Demo Jam: Sechs Minuten für “Wow-Effekt”

Feature | 14. November 2012 von Uta Spinger 0


Alle Finalisten des diesjährigen Demo-Jams in Madrid. (Foto: SAP)

Bei dem Wettbewerb führen Partner und Kunden Anwendungen vor, die auf SAP-Technologie basieren. Nach den Regeln haben die Teilnehmer sechs Minuten Zeit für ihre Vorführung. Die Anwendung soll eine Innovation sein und einen gewissen „Wow-Effekt“ bieten.

Zunächst eröffnete „SAP Regatta Management“ die Demo Jam – allerdings außer Konkurrenz. Die von SAP Research entwickelte App war bereits im Einsatz bei der Segelregatta der Kieler Woche 2012 gewesen und hatte bewiesen, wie Mobiltechnologie dabei helfen kann, die Herausforderungen eines komplexen Wettbewerbs zu beherrschen und zu vereinfachen.

Danach hieß es Bühne frei für die sieben Finalisten der Demo Jam. Erstmals dabei waren auch die beiden Gewinner der SAP InnoJam TechEd Madrid. Diese hatten an den Vortagen in gerade einmal 30 Stunden in Madrid eine komplette Applikation entwickelt.

Keytree triumphiert mit 3D-Demo

Einen heißen Zweikampf lieferten sich am Ende die beiden ABAP-Spezialisten Gregor Wolf vom Computerservice Wolf und Abdulbasıt Gülşen von Detaysoft mit Will Powell und Nic Doodson vom britischen SAP-Partner Keytree. Der Bayer Gregor Wolf gab für seine Demo „SAPlink Plug-In für ABAP in Eclipse“ alles, inklusive Lederhosen und Headbanging. Doch am Ende triumphierten die Entwickler von Keytree mit ihrer 3D-Demo CEO Vision. Die Lösung erlaubt es Managern, über eine 3D-Brille ein interaktives Menü mit kleinsten Gesten zu steuern und so etwa Umsatzdaten nach gewünschten Kriterien abzufragen. Auch eine Gesichtserkennungssoftware ist dabei und verhilft dem CEO zum vollen Durchblick. Keytree hatte bereits bei der diesjährigen SAP TechEd in Las Vegas mit ihrer 3D-Demo Shopping Experience abgeräumt.

Auf der nächsten Seite: Die Finalisten im Überblick

Die Finalisten der SAP Demo Jam und die Gewinner von SAP InnoJam im Überblick:

The Garbage Collector:

Twan van den Broek und Leo van Hengel, Ciber

Eine Cloud-Lösung für eine einfachere Abfallverwaltung. Die Lösung vereinfacht die Abfallverwaltung für LKW-Fahrer und Bedienungspersonal von Fahrzeugwaagen. Der Prozess, der ansonsten mit Papierdokumenten erfolgt, wird über SAP NetWeaver Cloud in Verbindung mit SAP NetWeaver Business Process Management und SAP UI5 abgewickelt.

SAP InnoJam Winner: WeCare

Ole Hogfeldt Jedrzejczyk, Evry und Gitte Winter Bruhn, SAP

WeCare ist eine moderne Art der Nachbarschaftshilfe. Über die mobile Cloud-App können sich Nachbarn vernetzen und Fahrgemeinschaften bilden, sich beim Babysitting aushelfen, Spielkameraden für die Kinder suchen oder gemeinsame Aktivitäten planen.

Mike the Sales Guy

Ronald Konijnenburg und Ramon Hutters, Logica

Mike ist Leiter eines Vertriebsteams. Er ist vielbeschäftigt, immer unterwegs und hat keine Zeit, seinen Laptop anzuschalten, um zu sehen, wie es bei seinen Mitarbeitern läuft. Mike muss einfach an die Vertriebszahlen kommen können –  direkt, in Echtzeit und jederzeit und überall, zum Beispiel von unterwegs. Deshalb braucht er leistungsstarke, sprachgesteuertet Business Intelligence.

Remix: Your Report on My Data

Wilfrid Real, IBM, und David Trastour, SAP

Remix ist eine Business-Intelligence-Anwendung, die es Business Usern ermöglicht, vorhandene BI-Inhalte zu kombinieren und mit weiteren gewünschten Inhalten an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Gezeigt wurde ein Szenario aus dem Gesundheitswesen, das mit SAP IS-H integriert ist. Die Lösung basiert auf SAP NetWeaver Cloud und benutzt die In-Memory-Technologie von SAP HANA.

CEO Vision

Will Powell und Nic Doodson, Keytree

Herkömmliche Formen der Interaktion mit Daten schöpfen die Möglichkeiten von SAP HANA nicht voll aus. Bei CEO Vision wird die reale Welt, die der Anwender sehen kann, mithilfe von Augmented-Reality-Technologie, Gläsern, Gesichtserkennung und Microsoft Kinect überlagert. Die Interaktion mit über 500 Millionen Datensätzen sowie eine detailliertere Betrachtung sind jetzt nahtlos möglich.

SAP InnoJam Winner: Park-IT

Doug Munford, Comcen und Greg Chase, SAP

Parking Shark ist eine auf C# basierende App, die für das Windows 8 Tablet entwickelt wurde. Die Benutzer können sich damit einen Überblick über die Parkplatzsituation einer Stadt verschaffen. Nachdem sie Informationen über Preise und vorhandene Plätze erhalten haben, können sie einen Parkplatz reservieren. Backend ist SAP Business ByDesign.

SAPlink Plug-In für ABAP in Eclipse

Gregor Wolf, Computerservice Wolf und Abdulbasıt Gülşen, Detaysoft

Mit SAPlink for ABAP in Eclipse können ABAP-Entwickler SAP Code Exchange leichter nutzen. Code lässt sich damit aus dem zentralen Verzeichnis auschecken, in das eigene ABAP-System importieren, dort ändern und wieder in Code Exchange zurückexportieren. Alle diese Schritte können aus der integrierten Entwicklungsumgebung von ABAP in Eclipse vorgenommen werden.

Nützliche Links:

http://www.sapphirenowsapteched.com/demo-jam.aspx

 

 

 

Tags: , ,

Leave a Reply