PepsiCo standardisiert unternehmensweite Prozesse mit SAP

Feature | 9. Juni 2004 von admin 0

Mit PepsiCo hat sich ein weiteres führendes Unternehmen aus der Konsumgüter-, Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie für SAP entschieden, um Geschäftsprozesse zu optimieren und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Mit Weltmarken wie Pepsi-Cola, Gatorade, Tropicana, Frito-Lay und Quaker Foods ist PepsiCo einer der größten globalen Getränke- und Nahrungsmittelkonzerne. Eine integrierte Businesslösung, die den Ansprüchen aller zentralen Unternehmensbereiche entspricht, wird nun eine durchgängige, unternehmensweite Transparenz sämtlicher Prozesse ermöglichen. Mit der mySAP Business Suite will PepsiCo die Absatzplanung und Disposition sowie das Lieferketten-Management, Lagerhaltung und Distribution verbessern. Dafür wird ein durchgängiger Prozess gestaltet, der kundenbezogene Aktivitäten wie Vertrieb und Marketing direkt mit dem Management der Supply Chain und der Lagerbestände verbindet.
“Die Einführung einer einheitlichen Technologieplattform ist ein Meilenstein für die Optimierung unserer Geschäftsprozesse über sämtliche Bereiche und Standorte hinweg”, erklärt Indra K. Nooyi, Präsident und Finanzvorstand der PepsiCo. “Als etablierter Lösungsanbieter für die Konsumgüterbranche bietet SAP fundierte Technologien und die Branchenkenntnisse, die uns helfen, Unternehmensziele wie kontinuierliches Wachstum und höhere Effizienz zu erreichen sowie gleichzeitig die Betriebskosten für die Lösung zu senken.” Der Vorstandssprecher der SAP, Henning Kagermann, erläutert dazu: “Für SAP ist PepsiCo, als ein weltweit führender Getränke- und Nahrungsmittelhersteller, ein wichtiger Kunde. SAP-Lösungen entwickeln sich für die Konsumgüterbranche zunehmend zu einer Art De-facto-Industriestandard. Wir sind überzeugt, dass wir PepsiCo – wie viele andere Unternehmen auch – darin unterstützen, Technologie als Basis für Wachstum und Innovation zu nutzen.”

Quelle: SAP AG

Leave a Reply