Soccer team in a huddle

Logistik: Effektive Hofsteuerung durch webbasierte Add-ons

Feature | 20. Mai 2013 von Anja Paschke-Hess 0

Die SCHÜTZ Gruppe hat für ihr neues Zeitfenster- und Ausschreibungsmanagement zwei Add-on-Lösungen des SAP-Partners leogistics auf Basis der Anwendung SAP ERP eingeführt. Die Gruppe verfügt damit für entscheidende Prozesse in der Logistik über eine zeitgemäße, flexible und skalierbare Software mit voller Integration in das ERP-Backend.

Die SCHÜTZ Gruppe entwickelt und produziert seit 1958 innovative Produkte aus Kunststoff und Metall. Über 3.000 Mitarbeiter sind heute an weltweit 38 Produktions- und Servicestandorten tätig. Die alte Lösung für das Zeitfenstermanagement und Ausschreibungen im Anlieferprozess bot kaum noch Möglichkeiten für Erweiterungen und war zu unflexibel. Daher entschied sich die Gruppe für einen Wechsel.

In nur drei Monaten führte der SAP-Partner leogistics in der SCHÜTZ-Niederlassung in Selters eine webbasierte Lösung mit den Softwarekomponenten „leogistics Trans – Ausschreibungsmanagement“ und „leogistics Slot – Zeitfenstermanagement“ auf Basis von SAP ERP ein. Dabei wurden auch mehr als 60 Spediteure und Frachtführer mit insgesamt 150 Anwendern angebunden. Bei etwa 170 Zeitfensterbuchungen täglich profitieren die Mitarbeiter heute von

  •  einem Zeitfenster- und Ausschreibungsmanagement in einer zentralen SAP-Plattform
  • der direkten Integration der Transportbelege in die Lösung SAP Logistics Execution System
  • festen und variablen Zeitfensterdauern auf Basis von Kapazitäten
  • der Berücksichtigung von Pausenzeiten und Schichtkalendern
  • einer dynamischen Lade- und Entladestellenfindung
  • einem Ladelistendruck für den Spediteur
  • der Übernahme des Frachtpreises in den Transportbeleg

Weitere Informationen:
Hier mehr über die Add-on-Lösungen des SAP-Partners leogistics erfahren.

Tags: , , ,

Leave a Reply