SAP Business ByDesign für Großkonzerne

Feature | 2. Mai 2012 von Christiane Stagge 0

SAP Business ByDesign ist die „kleine Business Suite“ für den Mittelstand. Sie deckt die wichtigsten Geschäftsprozesse ab, die in kleinen Unternehmen ablaufen. Dazu gehören Finanzen, Marketing, Vertrieb, Service, Personalwesen, Fertigung, Planung und Steuerung der Lieferkette, strategischer und operativer Einkauf sowie Compliance.

Bei Business ByDesign handelt es sich um eine OnDemand-Software. Die Anwendung wird nicht auf dem eigenen Rechner installiert, sondern auf externen Servern gehostet. Der Nutzer bedient Business ByDesign über den Internetbrowser. Je nach Bedarf kann sich die Firma Module und neue Funktionen hinzumieten. Auch hinsichtlich der Vertragslaufzeit entscheidet der Kunde, wann er die Lizenzen auslaufen lassen möchte.

Die Abrechnung läuft über ein flexibles Preismodell. Der Festpreis für die Installation beträgt je nach Version zwischen 10.000 Euro und 35.000 Euro. Ansonsten zahlen Firmen pro Nutzer zwischen 79 Euro und 133 Euro im Monat. Service, Wartung, Hosting und Support sind dabei inklusive.

Kleine und mittelständische Unternehmen, deren IT-Budget und Kapazitäten im Vergleich zu großen Unternehmen oft begrenzt ist,  sollen mit der OnDemand-Software Kosten und Kapazitäten sparen. So brauchen die Firmen beispielsweise keinen zusätzlichen IT-Administrator einstellen, der sich um die SAP-Software kümmert. Das Hosting und den Support übernehmen die SAP-Partner und externen IT-Dienstleister. Eine Übersicht über Business ByDesign-Partner finden Sie hier.

Für Großunternehmen: Business ByDesign an SAP ERP anbinden

Business ByDesign wird durch spezielle Erweiterungspakete, sogenannte FeaturePacks, auf den neusten Stand gehalten. Die Aktualisierungen werden ein bis zweimal pro Jahr in die Anwendung integriert. Seit Januar 2012 ist das FeaturePack 3.5  auf dem Markt. Das aktuelle FeaturePack liefert neue Funktionen, die es Großunternehmen und Konzernen ermöglichen, ihre Filialen und Tochtergesellschaften an das zentrale SAP ERP anzubinden.

So gibt es beispielsweise ein Integrationsszenario, um Beschaffungsprozesse (Procure-to-Pay) besser abzubilden. Erhält eine Filiale einen Kundenauftrag, wird die Bestellung automatisch an die Zentrale in die SAP Business Suite weitergeleitet.

Auch hinsichtlich seiner Sprachversionen eignet sich Business ByDesign für größere Unternehmen. Die Software gibt es Länderversionen für Deutschland, Großbritannien/USA, China, Frankreich, Portugal, Spanien, Indien und Mexiko.

Unterwegs lässt sich Business ByDesign ebenfalls  nutzen. Für iPhone und iPad gibt es hierfür spezielle Apps.

Für die Anbindung an Business ByDesign unterscheidet SAP-Partner IBIS Prof. Thome AG zwischen fünf verschiedenen Niederlassungstypen:

  • lokale Verkaufsniederlassung mit zentraler Auslieferung: Hier bei hat die Niederlassung direkten Kontakt zum Kunden und verkauft auch die Produkte an ihn. Dazu gehört auch das Erstellen der Rechnung. Die Auslieferung der Waren erfolgt durch ein zentrales Lager.
  • Lokale Verkaufs- und Logistikniederlassung: Hier erfolgt der Verkauf und Versand an die Kunden ebenfalls direkt von der Niederlassung. Die Filiale verfügt über ein eigenes Lager. Das Lager der Zentrale versorgt nur die Niederlassungen, nicht jedoch die Kunden direkt.
  • Niederlassung als lokale Serviceeinheit: In diesem Szenario fungiert die Niederlassung als lokaler Ansprechpartner. Sie ist vorrangig für die Kundenbetreuung vor Ort zuständig. Dazu zählen unter anderem Reparaturen, Wartung und Beratungsleistungen.
  • Niederlassung als interne Service-Einheit: In diesem Fall beschränkt sich das Aufgabengebiet der Niederlassung auf interne Leistungen wie beispielsweise Personalwesen oder IT-Support.
  • Niederlassung als interne und externe Service-Einheit: Hier führt die Tochtergesellschaft Dienstleistungen innerhalb des Konzernverbunds aus. Das können  Dienstleistungen für lokale Kunden im Rahmen von Projekten sein, an denen auch Mitarbeiter aus der Firmenzentrale oder aus anderen Niederlassungen teilnehmen.

Tags: , , , , ,

Leave a Reply