Soccer team in a huddle

SAP aktualisiert den Ausblick der effektiven Steuerquote für das Gesamtjahr 2017 aufgrund eines einmaligen positiven Steuereffekts

Pressemitteilung | 15. Dezember 2017 von SAP News 3

WALLDORF — Die SAP SE hat heute den Ausblick der effektiven Steuerquote für das Gesamtjahr 2017 aktualisiert.

Bei der Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2017 hat SAP angekündigt, dass im vierten Quartal ein einmaliger positiver Steuereffekt im Zusammenhang mit einer konzerninternen Übertragung von Rechten an geistigem Eigentum auf die SAP SE erwartet wird. SAP hat zudem angekündigt, eine aktualisierte Prognose für die effektive Steuerquote zu veröffentlichen, sobald der Effekt genau quantifiziert werden kann. SAP hat nun die Prognose für die effektive Steuerquote unter Berücksichtigung dieses einmaligen Effekts wie folgt aktualisiert.

Unter Berücksichtigung des geschätzten Einmaleffektes und aktualisierten Erwartungen für das Gesamtjahr erwartet SAP nun für das Gesamtjahr 2017 eine effektive Steuerquote (IFRS) von 23,0 % bis 24,0 % (bisher: unter 26,0 % bis 27,0 %) und eine Steuerquote für das Gesamtjahr 2017 (Non-IFRS) von 25,0 % bis 26,0 % (bisher: unter 27,0 % bis 28,0 %).

Dieser Ausblick berücksichtigt keine Auswirkungen einer möglichen Steuerreform in den USA.

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Über 365.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

# # #

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.
© 2017 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.

SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite https://www.sap.com/corporate/de/legal/trademark.html.

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner:

Investor Relations:
Stefan Gruber, +49 (6227) 7-44872, investor@sap.com, CET

Folgen Sie SAP Investor Relations auf Twitter unter @sapinvestor.

Presse:
Rajiv Sekhri, +49 (6227) 7-74871, rajiv.sekhri@sap.com, CET

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Tags:

Leave a Reply