Turbo für Geschäftsprozesse

Feature | 25. Januar 2013 von Alexander Dvořák 0

DELL-HANA_800x465

Foto: DELL

Viele Unternehmen müssen immer größere Datenmengen möglichst schnell analysieren und entscheidungsrelevant aufbereiten. Eine Lösung dafür bietet SAP HANA. Die In-Memory Appliance kombiniert neue Datenbanktechnologien mit eigens dafür zertifizierten Servern wie dem Dell PowerEdge R910. Das leistungsstarke Duo ermöglicht Echtzeiteinblicke, beispielsweise am Point of Sale, um die Nachfrage im Großhandel besser planen und steuern zu können.

Die In-Memory-Lösung SAP HANA (High Performance Analytic Appliance) verbindet neue Datenbanktechnologien und Server zu einem Komplettpaket für anspruchsvolle Reporting- und Analyseaufgaben. Ziel von HANA ist es, sehr große Datenbestände aus verschiedenen Quellen nahezu in Echtzeit auszuwerten. Erreicht wird die hohe Geschwindigkeit durch die Ablage des benötigten Datenbestands im Hauptspeicher (In-Memory). Dazu kommt eine Zeilen/Spalten-orientierte Anordnung der Daten für optimierte Lesezugriffe. Bedingt durch Funktionen zur Datenkomprimierung wird der benötigte Platz im Hauptspeicher deutlich verringert.

Um Reports erstellen und detaillierte Analysen durchführen zu können, werden die notwendigen Daten in Echtzeit aus den Quellsystemen in die SAP-HANA-Datenbank repliziert. Damit lassen sich riesige Datenmengen, die dann komprimiert im RAM vorliegen, ohne Beeinträchtigung der operativen Systeme analysieren und aufbereiten. Als Folge des schnelleren Zugriffs auf entscheidungsrelevante Informationen können Unternehmen deutliche Produktivitätsgewinne erzielen.

Geschäftsprozesse beschleunigen

Mit vorkonfigurierten HANA-Applikationen von SAP lassen sich beispielsweise Geschäftsprozesse in den Bereichen SAP Dynamic Cash Management, SAP Supplier InfoNet (Analyseanwendung für die Beschaffung), Sales and Operations Planning oder SAP ERP (CO-PA Accelerator) deutlich beschleunigen. Der CO-PA Accelerator etwa verleiht insbesondere Finanzanalysen einen kräftigen Performance-Schub.

Auf der nächsten Seite: Echtzeiteinblicke in Kundendaten

Vielfältige neue Einsatzmöglichkeiten für individuelle Applikationen ergeben sich auch in der Konsumgüterbranche. Mussten sich Unternehmen früher mit Berichten über vergangene Geschäftsperioden begnügen, so benötigen sie heute Daten aus dem laufenden Geschäft, um ihre Organisation effizienter steuern zu können. In einem Einsatzszenario konnte ein überregional tätiger Getränkegroßhändler, der ein umfangreiches Filialnetz beliefert, eine von Dell und SAP implementierte HANA-Appliance dazu nutzen, genauer als bislang die Point-of-Sale-Daten zu analysieren und die Nachfrage besser abzuschätzen.

Ziel des Projekts war es, die Logistik und die Warehouse-Prozesse zu optimieren, um so die Regale in den Filialen deutlich schneller und kosteneffizienter wieder auffüllen zu können – im Idealfall am nächsten Arbeitstag. Unternehmen, in denen das Bestellwesen in den Filialen noch nicht automatisiert und die den Bedarf lediglich schätzen können, benötigen dazu mindestens zwei oder gar drei Tage. Neben dem zeitlichen Mehrwert konnten durch ein verbessertes Reporting mit HANA auch Liefermengen optimiert und damit Kosten für Transport und Lagertätigkeiten verringert werden.

Near-Realtime-Zugriff auf umfangreiche Datenbestände

Zusätzlich zu einer effizienteren Absatz- und Bedarfsplanung kann das Management des Unternehmens die HANA-Lösung auch für Analysen der täglichen Performance in den Filialen nutzen. Die dazu notwendigen Daten für Echtzeiteinblicke in Kundendaten und Produktprofitabilität können kurzfristig in die In-Memory-Datenbank geladen werden. Mit den standardmäßig vorhandenen Auswertungswerkzeugen der operativen Applikationen lassen sich solche Analysen nur mit einem größeren Zeitverzug durchführen. Als Hardwareplattform der hier skizzierten Szenarien genügt oft schon ein Dell-PowerEdge-R910-Server mit zwei Intel-Xeon-E7560-Prozessoren und 128 GB Hauptspeicher.

So bietet beispielsweise Dell, neben SAP-zertifizierter, hochperformanter HANA-Hardware, als Full-Service-Provider und SAP-Technologiepartner auch alle damit verbundenen Services aus einer Hand: vom Consulting über konzeptionelle und technische Unterstützung von HANA-Szenarien, die Konfiguration und Installation bis hin zur Entwicklung und Implementierung individueller Applikationen.

Tags: , ,

Leave a Reply