Manch ein Mitarbeiter kann deutlich mehr

Feature | 24. August 2005 von admin 0

Seit acht Jahren ist Heiner B. schon im Unternehmen, immer zuverlässig, korrekt und pünktlich. Den Kolleginnen und Kollegen tritt er stets zuvorkommend und hilfsbereit gegenüber. Doch seine Arbeit erledigt er still und heimlich. Nicht einmal sein direkter Vorgesetzter weiß so richtig, wann er was macht. Heiner B. gehört nämlich zu der Spezies von ruhigen Mitarbeitern, die sich während ihrer Arbeit kaum austauschen. Eigentlich vorbildlich, werden jetzt viele Chefs denken. Aber wie würden seine Ergebnisse aussehen, wenn Herr B. sich ab und zu mal mit seinen Kollegen austauschen würde?
In den letzten Jahren hat sich in den Unternehmen viel getan. Effizienz war das Zauberwort, Entlassungen die nackte Tatsache. Nachdem sich jetzt die „geschorenen“ Abteilungen neu aufgestellt haben, kommt es in vielen Unternehmen wieder zur Ernüchterung. Das Wirtschaftswunder lässt immer noch auf sich warten. Droht nun eine weitere Entlassungswelle? Dass muss nicht sein, glaubt der Freiburger Softwarehersteller und SAP Business Partner United Planet. Mit dem Release „Summer ´05“ stellt er die neueste Version seiner Software „Intrexx Xtreme“ vor. Mit Intrexx können Unternehmen und Verwaltungen schnell und preiswert Mitarbeiterportale – vielfach auch Intranets genannt – erstellen und betreiben, welche Wissen und innerbetriebliche Abläufe organisieren. Neben zahlreichen neuen Funktionen und Vorlagen, zum Beispiel einem Werkzeug zur schnellen betrieblichen Meinungsumfrage (E-Voting), bietet die neue Version nun auch einen Projekt-, Aufgaben- und Zeitmanager an.

Intrexx Xtreme spricht SAP Business One

Mit einer gemeinsam mit SAP entwickelten Version von Intrexx Xtreme lassen sich schnell und einfach komplette Unternehmenslösungen aus einem Guss erstellen. Das Paket verfügt über Vorlagen und Applikationen zur Erstellung von ganzheitlichen Unternehmenslösungen für SAP Business One. Mit dem Software Development Kit (SDK) können Daten in Echtzeit in personalisierbaren Enterprise Portalen und Dashboards mit Drill-Down-Funktionalität zur Verfügung gestellt werden.
Mit Intrexx Xtreme und SAP Business One lassen sich erstmals durchgängige Oberflächen und Arbeitsumgebungen, so genannte Workplaces, entwickeln, mit denen komplettes E-Business nun auch in kleineren und mittleren Unternehmen überschaubar und homogen umgesetzt werden kann.
Die – wie bei Portalen üblich – mit einem gewöhnlichen Browser bedienbare Softwarelösung konzentriert sich voll und ganz auf Teamarbeit. Jedes Projekt wird in einzelne Aufgaben zerlegt, die wiederum den Teammitgliedern zugeordnet werden. Allen Beteiligten steht ein virtueller Projektraum zur Verfügung, in dem Dokumente oder Memos zentral abgelegt werden. Auf Wunsch können die Memos automatisch per E-Mail versendet werden. So sind auch Mitarbeiter, die viel unterwegs sind, oder externe Projektteilnehmer immer informiert. Ein zentrales Portal gibt jedem Teammitglied Auskunft über den aktuellen Projektstand. Fertige Auswertungen und eine grafische Übersicht adressieren die Projektleiter und Manager.

Rollenspiele im Unternehmen

Eingebunden in das komplette Firmenintranet verfügt das Intrexx Xtreme Projekt-Studio über eine Benutzerverwaltung, die alle Informationen rollenbasierend bereitstellt. Meldet sich ein Mitarbeiter am Intranet an, findet er auf seiner Startseite neben anderen nützlichen Informationen auch ein so genanntes Portlet mit einer Auflistung der ihm persönlich zugeordneten Aufgaben. Will er eine dieser Arbeiten angehen, klickt er auf eine „Aufnahmetaste“, und die Arbeitszeit wird im Hintergrund mitgeschnitten. Nach Beendigung des Jobs wird die Aufzeichnung gestoppt und die Zeit automatisch dem Projekt zugeordnet.
Einfachheit – so lautet das Rezept von United Planet, um eben auch die eher unstrukturiert arbeitenden Mitarbeiter an die Methoden des modernen Projektmanagements heranzuführen. „Projektmanagement ist – ähnlich wie CRM – ein komplexes Thema, das in der Regel neben der richtigen Software auch beträchtliche Schulungen in der Methodik erfordert“, so Axel Wessendorf, Geschäftsführer von United Planet. „Dies ist auch der Grund, warum die Unternehmen in der Vergangenheit beim Einsatz der zweifelsfrei intelligenten und nützlichen Werkzeuge wie CRM oder Projektmanagement Zurückhaltung bewahrt haben. Wer heute wettbewerbsfähig bleiben will, muss aber alles versuchen, um die chronisch knappe Ressource ,Mitarbeiter’ möglichst effizient einzusetzen.“ Die Lösung selber ist im Rahmen des vom Land Baden-Württemberg geförderten Projektes „Motivationsorientierte Wissensbewertung“, welches United Planet in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart erarbeitet hat, entstanden.
Die gesamte Portalsoftware mit Benutzerverwaltung, Applikations- und Layoutmanager und vielen anderen nützlichen Werkzeugen und Vorlagen kostet einmalig etwa 100 Euro pro Mitarbeiter, das Intrexx Xtreme Projekt-Studio einmalig 1.298 Euro. Eine uneingeschränkte Vollversion von Intrexx Xtreme kann kostenlos von der Webseite von United Planet herunter geladen werden. Erst ab dem sechsten Benutzer ist der Kauf von weiteren Lizenzen notwendig.

Weitere Informationen:

www.intrexx.de

Leave a Reply