IBSolution CMDB – Basis für IT- und Business-Service-Management

Feature | 3. April 2006 von admin 0

CMDB steht für Configuration Management DataBase und ist die zentrale Komponente für den Best Practice-Ansatz ITIL (Information Technology Infrastructure Library). Kern der IBSolution Lösung ist ein zentrales Repository, das alle Informationen und Zusammenhänge der IT-Infrastruktur abbildet. Dieses gleicht Daten aus unterschiedlichsten Quellsystemen, beispielsweise aus allen SAP-Systemen, Lotus Notes, ODBC-Datenbanken, LDAP, XML, Excel, automatisch ab. Durch Kombination dieser Daten gewinnt das Unternehmen einen detaillierten Einblick in das „Zahnwerk” ihrer IT. Anhand der gesammelten Informationen lassen sich Prozesse, wie Störungs-, Änderungs- und Lizenzmanagement effizienter und leichter verwirklichen.
Die „IT Service Excellence” bietet im SAP-Umfeld eine Umsetzung der CMDB nach ITIL, die vordefinierten Content enthält, aber auch offen für individuelle Anpassungen ist. Die IBSolution CMDB ist auf der SAP NetWeaver-Plattform entwickelt. Dieses SAP-Framework ermöglicht dem Kunden eine einfache und zukunftsorientierte Integration seiner Geschäftsapplikationen. Das Produkt ist für eine Service-orientierte Architektur (SOA) konzipiert und bietet Services an, die von anderen Anwendungen prozessübergreifend genutzt werden können.

Quelle: IBSolution

Tags:

Leave a Reply