Soccer team in a huddle

Gemeinsam fährt sich’s besser

Feature | 19. Mai 2014 von Andrea Hagele 0

Fast 1,5 Milliarden Kilometer kommen beim Pendeln zum Arbeitsplatz täglich zusammen – allein in Deutschland. Das kostet gut 700 Millionen Euro. Die Mitfahrlösung TwoGo von SAP hilft dabei, diese Kosten zu senken.

Das Grundprinzip hat sich bereits weltweit bewährt. Wer günstig von A nach B muss, lässt sich über eine Onlineplattform die passende Mitfahrgelegenheit vermitteln. Das Besondere von TwoGo: Die Software wurde speziell für den Einsatz in Unternehmen entwickelt. Firmen führen die Lösung zentral ein, Mitarbeiter finden die perfekte Fahrgemeinschaft von der Wohnung zum Büro.

Das geht denkbar einfach. Anwender geben ihre Wohn- und Zieladresse ein und legen die gewünschte Ankunftszeit fest. Die Software sucht die passende Fahrt automatisch heraus, schickt Details wie Fahrername und Abfahrtsort direkt aufs Smartphone und trägt sie gleichzeitig in jedem gängigem Onlinekalender ein. Wer selbst am Steuer sitzt, teilt sich Benzinkosten und Parkgebühren mit seinen Kollegen. Und wer sein Auto lieber stehen lässt, kommt trotzdem bequem zur Arbeit. Neben den Mitarbeitern profitiert natürlich auch die Umwelt – schließlich sinkt der CO2-Ausstoß. Allein die 11.000 Teilnehmer von SAP selbst haben so seit Juni 2011 knapp 110.000 kg an Treibhausgasen eingespart.

Nachhaltigkeitsinitiativen und das Thema Corporate Social Responsibility sind längst in aller Munde. Firmen stärken damit vor allem ihre Arbeitgebermarke. Besonders wichtig ist das im Recruiting: Der Arbeitsmarkt verändert sich, die Millennials drängen in die Unternehmen. Die begehrten Jungtalente haben hohe Ansprüche an ihren Job. Unternehmen, die ihren Mitarbeitern mehr bieten, halten im „War for Talents“ entscheidende Trümpfe in der Hand. Ist der Bewerber überzeugt und eingestellt, kann er über Fahrgemeinschaften schnell seine Kollegen kennenlernen – abseits des Arbeitstrubels. Das dürfte die HR-Abteilung zusätzlich freuen.

Interessenten können im SAP Store mehr über TwoGo erfahren.

 

Tags: ,

Leave a Reply