Need for Speed

Feature | 9. November 2012 von Olga Heiland 0

 

Formel 1 steht für Leistung, Präzision und Höchstgeschwindigkeit. Während die Rennwägen Geschwindigkeiten von 350 km/h erreichen, werden auch in der Datenverarbeitung Extremleistungen gefordert. Von der Simulation der Aerodynamik bis hin zur Fahrzeugsteuerung werden vor Ort ständig Daten analysiert. Dabei werden die notwendigen Daten von 120 Onboard-Sensoren übertragen, um die Performance der Fahrer und ihrer Teams zu verbessern. Das Vodafone-McLaren-Mercedes-F1-Team verwendet seit 2008 SAP zur Datenverarbeitung und plant den Einsatz von SAP HANA, um mehr Informationen schneller zu Verarbeiten – besonders zum Ende des Rennens. In diesem Video erzählt Jonathan Neale, Geschäftsführer von Vodafone McLaren Mercedes, über die erfolgreiche Zusammenarbeit des Rennteams mit SAP.

Tags: ,

Leave a Reply