ONE Service und Auswirkung auf die Finanzberichterstattung der SAP (Webnachricht) 

Pressemitteilung | 9. März 2015 von SAP News 0

Jetzt mit aktualisierten Gewinn- und Verlustrechnungen für den Vorjahreszeitraum

Webnachricht

ONE Service
SAP hat damit begonnen, ihr Servicegeschäft und die Zusammenarbeit mit Kunden sowie die Bereitstellung von Services an Kunden drastisch zu vereinfachen: Statt verschiedene Services separat mit einem Mix aus lokaler und globaler Bereitstellung anzubieten, werden mit dem neuen „ONE Service“-Ansatz die Services der SAP aus einem einheitlichen Portfolio von einer einzigen globalen Organisation und auf Basis eines einheitlichen Vertrags zur Verfügung gestellt. Diese Zusammenführung von Services wird sich in der Finanzberichterstattung der SAP widerspiegeln, indem die jeweiligen Umsätze in einer Umsatzposition der Gewinn- und Verlustrechnung zusammengefasst werden. SAP wird daher die Struktur der Gewinn- und Verlustrechnung ab dem ersten Quartal 2015 anpassen. Mit der Anpassung der Gewinn- und Verlustrechnung ändern sich weder der Gesamtumsatz noch die ausgewiesenen Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und -Support und die Softwareerlöse. Der am 20. Januar veröffentlichte Ausblick des Unternehmens basiert auf dieser angepassten Gewinn- und Verlustrechnung.

Gewinn- und Verlustrechnungen für den Vorjahreszeitraum
SAP führt den „ONE Service“-Ansatz ein, um ihren Kunden ganzheitliche Serviceangebote anbieten zu können. Diese Zusammenführung von Services wird sich in der Finanzberichterstattung der SAP widerspiegeln, indem die jeweiligen Umsätze in einer Umsatzposition der Gewinn- und Verlustrechnung zusammengefasst werden. SAP wird daher die Struktur der Gewinn- und Verlustrechnung ab dem ersten Quartal 2015 anpassen. Die neue Umsatzposition „Services“ beinhaltet die Premium-Support-Services sowie Beratungs- und sonstige Services. Umsätze aus Enterprise Support und anderen standardisierten Supportangeboten werden weiterhin in der Position „Softwaresupport“ ausgewiesen. Die bisher dargestellte Zwischensumme „Software- und softwarebezogene Services“-Erlöse (SSRS), die noch Premium-Support-Umsätze beinhalteten, wird durch die Zwischensumme „Cloud und Software“-Erlöse ersetzt, in der Premium-Support-Services nicht mehr enthalten sind. Entsprechend finden Sie die angepassten Gewinn- und Verlustrechnungen der Jahre 2013 und 2014 sowie der jeweiligen Quartale für 2014 sowie die Umsatzerlöse nach Regionen für Software und Cloud unter folgendem Link.

Weitere Informationen erhalten Sie im Webinar (in englischer Sprache).

Die begleitenden Folien (in englischer Sprache) finden Sie hier.

Tags:

Leave a Reply