Robbi trifft Colgate

Feature | 29. November 2013 von Friederike Orths 0

Foto: Screenshot

Foto: Screenshot

Mithilfe der iPad-Kamera kann der Roboter nicht nur durch Räume navigieren, sondern auch Regale fotografieren und feststellen, ob Inventar nachgeliefert werden muss. „Er findet jedes Produkt im Supermarkt und kann zu einer optimaleren Warenanordnung beitragen“, so Tobias Gaumann, einer der Schüler aus dem Entwicklungsteam. Dazu analysiert SAP HANA die entstandenen Bilder. Sobald auf diese Weise fehlende Bestände entdeckt werden, bewegt sich der Roboter automatisch ins Warenlager, um für Nachschub zu sorgen.

„SAP HANA übermittelt dem Roboter, welches Produkt fehlt. Dann kann er die Regale wieder auffüllen“, so Gaumann. Dadurch steht dem Personal mehr Zeit für andere Aufgaben zur Verfügung. Außerdem kann der Roboter dabei helfen, Vorschriften zur Warenpräsentation einzuhalten.

Link zum Video:

 

SAP erhält Auszeichnung für Engagement bei FIRST LEGO League

Das Projekt entstand im Rahmen der FIRST LEGO League, einem von SAP unterstützten Bildungsprogramm, das Jugendliche zwischen zehn und sechzehn Jahren spielerisch an Technik und Wissenschaft heranführt. Jedes Team bekommt einen Coach zur Seite gestellt und hat acht Wochen Zeit, einen LEGO-Roboter zu bauen. Für ihr Engagement wurde die SAP jetzt von Hands on Technology, dem Ausrichter des Wettbewerbs, als „Herausragender Förderer der Kinder- und Jugendbildung in Naturwissenschaft und Technik“ ausgezeichnet.

Tags: , , ,

1 comment

  1. Alex

    Sehr interessanter Artikel!

Leave a Reply