Soccer team in a huddle

Freiburger Kantonalbank: Risikomanagement integriert, mehr Transparenz geschaffen

Feature | 20. Mai 2013 von Marina Burow 0

Die Freiburger Kantonalbank zählt zu den leistungsstärksten kantoneigenen Banken in der Schweiz. Mit einem vollständig integrierten Risikomanagement auf Basis von SAP-Software möchte sie diese Führungsrolle weiter ausbauen.

Die Freiburger Kantonalbank (FKB) spielt unter den kantoneigenen Geschäftsbanken der Schweiz in der ersten Liga. Ihr Aufwand-Ertrag-Verhältnis – die sogenannte Cost-Income-Ratio – liegt bei 33 Prozent, das ist der niedrigste Wert im gesamten Schweizer Bankenmarkt. Für bessere Prozesse im Risikomanagement und in der Risikokontrolle hat die Bank ihr SAP-Lösungsportfolio mit den Anwendungen SAP Risk Management und SAP Process Control weiter ausgebaut. Durch ein vollständig in die bestehende IT-Landschaft integriertes operatives Risikomanagement profitieren nun alle Beteiligten von deutlich höherer Transparenz.

Die beiden Anwendungen aus dem SAP-Lösungsportfolio für Governance, Risk und Compliance tragen nun auch dazu bei, dass Genehmigungen schneller ablaufen und sich die Effizienz der Bank insgesamt gesteigert hat. „Die Lösung erfüllt alle unsere Anforderungen: Sie automatisiert das interne Kontrollsystem und das Monitoring und optimiert die Prozesse durch den neuen Workflow. Wir bekommen schneller die benötigten Informationen und senken den Papierverbrauch“, berichtet Pierre Romanens, Leiter des Bereichs Risk Management bei der Freiburger Kantonalbank.

Weitere Informationen:
Hier den vollständigen Kundenbericht herunterladen (PDF).

Tags: , , , ,

Leave a Reply