Soccer team in a huddle

Ihre SAP-Agenda für die CeBIT 2016

Feature | 29. Februar 2016 von Andreas Schmitz 0

SAP HANA ist der Ausgangspunkt für den digitalen Wandel in den Unternehmen. Unter dem Motto „Live Business Is Simple“ zeigt SAP auf der CeBIT 2016, wie der Softwarekonzern Unternehmen dabei unterstützt, die digitale Transformation umzusetzen.

Vier Live-Szenarien prägen den Stand von SAP auf der CeBIT 2016 in Hannover, die in diesem Jahr unter dem Motto „Die Transformation ist da!“ steht. Die gezeigten Praxisbeispiele machen deutlich, welche unterschiedlichen Lösungen und Innovationen durch die digitale Transformation möglich werden und was der digitale Wandel im praktischen Unternehmensalltag bedeutet. Klar ist: Gerade die Kombination aus In-Memory-Plattform und der darauf aufsetzenden Anwendungssuite SAP S/4HANA ermöglichen ein wandelfähiges Unternehmen. SAP HANA dient dabei als Grundlage für durchgängige Prozesse, vernetzte Unternehmensbereiche und völlig neue Kundenerlebnisse und ist dabei ein wirkungsvolles Instrument, um aus der anstürmenden Datenflut einen echten Unternehmenswert zu machen.

SAP HANA als „Single Source of Truth“

Die richtigen aus vielen Daten (Big Data) herausziehen, der IT wie auch den Geschäftsbereichen die Arbeit erleichtern und dafür eine voll integrierte Plattform zur Verfügung zu stellen: Das ist die Idee, die sich auch im diesjährigen Motto der SAP „Live Business Is Simple“ widerspiegelt. Eine „Single Source of Truth“ auf Basis der Plattform SAP HANA ist die beste Voraussetzung dafür, aus jeder Situation heraus datenbasiert Entscheidungen treffen zu können. Das Motto der SAP zieht sich durch sämtliche Vorführungen, Veranstaltungen und Vorträge.

Aus der Praxis: 4 Live-Szenarien und ein Experience-Bereich

1. Das vernetzte Stadion

Samstag für Samstag füllen sich die Stadien der Fußballbundesliga-Clubs. Das ist für die Organisatoren dieser Mega-Events logistisch eine große Herausforderung. Im Szenario zeigt SAP, wie sich Fans bereits während des Kaufs der Eintrittskarte – über die TwoGo-App – per Smartphone eine Mitfahrgelegenheit sichern und zudem einen Parkplatz reservieren. Der Manager im Stadion bekommt in einer Heatmap in Echtzeit Informationen über das Verkehrsaufkommen vor dem Stadion auf seinen Bildschirm gespielt und kann rechtzeitig alternative Parkplätze zur Verfügung stellen und die Anreisenden dorthin leiten.

Mehr dazu erfahren Sie am SAP-Stand in Halle 4.

2. Die digitalisierte Baustelle

Auf der Autobahn A8 ist eine Baustelle. Die Ziele des Bauunternehmers sind, möglichst immer genügend Arbeitskräfte vor Ort zu haben, zu gewährleisten, dass die Maschinen ständig einsatzbereit sind und nicht zuletzt, dass das Bauprojekt planmäßig beendet und der Verkehr so schnell wie möglich wieder fließen kann. Sämtliche Baumaschinen sind über einen Geosensor erfasst.

Sollte ein Geräteteil vorsorglich im Sinne der vorausschauenden Wartung ausgetauscht werden müssen, ist die betreffen
de Maschine auf einer digitalen Karte dargestellt und leicht zu finden. Auch der Einsatz des Personals lässt sich optimieren, denn verfügbare Informationen über die Ressourcen sind auf einer Plattform zusammengeführt.

Mehr dazu erfahren Sie am SAP-Stand in Halle 4.

3. „Live“ Entscheidungen treffen

Dank einer „Single Source of Truth“ durch den Einsatz der Plattform SAP HANA fließen alle relevanten Informationen für eine nötige geschäftliche Entscheidung an einem Punkt zusammen. Keine Powerpoint- oder Excel-Dateien mit veralteten Informationen sind im Meeting die Grundlage für Entscheidungen, sondern aktuelle Daten direkt aus den Kernprozessen des Unternehmens. Im „Live Decision Making“ genannten Vorzeigeprojekt sind auf drei Touch-Screens die wichtigsten Informationen zu sehen, die auf Wunsch so detailliert wie möglich dargestellt werden können. Auf dieser Basis können Führungskräfte sofort Entscheidungen treffen und nötige Aktionen auslösen.

Mehr dazu erfahren Sie am SAP-Stand in Halle 4.

