IT im Mittelstand

Feature | 17. September 2008 von admin 0

„Höher hinaus – mit SAP, Steeb und Partnern“. Auch der zweite Vortrag zu Beginn der Veranstaltung war programmatisch. Steeb-Geschäftsführer Dr. Alexander Arnold zeigte die Vorteile von funktionierenden Partnerschaften auf – nicht zuletzt das Mittelstandsforum ist seit 20 Jahren ein begehrter und gewinnbringender Treffpunkt für den Mittelstand.

Hier kommen kaufmännische und technische Führungskräfte sowie IT-Anwender mittelständischer Unternehmen zusammen, hier erfahren sie eine Menge über aktuelle Trends und Entwicklungen zur Informationstechnologie und nutzen die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken.

Einige aktuelle Themen beim Steeb Mittelstandsforum:

In der Vortrags- und Fachreferatsreihe zu Automotive ging es unter anderem um SAP komplementäre und umfassende B2B-Integration mit Geschäftspartnern, eInvoicing für den Mittelstand sowie Software-as-a-Service. Steeb selbst informierte zudem über “Was wäre wenn?”-Planung, was heißt: Planung mit und Vergleiche zwischen Simulationen.

Über das Kennzahlen-Cockpit für den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) informierte Steeb in der Reihe für den Industrie-, Maschinen- und Anlagenbau. Weitere Themen hier: Der Engineering-Prozess sowie After Sales Prozesse mit SAP und werksübergreifende Variantenkonfiguration im Mittelstand.

Im Bereich Konsumgüterindustrie und Handel ging es unter anderem um die Nutzung von SAP E-Commerce-Applikationen im Bereich B2B/B2C, praktische Beispiele aus Kundenprojekten inklusive. Auch die Konsolidierung mit SAP und der Einsatz von CRM im Versandhandel sowie internationale Roll-Out-Projekte standen auf dem Programm.

Für Service Provider präsentierte SAP branchenspezifische Lösungspakete mit vordefinierten Kernprozessen und lieferte Informationen über Business Intelligence (BI). Ein Unterpunkt: Die Frage Business Objects oder SAP BI? Weitere Themen waren Personaleinsatzplanung im modernen Umfeld sowie Herausforderungen für IT- und Consulting-Dienstleister.

Mit der Meldungsbearbeitung im SAP Solution Manager mit Service Desk beschäftigte sich Steeb im Bereich Service & Support. Weiter wurden die Prozessinnovation mit Six Sigma und RWD@Steeb thematisiert – mit Augenmerk auf die effiziente Unterstützung bei der Software-Implementierung mit dem SAP Productivity Composer by RWD.

In den Vorträgen und Fachreferaten rund um DCW-Software ging es um neue Funktionen für Auswertungen im Excel-Format, das auswertbare DCW-Archiv und das Changemanagement für eine bessere IT-Akzeptanz der Anwender. SAP stellte seinen SAP Enterprise Support vor.

Das Forum fand seinen spannenden Abschluss in einem Bericht des Physikers und ehemaligen Raumfahrers Dr. Ulf Merbold über seinen Weg ins All.

Dr. Ulf Merbold bei seinem Vortrag

Tags:

Leave a Reply