Erstes Erweiterungspaket für mySAP ERP verfügbar

Feature | 5. Dezember 2006 von admin 0

Mit den neuen Funktionen und durch den Einsatz von Enterprise Services können mySAP ERP-Kunden ihre Geschäftsanwendungen flexibel und modular mit neuen Technologien und Prozessen erweitern, ohne einen Releasewechsel ihres vorhandenen ERP-Systems vornehmen zu müssen. SAP ist einer der ersten Anbieter von Unternehmenssoftware, der auf Basis von Enterprise SOA sowohl Software entwickelt als auch an Kunden ausliefert. Die Ankündigung erfolgte auf dem jährlichen SAP-Analystentreffen in Las Vegas, das 2006 zum vierten Mal stattfindet.
Die neue Release-Strategie für mySAP ERP – vorgestellt im September diesen Jahres – sieht vor, alle neuen Funktionen der ERP-Standardsoftware bis 2010 als Serie optionaler Erweiterungspakete zur Verfügung zu stellen. So vermeiden mySAP ERP-Kunden den Aufwand komplexer Upgrades und können neue Produkt- oder Branchenfunktionen sowie Enterprise Services einfacher und schneller einsetzen. mySAP ERP bildet zusammen mit SAP NetWeaver und Enterprise SOA eine stabile Geschäftsprozessplattform, auf deren Basis IT-Systeme konsolidiert und die Anzahl der Instanzen, die gewartet werden müssen, reduziert werden können.
„Wir begrüßen die neue Release-Strategie, die Upgrades von mySAP ERP nur noch alle fünf Jahre vorsieht“, erklärt Alfons Wahlers, Vorstandsvorsitzender der deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG). „Damit stabilisiert sich der Planungszyklus, und die Kosten für Migrationen auf neue Versionen werden reduziert. Die Unternehmen erhalten zudem hinreichend Zeit, um sich mit der Technologie von Enterprise SOA auseinander zu setzen. Daher empfehlen wir die Implementierung der neuesten Version von mySAP ERP vorbehaltlos. Unternehmen schaffen so die Basis für die nächste Generation von ERP-Software und eine serviceorientierte Architektur für Geschäftsanwendungen.“ Die Erweiterungspakete sind modular aufgebaut, so dass Kunden genau die Funktionen freischalten können, die sie wirklich benötigen. Damit lassen sich Geschäftsprozesse kontinuierlich und ohne Unterbrechungen durch umfassende System-Upgrades optimieren.

Neue Funktionen als Enterprise Services

Das nun verfügbare Enhancement Package enthält zahlreiche Enterprise Services, die Erweiterungen der Anwendungen für Personal- und Finanzmanagement sowie branchenspezifische Erweiterungen für den Handel und die Fertigungsindustrie beinhalten:

  • mySAP ERP Human Capital Management – Neue Funktionen für die Überwachung von Service-Level-Agreements sowie Analyse-Tools für das Employee Interaction Center (EIC) helfen, die Dienstleistungen der Personalabteilung zu verbessern. Nichtproduktive Arbeitsschritte der Personalsachbearbeiter werden reduziert und so Kosten eingespart.
  • mySAP ERP Financials – Verbesserte Funktionen für das Kredit- und Inkasso-Management umfassen die Überwachung von Kreditauskünften, Analyse-Tools für das Forderungsmanagement sowie Enterprise Services für die Integration externer Anbieter von Kreditinformationen, um den Zahlungsprozess effizienter zu gestalten.

Branchenspezifische Erweiterungen

  • Bedarfsmanagement und POS-Integration für den Handel – Das Erweiterungspaket integriert die Point-of-Sales-Lösungen von Triversity sowie die Preisoptimierungslösungen von Khimetric in das ERP-System. Beide Unternehmen wurden kürzlich von SAP übernommen. Handelsunternehmen können durch den direkten Zugriff auf POS-Daten in ihrem ERP-System den tatsächlichen Kundenbedarf schnell erkennen und so ihre Profitabilität steigern sowie die Gesamtbetriebskosten (TCO) reduzieren.
  • Anpassungsfähige Produktion – Die Integration von Manufacturing-Execution-Systemen (MES), Verfahrensanweisungen für die Produktion sowie Qualitätsmanagement in das ERP-System sorgt für Transparenz der Produktionsprozesse, in Echtzeit und über verschiedene Standorte hinweg.

„mySAP ERP eröffnet einen risikoarmen und kostengünstigen Weg hin zu dem ersten serviceorientierten Portfolio für Geschäftsanwendungen“, erklärt Tobias Dosch, Vice President ERP Application Solution Management bei SAP. „Die neue Release-Strategie nutzt die Vorzüge einer Enterprise SOA, um eine kontinuierliche Anpassung an neue Geschäftsanforderungen zu ermöglichen, ohne die Stabilität des Kernsystems zu gefährden.“

Die Roadmap von mySAP ERP

SAP plant zwei bis drei Erweiterungspakete pro Jahr, die funktionale und technische Erweiterungen als auch Enterprise Services für mySAP ERP umfassen können. Im Fokus der Erweiterungen stehen Kundenbedürfnisse wie die Vereinfachung der Benutzeroberfläche, ein effektives Personal- und Talentmanagement, die verbesserte Zusammenarbeit im Finanzmanagement oder die Erweiterung branchenspezifischer Funktionen.
Jedes Enhancement Package wird zudem Enterprise Services für ein spezifisches Geschäftszenario sowie Anwendungen enthalten, die diese Services nutzen – wenn verfügbar, werden dies zusammengesetzte Anwendungen (Composites) sein. Die Services werden durch eine klare Definition im Enterprise Service Repository sowie durch eine umfassende Dokumentation im Wiki-Format ergänzt, um die schnelle Implementierung zu unterstützen.
„Der neue Fünf-Jahres-Upgradezyklus für mySAP ERP erleichtert es Kunden, neue Technologien einzusetzen, ihre Geschäftsprozesse zu optimieren und so den Nutzen ihrer Softwareinvestitionen zu maximieren“, erläutert Albert Pang, Director of Enterprise Application Research bei IDC. „Die Release-Strategie erleichtert den Einsatz neuer Funktionen und berücksichtigt die Bedürfnisse der Kunden, die ein Upgrade typischerweise nur alle fünf bis sieben Jahre durchführen.“

Quelle: SAP AG

Tags: ,

Leave a Reply