4. Einzelhandel – individuelles Einkaufserlebnis und Datenanalyse für Entscheider

Kunden erwarten ein nahtloses und individuelles Einkaufserlebnis mit Informationen zu Inhaltsstoffen, Herkunft der Produkte oder weiteren nützlichen Fakten. SAP demonstriert, wie sich ein Kunde seinen individuellen Smoothie selbst zusammenstellen und an der Smart Vending Machine abholen kann. Händler erhalten durch aussagekräftige Datenanalysen eine Entscheidungsgrundlage für ihr Geschäft,  um den Verkauf, Lagerstand sowie das Einkaufsverhalten der Kunden zu optimieren.

Mehr dazu erfahren Sie am SAP-Stand in Halle 4.

Eigene Apps mit der SAP HANA Cloud Platform bauen

Innerhalb einer Viertelstunde eine eigene App bauen: Das ist das Ziel des Experience-Bereichs zum Thema SAP HANA Cloud Platform auf dem SAP-Stand in Halle 4. Dafür bietet ein Online-Tutorial eine kurze Einführung ins Thema, bevor SAP-Experten als Mentoren für die eigene Cloud-basierte App zur Seite stehen.

Mehr dazu erfahren Sie am SAP-Stand in Halle 4.

SAP-Partner: Den passenden IT-Dienstleister finden

Unterstützt von SAP-Partnern vereinfachen und digitalisieren Unternehmen ihre Prozesse. Welcher Dienstleister passt zu Ihren Anforderungen? Finden Sie es in Halle 4 heraus. Termine mit Vertretern der Unternehmen können Sie über unsere Partnerseite schon vorab vereinbaren.

Diskussionen und Veranstaltungen vor Ort in Halle 4:

Live-Forum

Täglich zwischen 10 und 17 Uhr gibt es auf dem Live-Forum Vorträge und Diskussionen zu den Kernthemen der SAP auf der CeBIT, von der digitalen Transformation über SAP S/4HANA in der Praxis, von Strategien im Kundenbeziehungsmanagement sowie der Bedeutung von Geschäftsnetzwerken bis hin zum Internet der Dinge. Jeweils um 13:30 erwarten Sie erfahrene Experten der SAP in den täglichen Keynotes, darunter Wieland Schreiner, Executive Vice President SAP S/4HANA, Maggie Fox, Senior Vice President Digital & Content sowie Tanja Rückert, Executive Vice President IoT & Customer Innovation.

Zur Agenda geht es hier.

Guided Tours

Beispiele aus diversen Anwendungsbereichen sowie Erläuterungen zu den Live-Szenarien auf dem SAP-Stand erwarten die Teilnehmer der 30-minütigen Guided Tours. Sie finden am Montag, 14. März um 11 und 13 Uhr, am Dienstag, 15. März um 13 und 15 Uhr und an den Folgetagen der CeBIT jeweils um 11, 13 und 15 Uhr statt. Moderiert werden sie von SAP-Experten.

Zur Anmeldung geht es hier.

Weitere Attraktionen außerhalb von Halle 4

Startup-Messe SCALE11: Vom SAP-Startup-Focus-Program über die SAP University Alliances, SAP’s CIO Center for Digital Leadership, bis hin zu SAP-Lösungen für Startups

Unter dem Motto „A Live Business Takes Off. Start Your Journey to Success“ treffen auf der Startup-Messe SCALE11 in Halle 11 Startups auf Weltkonzerne. Erfahren Sie, wie SAP zum Entwicklungspartner von Startups wird, welche Softwarelösungen sich für Startups eignen, wie die SAP University Alliances zukunftsorientiert Bildung fördert und wie SAP individuelles Lernen möglich macht.

Lesen Sie auch den Beitrag „Matchmaking, Technologien, Software: Startups unterstützen“.

Weitere Informationen zur SCALE11 bekommen Sie hier.

Top-Sprecher der SAP auf der Global Conference

Darüber hinaus werden einige Top-Speaker der SAP auch auf der zeitgleich zur CeBIT stattfindenden Global Conference vertreten sein:

CeBIT Global Conference

Dienstag, 15. März 2016, 12:45: Keynote „Driving the Digital Economy“ mit Bernd Leukert, Vorstand SAP

Dienstag, 15. März 2016, 16:00: Paneldiskussion „How Industries Tranform“ mit Maggie Fox, Senior Vice President von SAP, Stefan Auerbach von Lufthansa Systems und Yuval Dvir von Google

Mittwoch, 16. März 2016, 15:15: Keynote „Digital Transformation – Disrupt or be disrupted“ mit dem Chief Digital Officer Jonathan Becher von SAP

Donnerstag, 17. März 2016, 11:45: Paneldiskussion „Connecting Business and Industry” mit Executive Vice President Tanja Rückert von SAP

Foto: Deutsche Messe

Tags: , ,

Leave a Reply