Lagerverwaltung bei DaimlerChrysler mit Task & Resource Management von SAP

Feature | 4. Mai 2006 von admin 0

Die MLOG Logistics GmbH übernimmt als Generalunternehmer den kompletten Anlagenbau und liefert Fördertechnik, Regalbediengeräte sowie die unterlagerte Steuerung (S7) mit der Visualisierung. Die DaimlerChrysler AG plant die Inbetriebnahme des vollautomatischen Paletten-Hochregallagers zur Produktionsversorgung. Am Standort Kassel werden Achsen für Nutzfahrzeuge wie den Mercedes Sprinter gefertigt. Die dreigassige Anlage hat eine Kapazität von etwa 3.000 Stellplätzen und soll 90 Ein- und Auslagerungen pro Stunde ermöglichen. Die betriebswirtschaftlichen Abläufe werden durch SAP R/3 inklusive Workforce Management gesteuert.
Task & Resource Management ist eine ab SAP R/3 Release 4.7 in SAP Workforce Management integrierte Komponente zur Ressourcen-Einsatz-Steuerung im Lager. Durch ihren Einsatz entstehen bei DaimlerChrysler nur minimale Hardwarekosten, denn TRM braucht keinen dezentralen Server und wird als Einheit mit dem ERP-System installiert. Die weitreichende Umsetzung des Projektes mit SAP-Standardkomponenten plus gezielter Erweiterungen ermöglicht dem Auftraggeber eine integrierte Prozessgestaltung in einer homogenen IT-Landschaft mit voller Releasefähigkeit. Das System sichert durch seine 24-Stunden-Verfügbarkeit die Rund-um-die-Uhr-Versorgung der Produktion.

Quelle: SALT Solutions

Leave a Reply