Soccer team in a huddle

REUTER TECHNOLOGIE: Transparenz in den Geschäftsprozessen zahlt sich aus

Feature | 9. Dezember 2013 von Anja Paschke-Hess 0

Die standortübergreifenden Prozessketten zu straffen – genau das hatte sich REUTER TECHNOLOGIE von der Mittelstandsanwendung SAP Business One versprochen – mit  Erfolg. Obendrein wurde die effiziente Einführung mit einem der SAP Quality Awards belohnt.

REUTER TECHNOLOGIE aus Alzenau hat sich auf verfahrenstechnische Prozesse spezialisiert und beliefert Kunden aus unterschiedlichen Branchen mit elektro- oder lasertechnischen Produkten. Ein weiteres Spezialgebiet sind gekühlte Bauteile für Anwendungen im Hoch- und Ultrahochvakuum, beispielsweise in der Hochschulforschung oder Medizintechnik. Um die standortübergreifenden Prozessketten zu verbessern, führte das Unternehmen gemeinsam mit dem SAP-Partner AdS Consulting GmbH die ERP-Anwendung SAP Business One ein, ergänzt durch eine branchenspezifische Erweiterung der beas group AG. Heute zeichnen sich die Abläufe bei REUTER TECHNOLOGIE durch standortübergreifende Transparenz aus – eine gute Basis für Entscheidungen und kontinuierliche Prozessverbesserung. Sinnvolle Schnittstellen zu bestehenden Lösungen sichern einen einheitlichen Prozessfluss und die hohe Qualität der Abläufe.

Die zügige und kosteneffiziente Implementierung hat sich auch in einer ganz anderen Hinsicht als Gewinn erwiesen: Das Projekt wurde mit einem der SAP Quality Awards 2013 in Bronze ausgezeichnet. Für Irini Kalamaris, Quality Director von SAP Deutschland, ein klares Signal: „Die diesjährigen Projekte zeigen ganz deutlich, dass die Qualitätsmaßnahmen im Projektmanagement rasch zur Wertschöpfung beitragen.“

Weitere Informationen:
Hier mehr über die SAP Quality Awards erfahren.

Tags: ,

Leave a Reply