Dashboard erstellen und UNICEF helfen

Blog | 16. November 2012 von Uta Spinger 0

Foto: Fotolia

Teil der Aufgabe war es, SAP-Crystal-Lösungen für Dashboards und Visualisierungen einzusetzen. Ziel war es Geschäftsprobleme zu lösen und Was-wäre-wenn-Szenarios durchzuspielen.

Außerdem konnten die Studenten die neue Lösung für Business User – SAP Visual Intelligence – nutzen. Das Analysetool sollte den Teams dabei helfen, das Geschäftsproblem von UNICEF zu erfassen, die Daten zu verstehen, Muster zu erkennen und daraufhin Handlungsempfehlungen zu  geben.
An dem Wettbewerb nahmen 28 Teams von 21 Universitäten aus der Region EMEA teil, u.a. Ägypten, Deutschland, Frankreich, Spanien, Südafrika und Großbritannien.

Realer Business Case

Für seine Programmarbeit ist UNICEF auf finanzielle Zuwendungen von Regierungen, Organisationen und Einzelpersonen angewiesen. Da jedoch mehr und mehr Regierungen aktuell ihre Haushalte kürzen, verlagert sich der Schwerpunkt zunehmend auf persönliche Spenden. Deshalb ist es wichtig, dass die Spenden Jahr für Jahr zuverlässig fließen. Der Fluktuationsabgang der Spender ist jedoch mit zehn Prozent recht hoch.  Daher sollten die Studenten mithilfe der von UNICEF gelieferten Daten folgende Fragestellungen bearbeiten:

– Profile einzelner Spendergruppen mit einem bestimmten Spendenverhalten identifizieren (zum Beispiel Gelegenheitsspender, hohe Spendenbereitschaft, niedrige Spendenbereitschaft)

– Ein Dashboard aus diesen Profilen erstellen, das relevante Spenderdaten für fundierte Entscheidungen liefert (zum Beispiel Einmalspender, Mehrfachspender, Spendenhöhe, regionale Verteilung).

Die Informationen waren der Startpunkt für eine Marketingkampagne oder die Entwicklung spezieller Angebote für bestimmte Spendergruppen sein.

Auf der nächsten Seite: Die Handlungsempfehlungen für UNICEF

Daten aus dem echten Leben

Mithilfe von SAP Crystal Dashboard Design und SAP Visual Intelligence sollten die Teams innerhalb von fünf Wochen ein Konzept für eine Kommunikationskampagne entwickeln und den Juroren vorlegen. Die Brunel University aus London, die Universität von Maribor in Slowenien und die Universität von Budapest durften dann auf der SAPPHIRE NOW ihre Lösungen vorstellen. Die Jurymitglieder von UNICEF, SAP Business Analytics und SAP University Alliances bewerteten nicht nur Nutzen und Bedienerfreundlichkeit des Dashboards, sondern auch die Fähigkeit des Teams, die Lösung vor einem Business- und IT-Publikum zu präsentieren.

Auch wenn sich die Darstellungen unterschieden, so kamen die Teams doch zu ähnlichen Handlungsempfehlungen für UNICEF: bestimmte Spendergruppen sind durch Telemarketing am besten zu erreichen, die wichtigste Zeit für Kampagnen ist die Winterzeit. Das Team der Universität Budapest gewann den Wettbewerb.

 

UNICEF

UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, führt langfristig angelegte Hilfs- und Entwicklungsprogramme für Kinder und Mütter in Entwicklungsländern durch. Der größte Teil dieser Arbeit findet direkt vor Ort statt: 200 UNICEF-Länderbüros entwickeln gemeinsam mit den Regierungen der Gastländer Programme zur Umsetzung von UNICEFs humanitären Zielen. Die Organisation leistet keine Einzelfallhilfe, sondern fördert stattdessen Projekte in den Gemeinschaften vor Ort, um die Gesundheitsversorgung und die Lebensbedingungen möglichst vieler Kinder zu verbessern.

 


Leave a Reply