Echtzeit-Analysen mit SAP HANA – jetzt auch für den Mittelstand

Blog | 7. Februar 2012 von SAP News 0

SAP stellt Analysefunktionen powered by SAP HANA für die Software SAP Business One und SAP HANA, Edge Version, bereit. Zukünftig können so auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) von der Plattform SAP HANA und der Technologie des SAP In-Memory Computings profitieren.

Mit SAP HANA können Unternehmen Entscheidungen in Echtzeit treffen, bestehende Prozesse beschleunigen und innerhalb kürzester Zeit auf größte Datenmengen zugreifen.

Im heutigen wettbewerbsgetriebenen Geschäftsumfeld ist ein zeitnaher Zugriff auf sämtliche operative Daten entscheidend für den Unternehmenserfolg. Um schnell auf sich ändernde Marktbedingungen reagieren zu können, benötigen Unternehmen einen Echtzeiteinblick in ihre Geschäftsabläufe. Die neuen Angebote der SAP adressieren dieses Bedürfnis und sind speziell auf die individuellen Anforderungen von KMU zugeschnitten.

Die Analysefunktionen powered by SAP HANA für SAP Business One basieren auf einer Produktversion von SAP HANA, die speziell im Hinblick auf die Bedürfnisse von KMU entwickelt wurde. Die Lösung, die das operationale Reporting der Software SAP Crystal Reports einschließt, bietet eine einfach zu bedienende, auf SAP HANA basierende Anwendung. Sie richtet sich an Unternehmen, die SAP Business One einsetzen, und wird ausschließlich über den Channel vertrieben. Der Beginn des Ramp-up ist für Ende Februar, die allgemeine Verfügbarkeit für den weiteren Verlauf des Jahres 2012 geplant.

„Mit Analysefunktionen powered by SAP HANA für SAP Business One stehen Kunden interaktive Reports und Ad-Hoc-Analysen schneller als zuvor zur Verfügung“, so Ketan Solanki, Consulting Manager, Evolution Future Solutions Pty Ltd., ein in Australien ansässiger Channel-Partner der SAP, der SAP Business One vertreibt. „Mit der Suchfunktion kann innerhalb von Sekunden auf Informationen zugegriffen werden, Zwischen den einzelnen Objekten aus SAP Business One kann navigiert werden, ohne dass der Screen gewechselt werden muss, weil sich alles in einem zentralen Cockpit befindet. Kunden profitieren von einer immens verbesserten Produktivität.“

SAP HANA, Edge Version, wurde eigens für den Weiterverkauf im Mittelstand zusammengestellt. Die Software richtet sich vor allem an SAP-Kunden, welche die Mittelstandslösung SAP Business All-in-One einsetzen. In Kombination mit der Business-Intelligence-Lösung SAP BusinessObjects Edge lässt sich der Nutzen weiter steigern:  Kunden profitieren von einem Echtzeitblick auf relevante Daten. SAP HANA, Edge Version, ist ab sofort allgemein durch zertifizierte Partner verfügbar.

„Auch kleine Unternehmen sehen sich mit dem Thema Big Data konfrontiert“, sagt Donald Feinberg, Vizepräsident und Analyst bei Gartner. „Big Data bezeichnet nicht nur die reine Menge an Daten, sondern beinhaltet viele verschiedene komplexe Informationen. Auch kleine Unternehmen arbeiten mit Audio-, Video- und Textinhalten sowie Dokumenten. Die Komplexität der zu verarbeitenden Daten ist daher ähnlich hoch wie in großen Unternehmen. Entsprechend müssen auch Lösungen für KMU das Thema Big Data adressieren.“

Kunden und Partner wollen SAP-Lösungen wie SAP HANA schnell und zu planbaren Kosten implementieren. Hierfür stehen ihnen SAP Rapid Deployment Solutions inklusive der Lösung SAP ERP Operational Reporting with SAP HANA zur Verfügung. SAP Rapid Deployment Solutions beinhalten alles, war für eine Inbetriebnahme benötigt wird – von vorkonfigurierter Software bis hin zu Implementierungsservices der Partner. So sind die Lösungen, die sich störungsfrei in die vorhandene Systemlandschaft einbinden lassen, innerhalb kurzer Zeit einsetzbar.

Ein weiteres Angebot ist die Software SAP CO-PA Accelerator, mit der komplexe Allokationen und Ad-hoc-Profitabilitätsabfragen schneller verarbeitet werden können. Die Software gehört zu den Nutzungsszenarien, in denen SAP HANA als dahinterliegende Datenbank für SAP-Produkte wie beispielsweise SAP ERP eingesetzt wird.

„Kleine und mittelständische Unternehmen brauchen sowohl eine vereinfachte IT-Landschaft als auch die Möglichkeit, komplexe Daten in Echtzeit zu verarbeiten“, sagt Vorstandsmitglied Dr. Vishal Sikka, Technology & Innovation Platform, SAP AG. „Fast 80 Prozent unserer Kunden sind KMU. Mit SAP HANA können sie strukturierte und unstrukturierte Daten aus jeder Quelle in Echtzeit analysieren. Außerdem stehen ihnen transaktionale Anwendungen und Analysefunktionen in einer einzigen skalier- und anpassbaren Infrastruktur zur Verfügung. Unsere Partner und wir freuen uns, dass zukünftig auch KMU von verbesserten Geschäftsprozessen profitieren können, ohne Kompromisse eingehen zu müssen.“

 

Mehr Informationen finden Sie in unserem SME-Newsroom. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

 

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 183.000 Kunden (inklusive Kunden von Sybase) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

 

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

 

Ansprechpartner für die Presse:

Angelika Pfahler, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 35 96, angelika.pfahler@sap.com

Martina Bahrke, Burson-Marsteller, +49 (0) 69-2 38 09-31, martina.bahrke@bm.com

SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, presse@sap.com

 

Tags: , ,

Leave a Reply