Soccer team in a huddle

Mit Sicherheit besser entwickelt: Rezepturen für Konsumgüter

Feature | 23. September 2013 von Jutta Maxeiner 0

Rückrufstatistiken zeigen, wie wichtig es ist, Rohstoffe und Zutaten bereits in den frühen Phasen der Produktentwicklung auf ihre Sicherheit zu testen. Die Anwendung SAP PLM Recipe Development sorgt für die sichere Verwaltung von Rezepturen und unterstützt Konsumgüterhersteller von Anfang an bei der Erstellung neuer Rezepte.

Fast täglich kommen neue Konsumgüter auf den Markt. Stellt sich zu spät heraus, dass gefährliche Nebenprodukte wie Weichmacher oder Konservierungsmittel enthalten sind, verängstigt das die Verbraucher, das Image des Unternehmens leidet. Umso wichtiger ist es, die Sicherheitschecks bei Rohstoffen und Zutaten fest in die Produktentwicklung zu integrieren – von Beginn an.

SAP PLM Recipe Development, eine Komponente der Anwendung SAP Product Lifecycle Management (SAP PLM), erweitert die Anwendung SAP ERP um wichtige Funktionen für die Produktentwicklung. Unternehmen der Lebensmittel-, Kosmetik- und Chemieindustrie können damit Rezepturen erstellen, Rezeptalternativen ergänzen, Inhaltsstoffe einsetzen und prüfen und alle Spezifikationen pflegen und verwalten.

Dank bewährter Voreinstellungen lässt sich SAP PLM Recipe Development mit einer Schnellstartlösung zum Festpreis zügig einführen – und dabei dennoch den unternehmens- und produktspezifischen Anforderungen anpassen.

Webseminare anschauen:

Weitere Informationen:
Mehr zum Thema SAP Product Lifecycle Management (SAP PLM)

Tags: , , ,

Leave a Reply