Soccer team in a huddle

Integration von Fieldglass bietet neue Möglichkeiten

Feature | 17. November 2014 von Susan Galer 0

Als HR-Experte sieht der Fieldglass-Stratege Arun Srinivasan noch viele ungenutzte Chancen beim Einsatz von externen Mitarbeitern.

Arun Srinivasan: “Kundenorientierung ist und bleibt ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur.”

Laut einer neuen Studie von Oxford Economics setzen Unternehmen in zunehmendem Maße externe Mitarbeiter, Beschäftigte auf Abruf, Saisonkräfte und Berater ein. HR-Führungskräfte, die in allen Regionen weltweit befragt wurden, waren der Ansicht, dass dies eine der fünf größten Veränderungen im Arbeitsmarkt sei, die sich auf ihre Personalstrategie auswirkten. Kein anderes Unternehmen hat womöglich so viel Erfahrung mit externen Mitarbeitern wie Fieldglass. Als führender Anbieter von IT-Lösungen für den Einkauf und die Verwaltung von externen Personaldienstleistungen steht Fieldglass seit langem an der Spitze der Personalmanagement-Branche. Arun Srinivasan, Vice President, Marketing und Strategie bei Fieldglass, erläutert, wie der Zusammenschluss von SAP und Fieldglass Kunden dabei hilft, ihre größten Herausforderungen im Personalwesen zu meistern.

Was ist der Schlüssel zu einem effektiven Personalmanagement und welche Rolle spielt dabei die Technologie?

Für ein effektives Personalmanagement müssen die strategischen Ziele eines Unternehmens und die täglichen Aufgaben der Mitarbeiter aufeinander abgestimmt sein. Die Maslowsche Bedürfnispyramide zeigt dies: Sobald die persönlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter erfüllt sind, ergibt sich der Nutzen aus der Erkenntnis, dass sie wesentlich dazu beitragen, die übergeordneten Ziele des Unternehmens zu erreichen. Der Technologie kommt hierbei eine entscheidende Rolle zu. Mit der passenden Software können Unternehmen schnell die Qualifikationen und Fähigkeiten sämtlicher Mitarbeiter nach Team, Geschäftsbereich, Land oder Region ermitteln, analysieren und verfolgen. Dank eines strukturierten und skalierbaren Modells sind Manager in der Lage, Personallücken zu entdecken, die Leistung mit Unternehmenskennzahlen zu vergleichen und Maßnahmen zu ergreifen, bevor es zu größeren Problemen kommt.

Was überrascht Sie am meisten, wenn Sie mit Kunden über ihre größten Herausforderungen sprechen?

Ich wundere mich immer wieder über das gewaltige Potenzial, das beim Management flexibel einsetzbarer Mitarbeiter ungenutzt bleibt. Die Verantwortung für diesen Bereich liegt je nach Unternehmen teils bei der Personalabteilung, teils beim Einkauf. Wir sind deshalb davon überzeugt, dass das Personalmanagement weiterhin ungenutzte Chancen birgt.

Welche Möglichkeiten eröffnet Kunden der Zusammenschluss von Fieldglass und SAP?

Mit Fieldglass kann die SAP nun sowohl eine Lösung für das gesamte Ausgabenmanagement als auch für das komplette Personalmanagement anbieten. Mit den SAP-Lösungen für das Personalmanagement und der cloudbasierten HR-Suite von SuccessFactors sind Kunden in der Lage, ihre fest angestellten Mitarbeiter zu verwalten. Und mit Fieldglass können sie jetzt auch ihre externen Mitarbeiter wie Berater, freie Mitarbeiter, Zeitarbeitnehmer, Beschäftigte auf Abruf, Saison- und Teilzeitkräfte abdecken.

Wie sehen die weiteren Pläne für die Integration in das SAP-Portfolio aus?

Die Synergieeffekte sind bereits klar erkennbar. Lassen Sie mich eine Geschichte erzählen. Gleich nachdem die SAP Fieldglass übernommen hatte, sagte uns einer unserer Kunden, dass die Akquisition ihm den entscheidenden Rückenwind gab, der die Personal- und Beschaffungspläne seines Unternehmens beschleunigte. Sie hatten bereits Ariba- und SAP-Lösungen zusammen mit Fieldglass zusammengestellt, um ihre Unternehmensziele zu erreichen. Aus ihrer Perspektive hat der Zukauf diesen Prozess maßgeblich beschleunigt. Wir werden die Integration weiter fortsetzen und diese Schnittstellen als Produkte bereitstellen. Wir werden aber nicht nur die klaren Chancen für die Integration von Cloud-Produkten wie das Handelsnetzwerk von Ariba und die HR-Suite von SuccessFactors nutzen. Wir arbeiten auch eng mit der SAP zusammen, um die weitere Abstimmung mit On-Premise-Lösungen wie etwa für das Finanzmanagement, Lieferantenbeziehungsmanagement, die Materialwirtschaft und das Anlagenmanagement zu prüfen.

Was sind Ihre drei wichtigsten Ziele?

Erstens: Kundenorientierung ist und bleibt ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Zweitens werden wir weiterhin Innovationen schnell auf den Markt bringen. Dies umfasst die reinen Fieldglass-Produkte und die Lösungen, die das SAP-Portfolio ergänzen. Und drittens werden wir weiter in unsere Partner investieren und ihnen helfen, Programme mit Fieldglass-Technologie erfolgreich zu implementieren und einzusetzen. Außerdem arbeiten wir mit dem Partnerteam der SAP zusammen und klären Partner über die Chancen auf, die unsere gemeinsamen Lösungen ihren Kunden bieten.

Was können Kunden von Fieldglass in den kommenden Monaten erwarten?

Wir arbeiten aktiv an unserem Lösungsrelease für das Jahresende und den Integrationsmöglichkeiten mit anderen SAP-Lösungen. Viele Designarbeiten haben bereits begonnen. Kunden können Anfang 2015 mit den Ergebnissen unserer Integrationsbemühungen rechnen.

 

Tags: ,

Leave a Reply