Soccer team in a huddle

ESA App Camp: Junge Talente gestalten die Zukunft

Feature | 6. März 2015 von Jacqueline Prause 0

Am Eröffnungstag des Mobile World Congress 2015 in Barcelona trafen sich die Teilnehmer des ersten ESA App Camp am SAP-Stand zur Preisverleihung. In der Code-Veranstaltung der European Space Agency (ESA), die von SAP gesponsert wurde, hatten die jungen Entwickler zuvor eine Woche lang an der Entwicklung innovativer Apps für den Agrarsektor gearbeitet – und dabei beeindruckende Lösungen entwickelt.

Mehr als 170 Studierende und junge Programmierer aus ganz Europa hatten sich für die Teilnahme am Camp beworben. In mehreren Runden kristallisierten sich schließlich sechs Teams heraus, die zum finalen Wettbewerb nach Barcelona reisen durften. Das Camp, das vom 25. Februar bis zum 3. März stattfand, wurde vom ESA-Partner Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) ausgerichtet. Aufgabe der Teilnehmer war es, auf der SAP HANA Cloud Platform zukunftsweisende Apps für die Land- und Forstwirtschaft, den Bereich erneuerbare Energien und das Fischereimanagement zu entwickeln.

Hierfür stellte die ESA den Teilnehmern Erdbeobachtungsdaten ihrer Satelliten zur Verfügung, während SAP als Sponsor des Camps die Teilnehmer beim Programmieren auf der SAP HANA Cloud Platform unterstützte. Die Arbeit der jungen Entwickler wurde dann von einem Expertengremium beurteilt, das sich aus Vertretern der drei Veranstalter zusammensetzte.

Mit neuen Lösungen das Leben von Menschen verbessern

Am 2. März auf dem Mobile World Congress wurden dann die zwei Siegerteams bekannt gegeben: das Team Code Green aus Großbritannien und das Team Agrai aus Finnland. Beide Teams bewiesen in ihren Entwicklungen, wie durch die SAP HANA Cloud Platform große Datenmengen so genutzt werden können, dass sie die GPS-gesteuerte Präzisionslandwirtschaft voranbringen. Technologien wie diese sollen es möglich machen, die zunehmend knapper werdenden Bodenressourcen effizient zu nutzen.

Bill McDermott gratulierte den Gewinnern bei der Preisverleihung persönlich: „Es ist beeindruckend zu sehen, was diese Teams erreicht haben“, betonte McDermott. „Durch die Kombination ihrer Kreativität mit dem Potenzial der SAP HANA Cloud Platform ist es den Teilnehmern des ESA App Camp gelungen, Apps zu entwickeln, die zuvor undenkbar gewesen wären. Initiativen wie diese zeigen deutlich, wie SAP die Abläufe von Unternehmen weltweit und das Leben von Menschen verbessern kann.“

„Das Besondere dabei ist, dass wir die Satellitendaten mit den IT-Kapazitäten der SAP zusammenbringen, vor allem mit den Möglichkeiten von SAP HANA“, erklärte Dr. Josef Aschbacher, Leiter des Bereichs Planung und Koordination des ESA-Erdbeobachtungsprogramms. „Diese beiden Dinge ergänzen sich perfekt: Wir liefern Inhalte, die normalerweise nur schwer zugänglich wären. Und SAP bietet eine einzigartige Technologie und Plattform sowie Zugang zu IT-Wissen, das wir so nicht hätten. Die Zusammenarbeit ist deshalb für beide Seiten von Vorteil.“

Starthilfe für Unternehmensgründer

Alle Mitbewerber waren hochkarätig, doch das Siegerteam überzeugte durch sein durchdachtes Lösungsangebot und seine qualitativ hochwertige Präsentation. Das Team Code Green setzte sich aus vier Informatikstudenten der University of Bristol zusammen. Ihren Teamerfolg verdanken sie nach eigenen Aussagen ihrer langjährigen Freundschaft und ihrer Programmierleidenschaft. Dem Team Agrai, in dem vier Entwickler aus der finnischen Stadt Turku zusammenarbeiteten, verhalf der Sieg im ESA App Camp zu mehr Aufmerksamkeit bei potenziellen Investoren.

Die Siegerteams erhielten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 5.000 € sowie eine Reise zur SAP-Kundenmesse SAPPHIRE. Sie haben außerdem die Chance, für das ESA Business Incubation Program und das SAP-Startup-Focus-Programm in Betracht gezogen zu werden. Im Rahmen des SAP-Startup-Focus-Programms arbeitet die SAP mit jungen Unternehmen weltweit zusammen und hilft ihnen, kommerziell rentable Lösungen auf der Plattform SAP HANA zu entwickeln. Darüber hinaus werden die Start-ups bei der Markteinführung unterstützt.

Weitere Informationen zum ESA App Camp und Bilder zur diesjährigen Veranstaltung finden Sie unter ESA APP Camp.

 

Tags: , , ,

Leave a Reply