Soccer team in a huddle

L’OCCITANE Group treibt mit SAP-SuccessFactors-Lösungen die Digitalisierung seines Personalwesens voran

Pressemitteilung | 13. Dezember 2017 von SAP News

Wie die SAP heute bekannt gab, hat der Naturkosmetikhersteller L’OCCITANE Group die SAP-SuccessFactors-Lösungen für das Personalmanagement implementiert, um die Digitalisierung seiner weltweiten HR-Prozesse voranzutreiben.

Mit den SAP-SuccessFactors-Lösungen verfügt L’OCCITANE über eine weltweit einheitliche HR-Plattform mit besserem Einblick in das Einzelhandelsgeschäft. Zugleich konnte das Unternehmen die konzernweiten HR-Prozesse durch Standardisierung effizienter gestalten. Durch eine einfachere Verwaltung zentraler Prozesse im Personalwesen und ein einheitliches, erstklassiges Benutzererlebnis für alle Mitarbeiter ist die L’OCCITANE Group nun besser in der Lage, neue Spitzenkräfte anzuwerben und an das Unternehmen zu binden.

„Unsere Wahl fiel auf die SAP-SuccessFactors-Lösungen, da sie uns eine Vereinfachung und Optimierung unserer Abläufe im Personalwesen ermöglichen“, erklärt Xavier Meulemans, Director of Total Rewards and HRIS bei L’OCCITANE International. „Als internationales Unternehmen, das weiter expandieren möchte, hängt unser zukünftiger Erfolg entscheidend von der Gewinnung und Bindung vielfältig talentierter Mitarbeiter ab. Mit den SAP-SuccessFactors-Lösungen können wir unsere flexible und dynamische Belegschaft in unterschiedlichen Regionen und Kulturen besser verwalten und zugleich auch die Transparenz und Effizienz verbessern. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit der SAP Innovationen in der Personalwirtschaft voranzubringen, mit denen wir den Mitarbeitern eine zentrale Rolle bei unserer digitalen Transformation einräumen.“

Im Bereich Personalwesen steht der Konzern unter anderem vor der Herausforderung, die verschiedenen Organisationsbereiche innerhalb einer globalen Struktur aufeinander abstimmen zu müssen. Mit der Implementierung der Lösungen SAP SuccessFactors Employee Central und SAP SuccessFactors Recruiting an den internationalen Standorten profitieren die Filialmitarbeiter, Manager, HR-Experten und die Zentrale von L’OCCITANE von direktem Zugriff auf Mitarbeiterdaten und können so fundiertere Entscheidungen treffen. Auch alle Stellenbewerber durchlaufen nun einen weltweit einheitlichen, optimierten und benutzerfreundlichen Bewerbungsprozess.

„Der Einzelhandel gehört zu den wettbewerbsintensivsten Branchen“, erläutert Greg Tomb, President von SAP SuccessFactors*. „Die L’OCCITANE Group sieht die Unterstützung eines differenzierten und digitalisierten Benutzererlebnisses für die Mitarbeiter als klare Investition in die Zukunft des Unternehmens. Die Zusammenarbeit mit einem der führenden Naturkosmetikhersteller, der beispielhaft dafür steht, wie Unternehmen ihre Mitarbeiter in den Mittelpunkt ihrer digitalen Transformation stellen und mit den SAP-SuccessFactors-Lösungen die Umsetzung ihrer Ziele erfolgreich unterstützen, ist für uns ein großer Gewinn. Von Branchenführern wie L’OCCITANE, die den Herausforderungen der digitalen Wirtschaft durch den gezielten Einsatz von Technologie begegnen, können auch andere Unternehmen lernen, wie sie ihre Transformation an den Anforderungen ihrer Mitarbeiter ausrichten können. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit, die hoffentlich auch in Zukunft von Erfolg gekrönt sein wird.“

Die L’OCCITANE Group, ein weltweit führender Naturkosmetikhersteller und Einzelhandelskonzern, gehört zu den vielen Tausend internationalen Unternehmen, die mit den SAP-SuccessFactors-Lösungen die Digitalisierung des Personalwesens voranbringen und ihre Mitarbeiter leistungsfähiger machen. Unternehmen möchten durch den Wandel ihrer Personalabteilung den Anforderungen eines zunehmend globalen und digitalisierten Personalmanagements gerecht werden. Dabei setzen sie auf SAP-SuccessFactors-Lösungen, um Abläufe im Personalwesen zu optimieren und das Benutzererlebnis für Mitarbeiter zu verbessern. Mit Rechenzentren auf der ganzen Welt stellt die SAP Unternehmen die notwendigen Werkzeuge zur Verfügung, um Mitarbeitern über Grenzen hinweg einheitliche Arbeitsabläufe zu bieten und lokale und regionale Vorschriften einzuhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von SAP SuccessFactors. Folgen Sie SAP-SuccessFactors-Lösungen auf Twitter unter @SuccessFactors und SAP unter @SAPdach.

* SAP SuccessFactors ist ein Markenname, der im Januar 2016 eingeführt wurde. Er bezieht sich auf das Angebot, die Mitarbeiter und das Geschäft des erworbenen Unternehmens SuccessFactors, das als eigenständige Einheit weitergeführt wird, bis die Integration mit SAP abgeschlossen ist.

Informationen zur L’OCCITANE Group

Die L’OCCITANE Group ist ein führender Hersteller von Kosmetik- und Wellness-Produkten, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren und in 3.000 Boutiquen in 90 Ländern verkauft werden. Als einer der Weltmarktführer im Premium-Beauty-Segment bietet das Unternehmen hochwertige Produkte an, die nach modernsten Produktionsverfahren hergestellt werden und auf natürlichen, nachhaltigen Inhaltsstoffen mit nachweisbarer Herkunft basieren. Zur L’OCCITANE Group gehören die vier Marken L’OCCITANE en Provence, Melvita, Erborian und L’OCCITANE au Brésil.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Über 365.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Ansprechpartner für die Presse:

Geraldine Lim, SAP, +1 (415) 418-0945, geraldine.lim@sap.com, PT

Tim Scarfe, LEWIS Communications, +1 (510) 399-9032, tim.scarfe@teamlewis.com, PT

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Tags: , ,