SAP führt SAP Cloud for Manufacturing ein

SAP hat heute das Release von SAP Digital Manufacturing Cloud vorgestellt, einer neuen Lösung, die Unternehmen dabei unterstützt, die Leistung zu optimieren, die Produktionsqualität und -effizienz zu steigern und die Sicherheit ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten.

Mit dem Know-how von SAP in den Bereichen Industrial Internet of Things (IoT), Predictive Analytics und Supply Networks ermöglicht die Lösung den Einsatz von Industry 4.0-Technologien in der Cloud. Die Ankündigung erfolgte auf der Hannover Messe 2018, die vom 23. bis 27. April in Hannover stattfindet.

SAP Cloud for Manufacturing ergänzt und erweitert das bestehende On-Premise-Lösungsportfolio von SAP für die digitale Fertigung. Das neue, Cloud-basierte Angebot umfasst verschiedene Lösungspakete für Hersteller unterschiedlicher Größenordnungen in der Fertigungs- und Prozessindustrie sowie für die jeweiligen Rollen innerhalb der Unternehmen.

SAP-Kunden haben die Wahl:

  • SAP Digital Manufacturing Cloud for Execution bietet ihnen alle Lösungen des Portfolios für die digitale Fertigung.
  • SAP Digital Manufacturing Cloud for Analytics bietet ihnen eine Lösung, die sich auf die Analyse der Fertigungsleistung, vorausschauendes Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit konzentriert.

„Im Industrie-4.0-Zeitalter benötigen Hersteller intelligente, vernetzte Lösungen, die vorausschauende Methoden ermöglichen“, sagte Bernd Leukert, der als Mitglied des Vorstands der SAP den Bereich Produkte und Innovation verantwortet. „Unsere Cloud-Lösungen für die Fertigung helfen Kunden, vom Industrial Internet of Things zu profitieren, denn sie verbinden Geräte, Personen und Prozesse in der erweiterten, digitalen Lieferkette. Außerdem sorgen sie dafür, dass Produktions- und Geschäftsabläufe eng miteinander verknüpft werden.“

Zum Portfolio SAP Cloud for Manufacturing gehören:

  • Digital Manufacturing Cloud for Execution ist eine Lösung für den Produktionsbereich, die auf die Anforderungen der Industrie 4.0 zugeschnitten ist. Sie ermöglicht die Herstellung von Einzelstücken („Losgröße 1“) und eine papierlose Produktion. Außerdem verbindet sie Unternehmenssysteme mit den Anlagen im Fertigungsbereich, sodass auf Komponenten- und Materialebene eine lückenlose Transparenz erzielt wird – sowohl bei einzelnen als auch globalen Installationen.
  • Digital Manufacturing Cloud for Insights, eine zentralisierte, datengesteuerte Anwendung für das Management der Produktionsleistung, die es den Verantwortlichen ermöglicht, eine erstklassige Fertigungsleistung und reibungslose Produktionsabläufe zu erzielen.
  • Predictive Quality hilft Fertigungsunternehmen, wertvolle Einblicke zu gewinnen, damit sie prozessübergreifend alle Vorgaben der Spezifikationen einhalten und das Qualitätsmanagement optimieren können. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, Algorithmen für Prognosen anzuwenden, um Qualitätsverluste durch Defekte, Fehler oder Abweichungen zu reduzieren und Korrekturmaßnahmen zu empfehlen.
  • Manufacturing Network bietet eine Cloud-basierte Plattform für den Informationsaustausch, die an die Lösungen von SAP Ariba angebunden ist. Sie bietet Kunden die Möglichkeit, mit Fertigungsdienstleistern zusammenzuarbeiten, zum Beispiel mit Anbietern von 3D-Druck und CNC-Fräsen, Materiallieferanten, Originalteileherstellern und technischen Zertifizierungsunternehmen. (Siehe Ankündigung SAP-Ariba-Lösung hier.)

Ebenfalls auf der Hannover Messe vorgestellt wurde SAP Connected Worker Safety, eine Lösung, die darauf ausgelegt ist, Risiken und Kosten zu mindern und Mitarbeiter zu schützen. Informationen von Wearables und anderen mit Sensoren ausgestatteten Geräten versetzen Unternehmen in die Lage, sofort auf Gefahrensituationen oder Vorfälle reagieren zu können. Gleichzeitig helfen ihnen die Daten, einer vorzeitigen Arbeitsermüdung vorzubeugen und andere Gefahrenauslöser zu verhindern. Echtzeit-Informationen ermöglichen es, die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und anderer Parameter ständig zu überwachen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, lesen Sie diesen Artikel zum Thema Arbeitssicherheit.

Die allgemeine Verfügbarkeit der Lösungen ist bis Ende des zweiten Quartals 2018 geplant.

Ausführliche Informationen über die SAP Digital Manufacturing Cloud Suite stehen hier zur Verfügung.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Über 378.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Kathrin Eiermann, SAP, +49 6227 767029, simone.kathrin.eiermann@sap.com, CET
Jim Dever, SAP, +1 (610) 661-2161, james.dever@sap.com, EST
SAP News Center press room, press@sap.com