Dabei sein ist alles

Feature | 13. Juli 2005 von admin 0

Das von Intermec entwickelte Produkt „EasyADC (Automatic Data Collection) for SAP Business One“ ist eine integrierte Soft- und Hardwarelösung, die Transparenz und Echtzeit-Managementsteuerung auf allen Unternehmensebenen ermöglicht. Mit Hilfe von SAP und dem SAP-Business-One-Add-On von Intermec sind kleine und mittelständische Unternehmen auf die Herausforderungen, die RFID mit sich bringt, vorbereitet.
Genau zum richtigen Zeitpunkt, so Steve Banker, Chefanalyst beim Analystenhaus ARC. „Kleine und mittelständische Unternehmen sind die Bindeglieder zwischen der Produktion und dem gesamten wirtschaftlichen Ökosystem. Bevor mittelständische Unternehmen in diese revolutionäre Technologie einsteigen, müssen aber noch ein paar grundlegende Probleme gelöst werden“, ergänzt er. „Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt für die Software-Anbieter, dieses wichtige Marktsegment mit kostengünstigen Lösungen und den entsprechenden Hintergrundinformationen anzugehen. Die IT-Firmen müssen den mittelständischen Unternehmen zeigen, wie sie den Übergang zu RFID erfolgreich meistern können.“

Klein anfangen und erweitern

Die Aussicht, RFID-Kompatibilität sicherstellen zu müssen, erschreckt viele Mittelständler. Viele glauben, diese Hürde sei nur durch teure Berater und schmerzhafte Prozessveränderungen zu überwinden. Mit der EasyADC-for-SAP-Business-One-Plattform von Intermec aber können Unternehmen klein anfangen und eventuell später anfallende RFID-Funktionen nach und nach ergänzen.
Zum Lieferumfang von EasyADC for SAP Business One gehört neben der Schnittstellensoftware auch die erforderliche EasyADC-Hardware: zwei Handheld-Terminals, ein Access-Point für drahtlose Radiofrequenzübertragungen sowie ein Barcode-Drucker, der die Etiketten mit integrierter RFID-Kennzeichnung versieht. Das Paket bietet den Anwendern Barcode-Funktionen mit Upgrade-Option auf RFID und

  • erfasst und verwaltet Barcode-Daten
  • druckt Barcodes
  • überwacht das Lager, den Versand sowie den Wareneingang
  • kontrolliert Lieferantenrechnungen

Mit EasyADC for SAP Business One bekommen mittelständische Unternehmen eine nahtlose Lösung, die dazu beiträgt, die bei RFID-Einsteigern weit verbreiteten Ängste – Komplexität, Notwendigkeit umfassender Prozessänderungen, ungenügende IT-Personaldecke – zu beseitigen. Zudem ist EasyADC laut Angaben von Intermec zu einem günstigen Preis einfach zu implementieren.
Jeff Johnson, Global Alliance Manager für Mittelstandslösungen bei Intermec, ergänzt: „Die EasyADC-for-SAP-Business-One-Lösung ist nicht nur sehr kostengünstig. Sie kann auch in weniger als zwei Tagen vollständig installiert werden – Kundenschulung inklusive.“

Partnerschaften helfen, RFID-Hindernisse zu überwinden

Um RFID auch im Mittelstand voranzubringen, engagiert sich SAP in einem Branchenberatungsgremium. Teilnehmer sind neben SAP und Intermec die SAP Business Partner American Express Tax and Business Services Inc. und SoftBrands, der Hersteller von Fourth Shift sowie die APICS (The Association for Operations Management). Ziel ist es, einen Maßnahmenkatalog zu entwerfen, der mittelständischen Unternehmen den Einstieg in RFID erleichtern soll. Die Mitglieder des Gremiums betreiben gemeinsam Forschung und beabsichtigen, Informationsmaterialien, Best Practices, RFID-Roadmaps und andere Mittel zu entwickeln, die mittelständische Unternehmen mit der RFID-Technologie vertraut machen sollen.
„Durch unsere Beziehung zu SAP und Intermec haben wir bereits die American-Express-Variante von SAP Business One für den Großhandel auf die Einführung künftiger RFID-Technologien vorbereitet“, so Charles J. Riess, Managing Director bei American Express Tax and Business Services Inc. „Jetzt helfen wir kleinen und mittelständischen Unternehmen, damit sie mit den Anforderungen einer Wertschöpfungskette fertig werden, in der RFID-Funktionen entweder schon eingeführt sind oder derzeit in Betracht gezogen werden. Wir bieten dem Mittelstand eine technologische Roadmap sowie Informations- und Schulungstools, die ihn bei jedem Schritt unterstützen.“
„Die jüngste Integration von Fourth Shift mit SAP Business One gibt kleinen und mittelständischen Herstellern schon heute umfangreiche und einfach umzusetzende Funktionen für die Verwaltung verschiedener Herstellungsprozesse an die Hand“, so Randy Tofteland, President und COO von SoftBrands. „Jetzt steuern wir noch ein RFID-Implementierungsmodell bei, das den Anwendern helfen soll, die Forderungen wichtiger Lieferanten und Kunden zu erfüllen und RFID-Daten in ihre Unternehmen zu integrieren, so dass sie maximalen Nutzen daraus ziehen können.“

Vision RFID

Welche Rolle SAP RFID beimisst, zeigt das Buch von SAP-Vorstandsmitglied und Betriebswirt Claus Heinrich. Darin wird umrissen, wie Geschäftsbedingungen und Technologien der nächsten Generation die Art und Weise verändern werden, in der Unternehmen in naher und ferner Zukunft auf Marktveränderungen reagieren können. Das nur in englischer Sprache erhältliche Buch RFID and Beyond: Growing Your Business through Real World Awareness liefert Kommentare und Analysen und schafft so einen Rahmen, der Entscheidungsträgern hilft, RFID-Technologien zu verstehen und effektiv einzusetzen.
„Die gesamte IT-Branche bemüht sich seit 30 Jahren, dem leitenden Management Informationen in Echtzeit zur Verfügung zu stellen“, so Bruce Richardson, Senior Vice President für Forschungsstrategie bei AMR Research. „RFID and Beyond zeigt, wie der letzte Schritt in diesem langen Prozess erreicht wird und wie sich Unternehmen dadurch verändern werden. Dieses Buch ist ein unerlässlicher Ratgeber für all jene, die sich um ein fundiertes Verständnis dieser Entwicklungen bemühen.“
Nähere Informationen über Intermec finden Sie im Internet unter http://www.intermec.com.
Für weitere Informationen über American Express Tax and Business Services Inc. besuchen Sie bitte die Website www.americanexpress.com/tbsalliance.
Klicken Sie hier für nähere Informationen über Fourth Shift: http://www.SoftBrands.com .
Weitere Informationen über SAP-Business-One-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen erhalten Sie unter http://www.sap.com/solutions/smb/businessone/index.epx.

Christine Macfarlane

Christine Macfarlane

Leave a Reply