. 222 Funktionen wurden während der Entwicklungssprints von jeweils vier Wochen erfolgreich validiert und über 1500 Szenarien während der vergangenen zwei vierteljährlichen Releases ausgeführt.

Resultat: Eagle Drones hat die traditionellen Automatisierungsmodelle durch ein einfacheres und attraktiveres Angebot ersetzt. Es ermöglicht eine bessere Produktqualität und höhere Kundenzufriedenheit.

 

Tags: ,

Leave a Reply