Soccer team in a huddle

SAP gibt zusätzliche Kandidatin für Nachwahl in den SAP-Aufsichtsrat bekannt

Pressemitteilung | 21. März 2018 von SAP News

WALLDORF – Der Aufsichtsrat der SAP SE schlägt Diane Greene, Chief Executive Officer von Google Cloud, Google LLC, USA, und Mitglied des Verwaltungsrats von Alphabet, Inc., als Kandidatin für die Nachwahl in den SAP-Aufsichtsrat vor.

Die Aktionäre der SAP werden auf der diesjährigen Hauptversammlung am 17. Mai 2018 in Mannheim über die Nachwahl von Greene abstimmen. Greene wird als Nachfolgerin von Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Klaus Wucherer vorgeschlagen, der sich entschieden hat, zum Ende der diesjährigen Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat der SAP SE auszuscheiden.

„Ich möchte Herrn Professor Wucherer für seine langjährige Tätigkeit für die SAP danken“, sagte Prof. Dr. h. c. mult. Hasso Plattner, Vorsitzender des Aufsichtsrats der SAP SE. „Mit Diane Greene hoffen wir, eine weitere unabhängige Expertin für unseren Aufsichtsrat zu gewinnen. Ihre umfassenden Kenntnisse der Softwarebranche werden ein großer Gewinn sein.“

Die Kandidatin wurde zusätzlich zu den folgenden bereits bekannt gegebenen Kandidaten für Nachwahlen in den SAP-Aufsichtsrat nominiert:

  • Aicha Evans, Senior Vice President und Chief Strategy Officer der Intel Corporation, USA, die bereits seit Juni 2017 gerichtlich bestelltes Mitglied des Aufsichtsrats ist
  • Dr. Friederike Rotsch, Group General Counsel und Leiterin Recht & Compliance der Merck KGaA, die als Nachfolgerin von Prof. Dr. Wilhelm Haarmann vorgeschlagen wurde
  • Gerhard Oswald, ehemaliges Vorstandsmitglied der SAP, der zum 1. Januar 2019, d. h. nach Ablauf der gesetzlichen zweijährigen Cooling-off-Periode für ehemalige Vorstandsmitglieder, als Nachfolger von Prof. Anja Feldmann, Ph. D., vorgeschlagen wurde

Mit diesen Kandidaten schlägt der SAP-Aufsichtsrat Persönlichkeiten mit ausgewiesenen Kompetenzen gemäß dem vom Aufsichtsrat erstellten Kompetenzprofil vor und verringert die durchschnittliche Amtszeit im Aufsichtsrat. Außerdem möchte der Aufsichtsrat mit der Nominierung von Gerhard Oswald dessen umfassendes Wissen über die SAP künftig auch für den Aufsichtsrat erhalten.

Einzelheiten zu den Kandidaten für die Nachwahlen in den Aufsichtsrat werden im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Einladung zur diesjährigen Hauptversammlung Anfang April 2018 bekannt gemacht.

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 378.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Weitere Informationen:

Investor Relations:
Stefan Gruber   +49 (6227) 7-44872   investor@sap.com, CET
Folgen Sie SAP Investor Relations auf Twitter unter @sapinvestor.

Presse:
Rajiv Sekhri   +49 (6227) 7-74871   rajiv.sekhri@sap.com, CET
Daniel Reinhardt   +49 (6227) 7-40201   daniel.reinhardt@sap.com, CET
Marcus Winkler   +49 (6227) 7-67497   marcus.winkler@sap.com, CET

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

© 2018 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.

SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite https://www.sap.com/corporate/de/legal/copyright.html.

Tags: