Soccer team in a huddle

SAP Model Company Services für schnelle Innovationen mit SAP S/4HANA

27. März 2017 von Susan Galer 11

Führende Unternehmen, die Innovationen wie SAP S/4HANA einsetzen, können nun mit den vorkonfigurierten SAP Model Company Services schneller geschäftliche Vorteile erzielen.

Hochmoderne Anwendungen und bewährte Best Practices von Firmen wichtiger Branchen – dieser Service ist die Antwort der SAP, um Kunden zu helfen, die dem immer dringlicher werdenden Ruf nach digitaler Transformation nachkommen müssen. Mit diesen branchenspezifischen, praktischen Erfahrungen marktführender Unternehmen lässt sich die Implementierungszeit drastisch verkürzen und die Prototyperstellung beschleunigen.

„Das Konzept des Modellunternehmens ermöglicht Kunden auf schnellstem Wege von ihren Investitionen in SAP-Lösungen zu profitieren“, erläutert Herbert Illgner, Executive Vice President, Strategic Projects im Bereich SAP Digital Business Services bei SAP. „Es ist die höchste Form der Standardisierung für einen bestimmten Geschäftsbereich oder eine bestimmte Branche. Damit sind Kunden in der Lage, das Risiko zu verringern und die Einführung zu beschleunigen – in allen Phasen der Evaluierung, Vorbereitung, Validierung und Realisierung.“

Verfügbar als Standalone-Lösung oder als Teil der Servicepakete von SAP S/4HANA Value Assurance beinhalten SAP Model Company Services das breite und fundierte Fachwissen von Unternehmen. Dieser Ansatz kann sich auszahlen. Hier zwei Beispiele für die Branchen Einzelhandel und Bankwesen.

Einzelhändler sind bereit fürs Omnichannel-Zeitalter

Die modernen Technologien stellen Einzelhandelsunternehmen aller Größen vor große Herausforderungen. Das Marktforschungsunternehmen IDC geht in seinen Prognosen davon aus, dass Einzelhändler ihre Investitionen in den digitalen Wandel bis 2019 verdreifachen werden. Der Service SAP Model Company for Omnichannel Retail bietet Einzelhandelsunternehmen ein Konzept zur Beschleunigung der digitalen Innovation in diesem wettbewerbsintensiven Umfeld.

„Einzelhändler benötigen systemübergreifenden Echtzeiteinblick, damit sie ihren Kunden, jederzeit und überall das individuelle Einkaufserlebnis bieten können, das sie erwarten“, erklärt Jörg Wagner, Senior Vice President und globaler Leiter von Consumer Industries Digital Business Services bei SAP. „Mit der Referenzarchitektur, die wir bereitstellen, sind Einzelhändler in der Lage, Innovationsprojekte zu beschleunigen und gleichzeitig die damit verbundenen Risiken zu minimieren. Kunden auf dem Weg zum digitalen Unternehmen bietet dieser Service einen branchenspezifischen digitalen Rahmen, der IT und Geschäftsbereich zusammenbringt, damit integrierte Prozesse optimiert werden können – vom kundenfreundlichen Bestellvorgang und gezielten Werbeaktionen über Lieferantensuche und Lagerhaltung bis hin zu den Finanzdaten im Backend.

Der Service SAP Model Company for Omnichannel Retail umfasst vorkonfigurierte, sofort einsatzbereite Funktionen, die den Einsatz von mehreren SAP-Anwendungen ermöglichen, zum Beispiel SAP Hybris Commerce, SAP Hybris Marketing und SAP Customer Activity Repository sowie klassische ERP-Funktionen. Sie alle setzen auf der SAP Cloud Platform auf. Zu diesen speziellen Inhalten zählen Analysen, die helfen, Kunden besser zu verstehen und sie gezielter ansprechen zu können, Echtzeit-Einblick in Bestände und einheitliche Preisgestaltung über alle Kanäle hinweg.

Banken meistern komplexe Herausforderungen

Immer strengere Auflagen und die steigende Kundennachfrage nach schnellen und gleichzeitig bequemen Prozessen machen den Banken das Leben schwer. Und als ob das nicht schon genug wäre, stehen sie auch noch im Wettstreit mit Fintech-Start-ups und kämpfen weltweit um Marktanteile. Laut Uwe Günther, globaler Leiter von Strategy & Innovation Financial Services bei SAP, bildet der Service SAP Model Company for Integrated Digital Banking für SAP S/4HANA den digitalen Kern sowohl für neue als auch etablierte Banken. Er bietet eine breite Palette an vorkonfigurierten, durchgängigen Prozessen sowie Funktionen für das Online- und Mobile-Banking.

„Eine schnelle Markteinführung ist sowohl für traditionelle Banken als auch für Fintech-Start-ups wichtig“, erklärt Günther. „Wir bieten Finanzdienstleistern eine bewährte Landschaft durchgängiger Prozesse, die im Handumdrehen angepasst werden können. Auf diese Weise erhalten unsere Kunden ein stabiles, digitales Fundament, um schnell innovative Services bereitstellen zu können, die ihre Endkunden zufriedenstellen.“

Derzeit führt die SAP mit mehreren Kunden Pilotprojekte durch. Darunter eine lateinamerikanische Bank, die ihr veraltetes Core-Banking-System modernisieren möchte. „Die Kunden sind sehr interessiert an unserem Konzept, denn damit beschleunigen wir die Markteinführung neuer, digitaler Services gleichzeitig minimieren wir die Risiken. Unsere Kunden können eine große Auswahl an Funktionen nutzen, die sich bei anderen Banken bereits als erfolgreich bewährt haben“, so Günther.

Der digitale Wandel: Roadmaps für verschiedenste Branchen

Jeder SAP Model Company Service besteht aus einem einsatzfertigen Modell mit praxisnahen Simulationen und Workshops mit vielen praktischen Übungen. Anfangs werden die Services für ungefähr zehn verschiedene Branchen und Geschäftsbereiche verfügbar sein – unter anderem für die Versicherungsbranche, Öl- und Gasindustrie, vernetzte Fertigung und die Forschung und Entwicklung. Das Portfolio soll im Laufe des Jahres durch zusätzliche Branchen erweitert werden.

Folgen Sie Susan Galer auf Twitter unter @smgaler
Bild oben via Shutterstock

Tags: , ,

Leave a Reply