Soccer team in a huddle

GENYOUth erhält den erstmals verliehenen Klaus Tschira Human Resources Innovation Award

Newsbyte | 8. November 2017 von SAP News 2

Shakti Jauhar, Senior Vice President of Global HR Operations and Shared Services von PepsiCo, hat die gemeinnützige Organisation GENYOUth als Preisträger des mit 10.000 US-Dollar dotierten ersten Klaus Tschira Human Resources Innovation Award ausgewählt. GENYOUth ist eine große amerikanische Non-Profit-Organisation mit Sitz in New York, die sich für die Selbstverantwortung und Eigeninitiative von Jugendlichen zur Gesundheitsförderung in Schulen und Gemeinden engagiert.

GENYOUth ermöglicht Schülern, für sich selbst und andere junge Menschen eine gesündere Zukunft zu gestalten. Das geschieht durch eine Reihe von landesweiten Initiativen wie dem umfangreichen Wellness-Programm „Fuel Up to Play 60“. Das in Partnerschaft mit dem National Dairy Council und der NFL durchgeführte Programm hat bereits 38 Millionen Schüler in ganz Amerika erreicht. In Zusammenarbeit mit Teilnehmern aus der Wirtschaft, wie SAP, und kommunalen Führungspersönlichkeiten führt GENYOUth auch das Programm „AdVenture Capital“ durch. Mit dieser Initiative werden junge Menschen bei der Verwirklichung ihrer Ideen für soziales Unternehmertum und beim Aufbau von Führungskompetenz unterstützt.

Die Auszeichnung würdigt den 2015 verstorbenen SAP-Mitbegründer Klaus Tschira und seine Vision, das Personalwesen durch SAP-Technologie zu revolutionieren. Shakti Jauhar war Anfang dieses Jahres auf einem SuccessConnect-Event in London als Preisträger ausgewählt worden. Dies in Anerkennung seiner Pionierarbeit und seines Engagements bei der Modernisierung der HR-Abläufe von PepsiCo und Förderung deren Mitarbeiter durch innovative Technologie.

„Für den erstmals verliehenen Klaus Tschira Award waren durchweg starke Kandidaten nominiert, aber Shakti verkörperte genau die Führungsstärke, die auch den Namensgeber auszeichnete“, sagte Greg Tomb, President von SAP SuccessFactors*. „Shakti war für SAP ein außergewöhnlicher Partner. Mit ihm konnten wir unsere gemeinsame Vision umsetzen, die bei den Mitarbeitern als entscheidendem Faktor für den Unternehmenserfolg ansetzt. GENYOUth als gemeinnütziger Empfänger des Klaus Tschira Award ist eine absolut passende Wahl, denn Klaus Tschira war selbst ein überaus großzügiger Geldgeber bei Initiativen junger Menschen und engagierte sich auch persönlich in großem Umfang für deren Entwicklung.“

PepsiCo zählt bei cloudgestützten Personallösungen zu den Vorreitern. Das Unternehmen ist ein wichtiger Innovationspartner für SAP bei der Entwicklung von Lösungen zur Umgestaltung von globalen HR-Prozessen. Heute unterstützt PepsiCo mit den Lösungen SAP SuccessFactors Employee Central und SAP SuccessFactors Talent die digitale Personalstrategie für über 260.000 Mitarbeiter in 80 Ländern.

„Wir haben mit SAP von Anfang an als Partner zusammengearbeitet“, erklärte Jauhar. „Unsere Mitarbeiter werden jetzt weltweit auf einer einzigen cloudbasierten HR-Plattform verwaltet, und damit haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht. Aber in gewisser Hinsicht stehen wir eigentlich erst am Anfang unserer Reise. Ich freue mich über diese Würdigung unserer Vision, aber noch mehr freue ich mich darüber, den Empfänger dieser bedeutenden Förderung auswählen zu dürfen. GENYOUth hilft Millionen von Jugendlichen überall in den USA mit wertvollen Angeboten für Ernährung und Fitness, gesund und leistungsfähig zu bleiben.“

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP-SuccessFactors-Lösungen auf Twitter unter @SuccessFactors und SAP unter @SAPdach.

* SAP SuccessFactors ist ein Markenname, der im Januar 2016 eingeführt wurde. Er bezieht sich auf das Angebot, die Mitarbeiter und das Geschäft des erworbenen Unternehmens SuccessFactors, das als eigenständige Einheit weitergeführt wird, bis die Integration mit SAP abgeschlossen ist.

Ansprechpartner für die Presse:

Iris Eidling-Kasper, +49 6227 7-65797, iris.eidling-kasper@sap.com, CET

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Tags: , ,

Leave a Reply