SAP HANA in zwei Wochen

Feature | 13. Dezember 2011 von Heather McIlvaine 0

Theoretisch ist SAP HANA in der Lage, die Geschäftswelt zu revolutionieren. In der Praxis kann die Implementierung einer grundlegend neuen Technologie jedoch Angst einflößen. Diese Kluft zwischen Theorie und Praxis schließt SAP mit ihren Rapid-Deployment-Lösungen für SAP HANA.

Auf der TechEd in Madrid haben wir die Rapid-Deployment-Lösungen für SAP HANA in Aktion erlebt und waren sehr beeindruckt. Umso mehr haben wir gestaunt, als wir hörten, dass der SAP-Kunde Provimi die Anwendung in nur zweieinhalb Wochen eingeführt hat. Im Folgenden erfahren Sie, welche aktuellen und zukünftigen Rapid-Deployment-Lösungen für SAP HANA vorgesehen sind und wie diese funktionieren.

In kürzester Zeit an den Start

Für Unternehmen entfällt in Zukunft der monatelange Prozess, in dem sie die aktuellen und zukünftigen Geschäftsanforderungen ermitteln, eine Lösung auswählen, Funktionen anpassen und schließlich die Software einführen. Denn mit den vorkonfigurierten Inhalten und vordefinierten Services der SAP-Rapid-Deployment-Lösungen lassen sich Softwareanwendungen schnell und einfach produktiv einsetzen.

Da Unternehmen zunächst nur bestimmte, vorkonfigurierte Funktionen einführen, lassen sich diese Lösungen in wenigen Wochen nutzen – und das zu einem Festpreis. Mit zunehmendem Wachstum können Unternehmen später ihren Lösungsumfang ausweiten.

SAP HANA ist für das Rapid-Deployment-Modell gut geeignet, denn die In-Memory-Technologie erfordert nicht nur vollkommen neue Software (SAP HANA), sondern auch entsprechende Hardware (hochperformante Server). Für Unternehmen, die eine solche Investition nicht mit einem Mal tätigen möchten, bieten die Rapid-Deployment-Lösungen für SAP HANA – mit ihrem festen Leistungsumfang und fixen Preis – eine erschwingliche Möglichkeit, die Vorteile der Echtzeitanalysen sofort zu nutzen.

Die Rapid-Deployment-Lösungen für SAP HANA zählen zu den neuesten Rapid-Deployment-Angeboten von SAP. Derzeit bietet SAP Schnellstartmöglichkeiten für unterschiedliche Geschäftsfunktionen in folgenden Bereichen:

  • SAP HANA
  • SAP ERP und SAP ERP Financials
  • SAP Customer Relationship Management (CRM)
  • SAP Supply Chain Management (SCM)
  • SAP Product Lifecycle Management (PLM)
  • SAP NetWeaver Master Data Management
  • SAP-BusinessObjects-EPM-Lösungen
  • SAP-Lösungen für Nachhaltigkeit

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Roadmap: Rapid-Deployment-Lösungen für SAP HANA

Roadmap: Rapid-Deployment-Lösungen für SAP HANA

SAP hat bereits zwei Rapid-Deployment-Lösungen für SAP HANA ausgeliefert; zwei weitere sind bis Jahresende geplant:

  • Rapid-Deployment-Lösung von SAP ERP für CO-PA mit SAP HANA (aktuell erhältlich)
  • Rapid-Deployment-Lösung von SAP ERP für Operational Reporting mit SAP HANA (aktuell erhältlich)
  • SAP-Rapid-Deployment-Lösung für Kundensegmentierung mit SAP HANA (geplant für Q4 2011)
  • SAP-Rapid-Deployment-Lösung für Sales-Pipeline-Analyse mit SAP HANA (geplant für Q4 2011)

Insgesamt sind etwa 20 Rapid-Deployment-Pakete für SAP HANA in Kombination mit diversen Geschäftsbereichs- und Branchenlösungen geplant. Hierzu gehören folgende Lösungen:

  • Version 2 der Rapid-Deployment-Lösung von SAP ERP für Operational Reporting mit SAP HANA (geplant für Q1 2012)
    • liefert zusätzliche Berichte
    • Rapid-Deployment-Lösung von SAP Deposits Management für Transaktionshistorien mit SAP HANA (geplant für Q1 2012)
    • Rapid-Deployment-Lösung von SAP Bank Analyzer für die Rechnungslegung mit SAP HANA (geplant für Q1 2012)
    • Rapid-Deployment-Lösung von SAP ERP für Financial Accelerator mit SAP HANA (geplant für Q1 2012)

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Schnelle Analysen mit SAP HANA

Aufbau einer Rapid-Deployment-Lösung für SAP HANA aus dem Frontend (links) und dem Backend (rechts) (Screenshot: SAP AG)

Schnelle Analysen mit SAP HANA

Unternehmen, die sich für den Einsatz einer Rapid-Deployment-Lösung für SAP HANA entschieden haben, müssen im Backend die entsprechende SAP-Business-Suite-Anwendung ausführen. Um beispielsweise die Rapid-Deployment-Lösung von SAP ERP für Operational Reporting mit SAP HANA einzuführen, ist SAP ERP 6.0 erforderlich. Die Oberfläche am Frontend wird von SAP BusinessObjects Explorer bereitgestellt.

Die Analysen hingegen liefert die Rapid-Deployment-Lösung. SAP hat die meistverwendeten Berichte für die einzelnen Geschäftsbereiche und Funktionen ermittelt, zum Beispiel für den Vertrieb und die Ergebnis- und Marktsegmentrechnung (CO-PA), und hat sie in das jeweilige Paket der Rapid-Deployment-Lösung eingebunden.

In der Rapid-Deployment-Lösung von SAP ERP für Operational Reporting mit SAP HANA können Kunden 21 unterschiedliche operative Berichte für die Bereiche Finanzwesen, Vertrieb, Versand, Beschaffung und Stammdaten in Echtzeit analysieren. Jedes Schnellstartpaket wird mit der Anwendung SAP HANA ausgeliefert, die Folgendes umfasst: Data Services, Replication Server, SAP-HANA-Studio und SAP-HANA-Datenbank.

Für die Echtzeitanalyse von Geschäftsdaten brauchen Sie lediglich das SAP-HANA-Studio öffnen und den gewünschten Bericht auswählen. Möchten Sie beispielsweise Ihre Umsätze analysieren, öffnen Sie den Umsatzbericht, der Millionen Datensätze enthalten kann, und wählen die für Sie interessanten Informationen aus: zum Beispiel Nettoumsatz, Kunde, Land, Jahr, Quartal und Monat. Mit einem einzigen Klick führen Sie den Bericht aus und erhalten sofort einen Einblick in Ihre Unternehmensumsätze.

Die SAP-Landscape-Transformation-Software gewährleistet, dass alle Daten aus dem Backend in Echtzeit in SAP HANA repliziert werden, wo sie sich mit der In-Memory-Technologie analysieren lassen. Der Bericht wird automatisch und in Sekundenschnelle mit neuen Daten aktualisiert.

Dieses Video zeigt die Rapid-Deployment-Lösung für SAP HANA in Aktion.

Tags:

Leave a Reply